Logout

JobPlus: Servicekräfte

Mehr Zeit für echte Intensivpflege

Servicekräfte - Entlastung für die Pflege

Mehr Zeit für echte (Intensiv-)Pflege - dank durchdachter Entlastung durch Hilfskräfte.

In der München Klinik entlasten Servicekräfte die Pflegende auf Normal- und Intensivstationen von pflegefremden Tätigkeiten - teils als Vollzeitkräfte, teils im Minijob. Sie geben Pflegenden den Freiraum, den sie für neue Ideen brauchen. Unsere Intensivpflegerin Jana Krause entwickelte einen Plan, wie Hilfskräfte nicht nur tagsüber, sondern rund um die Uhr für Entlastung sorgen können.

Win-Win für Pflegende und Hilfskräfte

Sie wollen als Servicekraft arbeiten?

Wir suchen aktuell Servicekräfte für 5 bis 15 Std./Woche - in Teilzeit oder auf 520€-Basis. Die Stellen sind unbefristet zu besetzen.

Mehr erfahren & bewerben!

Sie wollen als Pflegekraft von der Entlastung profitieren?

Wir bieten Pflegekräften die ganze Bandbreite spannender Aufgaben - von der Station oder Tagesklinik bis zur Arbeit im OP oder dem Funktionsbereich.

Bewerben in 3 Minuten: zum Schnellkontakt

„Mitzuerleben wie Menschen sich zurück ins Leben kämpfen und sie dabei mit ihrer Pflegeexpertise zu unterstützen, macht die Arbeit auf der Intensivstation aus.“

Jana Krause über ihre Erfahrungen aus dem Alltag auf unserer Neurochirurgischen Intensivstation

24/7

Medizinisch viel wissen, pflegerisch den Patienten lange intensiv betreuen und dabei feinfühlig arbeiten - das sind die Aufgaben einer Intensivpflegekraft.

30%

Pflegekräfte leisten häufig hauswirtschaftliche, pflegefremde Tätigkeiten, die bis zu 30 Prozent der Zeit „auffressen“ und dann beim Patienten fehlen.

1 Std.

Eine Verlegung von Intensiv dauert mindestens eine Stunde pro Patient und Verlegung, da viel Reinigung sowie Ab- und Aufbauarbeiten nötig sind.

„Wie entlasten wir die Intensivpflege?“

Dieser Frage geht Jana Krause im Stationsleitungskurs nach – und erarbeitet eigenständig einen Weg.

Mit dem Ziel, Pflegende von hauswirtschaftlichen, pflegefremden Tätigkeiten zu entlasten, macht sich Jana Krause im Rahmen eines Projekts an die Arbeit. Sie rechnet, plant, führt Gespräche, entwirft Einarbeitungskonzepte und kümmert sich um die Teamentwicklung. Und ihr Projekt wird Praxis: Heute werden Stationsassistent*innen und Servicekräfte so stationsübergreifend einsetzen, dass die Intensivpflegekräfte auch in der Spätschicht und am Wochenende entlastet werden können. Ist die Stationsassistentin im Urlaub, übernimmt eine Kollegin aus dem Service-Pool die Aufgabe.

Wäre hätte das gedacht?

Wenn eine Verlegung von der Intensivstation ansteht, bedeutet das weit mehr als ein Bett von A nach B zu schieben. Es ist eine sehr aufwendige Arbeit, die bis zu einer Stunde Zeit braucht.

Arbeitsschritte bei Verlegung von Intensiv:

  • Intensivbox komplett reinigen
  • Medizintechnik-Geräte abbauen
  • Geräte desinfizieren, trocknen lassen und wieder anbauen
  • Materialwägen komplett ausräumen
  • Wägen reinigen und neu auffüllen

Zeit für die eigene Entwicklung

Von der Krankenpflegefachhelferin zur stellvertretenden Stationsleitung

Eine Besonderheit in der München Klinik ist ihre eigene Akademie, in der Pflegende ihre Ausbildung und zahlreiche Weiterbildungen machen können.

Fragt man beispielsweise Jana Krause nach der Anzahl ihrer Aus- und Weiterbildungen, muss sie ausholen:

5 Aus- und Weiterbildungen in 9 Jahren:

  • Ausbildung zur Krankenpflegefachhelferin
  • Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin
  • Weiterbildung zur Intensiv- und Anästhesiepflege
  • Weiterbildung als Praxisanleiterin
  • zuletzt zweijähriger Stationsleitungskurs
„Ich konnte in der München Klinik jede Fachweiterbildung machen, die ich wollte, ohne lang warten zu müssen. Mit dem erlernten Wissen und der erworbenen Kompetenz bin ich gut für die anfallenden Herausforderungen gewappnet.“
Jana Krause
Jana Krause

Jana Krause ist quasi im Krankenhaus groß geworden. Hier erledigte sie ihre Hausaufgaben, während ihre Mutter parallel 24-Stunden-Dienste in der Notaufnahme machte. Heute ist sie selbst stellvertretende Stationsleitung.

Lust auf Pflege in der München Klinik?

Neben der Entlastung durch Servicekräfte, bietet die München Klinik zahlreiche Benefits und Vorteile für Pflegende. Erfahren Sie hier mehr - und lernen Sie uns direkt kennen.

JobPlus: Benefits und Vorteile für Pflegendezur unverbindlichen Expressbewerbung

#Praxiswissen von unseren #Intensivstationen

In der München Klinik erwartet Intensivpfleger*innen die gesamte Bandbreite der Intensivarbeit.

#JobChance – unsere offenen Stellenangebote in der Pflege

Werden Sie Teil unseres Teams. Wir freuen uns auf Sie!

Express-Jobkontakt

Für die Pflege haben wir "Bewerben" auf den Kopf gestellt! Mit dem Express-Jobkontakt lernen wir uns kennen - ohne Zeugnisse, Lebenslauf oder Anschreiben. Einfach und unverbindlich.

Hier Express-Jobkontakt starten

Alle Pflegeberufe

Auch Gesundheits- und Krankenpflegende, die außerhalb der Intensivstation arbeiten möchten, finden in der München Klinik einen vielfältigen Arbeitsplatz mit PLUS. München freut sich auf Sie als Krankenschwester und Krankenpfleger.

Zu allen Pflegestellen