Unterstützung bei ethischen Fragen: Klinisches Ethik-Komitee

Im Klinikalltag tauchen immer wieder ethische Fragestellungen auf. Das können Konflikte im Spannungsfeld zwischen kurativer und palliativer Behandlung sein, Unsicherheiten über den Patientenwillen bezüglich künstlicher Ernährung oder Beatmung, Fragestellungen hinsichtlich des Umgangs mit dementen oder nicht mehr ansprechbaren Patienten oder auch Konflikte im Zusammenhang eines möglichen Schwangerschaftsabbruches.

In solchen Fällen hilft das Klinische Ethik-Komitee (KEK) unseres Klinikums. Es berät, schafft Orientierung und unterstützt bei der Entscheidungsfindung, indem es ethische Konflikte aus allen relevanten Blickwinkeln untersucht. Der Wille der Patientin, des Patienten steht dabei im Vordergrund.

Dem Ethikkomitee gehören Personen aus folgenden Berufsgruppen an:

  • Ärztlicher Bereich
  • Pflegerischer Bereich
  • Psychologisch-therapeutischer Bereich
  • Bereich des Sozialdienstes
  • Bereich der Seelsorge
  • Patientenfürsprache (Bürgerliches Ehrenamt)

Die fachübergreifende Zusammenarbeit bringt zusätzliche, ergänzende Fragestellungen in die klinischen Handlungsabläufe ein.

Das Komitee unterstützt damit die Berücksichtigung des Patientenwillens bei weitreichenden Behandlungsentscheidungen.

Es trägt dazu bei, dass Verantwortung, Selbstbestimmungsrecht, Vertrauen, Respekt, Rücksicht und Mitgefühl als grundlegende Werte in unserem Klinikum im Vordergrund stehen.

Aufgaben des Ethikkomitees

  • Es sensibilisiert für Themen ärztlicher und pflegerischer Ethik
  • Es berät Patienten, Angehörige und Beschäftigte des Klinikums zu ethischen Fragen
  • Es führt ethische „Konsile“ durch (Fallbesprechungen zur Lösungsfindung bei ethischen Konflikten mit allen Beteiligten)
  • Es entwickelt transparente Verfahren, die dafür sorgen, dass alle Beteiligten über einen vorliegenden Patientenwillen informiert sind
  • Es bietet Fortbildungen in ethischen Fragen an

Sie können sich als Patient oder Patientin, Verwandte/r und Angehörige/r jederzeit an das Ethikkomitee wenden. Auch unseren Mitarbeiter/innen steht das Komitee jederzeit zur Verfügung.

Das KEK arbeitet streng vertraulich. Das Ziel der klinischen Ethikberatung besteht darin, für alle Beteiligten - Patient/in, Angehörige und Behandlungsteam - schwierige Entscheidungen zu erleichtern, die beste Behandlung zu finden, diese ethisch zu fundieren und nachvollziehbar zu begründen.

Nutzen Sie das Ethikkomitee! Wir helfen Ihnen, wenn...

  • Sie keine Patientenverfügung haben oder für eine Patientenverfügung Beratung suchen,
  • Sie bei Behandlungsentscheidungen eine unabhängige Beratung wünschen,
  • Sie ein ethisches „Konsil“ (eine Fallbesprechung) beantragen möchten,
  • Sie Fragen oder Anregungen zu ärztlichen oder pflegerischen Vorgehensweisen haben,
  • Sie ein bestimmtes ethisches Thema ansprechen möchten.

Wenden Sie sich vertrauensvoll an:

Dr. Nina Hackelsberger

Sprecherin und Koordinatorin des Ethik-Komitees Bogenhausen

Klinik Frührehabilitation & Physikalische Medizin
Palliativkonsildienst

Telefon (089) 9270 702082
nina.hackelsberger.server-mail(at)muenchen-klinik.de

Hackelsberger

Dr. med. Nina Hackelsberger

Oberärztin

mehr zur Person

Übersicht aller Mitglieder des Ethik-Komitees Bogenhausen

  • Anna Beck, Patientenfürsprecherin
  • Brigitte Cluß, Physiotherapeutin, Leiterin Bereich Innere Medizin/Herzchirurgie
  • Joachim Dicker, Stellvertretender Sprecher des Komitees, Gesundheits/Krankenpfleger, Bereichsleitung der Klinik für Gastroenterologie
  • Ivonne Galicki, Gesundheits/Krankenpflegerin, Klinik für Gastroenterologie
  • Michael Getz, Sozialpädagoge, stellvertretender Leiter des Sozialdienstes
  • Astrid Göttlicher, Klinikleiterin
  • Ruth Großhans, Leiterin des Qualitätsmanagements
  • Dr. Nina Hackelsberger, Sprecherin des Komitees, Oberärztin der Klinik für Frührehabilitation und Phys. med, Palliativmedizinischer Konsildienst
  • Anna Hahn, Psychologin, Psychologischer Konsildienst
  • Anke Held, Gesundheits/Krankenpflegerin, Bereichsleitung der Klinik für Neurologie
  • Notburga Hofer-Macek, Gesundheits/Krankenpflegerin, Klinik für Pneumonologie
  • Romana Köppen, Pfarrerin, Leitung der Evangelischen Krankenhausseelsorge
  • Juliane Rindfleisch, Psychologin
  • Dr. Johannes Rubenbauer, Oberarzt der Klinik für Plastische Chirurgie
  • Claudia Siebert, Psychologin, Klinik für Frührehabilitation 
  • Albert Zott, Pfarrer, Leitung der Katholischen Krankenhausseelsorge

Services zum Aufenthalt im Überblick