Dr. med. Michael Koch

Oberarzt, Departmentleitung Handchirurgie

München Klinik Harlaching

  • Personalien >>
  • Promotion zum an der Chirurgischen Klinik und Poliklinik der Julius-Maximilian-Universität Würzburg (cum laude), Prof. Dr. med. K-H Fuchs
  • Facharzt für Allgemeinchirurgie und Handchirurgie
  • Böhler Handkurs 1. Teil in Wien
  • Tetraplegia Cadaver Course: “Tendon transfers in reconstruktive tetraplegia hand surgery” (Prof. Jan Fridden, Dr. Istvan Turcsanyi) 
  • Ausbildung in ATLS (Advanced Trauma Life Support) in Zürich 2006
  • Fachkunde Rettungsdienst
  • Ausbildung in Triage und Katastrophenmedizin(AGKM Tübingen, Prof. B. Domres)
  • Ausbildung in luftgebundenem Intensivtransport (ADAC)
  • Akupunktur nach den Richtlinien der Dt. Ärztegesellschaft für Akupunktur (Ausbildungsabschnitt G1 mit G3).
  • Grund-, Aufbau- und Abschlusskurs in Ultraschalldiagnostik nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Ultraschalldiagnostik (DEGUM-Zertifikat)
  • 8. Intensivkurs orthopädische Rheumatologie (Berufsverband Deutscher Rheumatologen, des Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgen)

Mitgliedschaften
Deutsche Gesellschaft für Handchirurgie (DGH)
Deutschsprachige Arbeitsgemeinschaft für Handchirurgie (DAH)
Deutsche Gesellschaft für Katastrophenmedizin 
Deutsche Gesellschaft für Tropenchirurgie
 

Allgemeinchirurgische Ausbildung
Chirurgische Facharztausbildung an der Chirurgischen Klinik und Poliklinik der Universität Tübingen (Ärztlicher Direktor Prof. H. D. Becker)
Abteilung für Thoraxchirurgie und Viszeralchirurgie der Chirurgischen Klinik des Klinikum Reutlingen (Chefarzt Prof. Dr. med. Zimmermann) 

Hand/Plastische Ausbildung
Abteilung Handchirurgie der Vulpius Klinik Bad Rappenau (Chefarzt Prof. Dr. med. P. Hahn)
Abteilung für Hand und Plastisch-rekonstruktive Chirurgie der Brufsgenossenschaftliche Unfallklinik Frankfurt a. Main (Chefarzt Dr. med. R. Winkel)
Klinik für Handchirurgie, Klinikum München Perlach (Chefarzt Prof. Dr. med. U. Lanz)
Klinik für Plastische Chirurgie und Handchirurgie, Klinikum rechts der Isar, TU München (Ärztl. Direktor Univ.-Prof. Dr. med. H-G. Machens) 

Leitende Tätigkeiten
Klinik für Plastische Chirurgie und Handchirurgie, Klinikum rechts der Isar, der Technischen Universität München (Ärztl. Direktor Prof. Dr. med. H-G. Machens)
Leiter der Sektion für Handchirurgie, Mikrochirurgie und periphere Nervenchirurgie der Abteilung für Unfallchirurgie und Orthopädie (Chefarzt Prof. Dr. med. Konrad) Kliniken des Landkreis Erding
Seit 2014 Department der Handchirurgie der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädische Chirurgie und Hand- und Wiederherstellungschirurgie des Städtischen Klinikum München Harlaching der Klinik für Unfallchirurgie (Chefarzt Prof. Dr. med. G. Gradl) und leitender Arzt für Handchirurgie, Mikrochirurgie und periphere Nervenchirurgie der Asklepios Stadtklinik in Bad Tölz 

Hand und Nervenchirurgie, Mikorchirurgie, Rekonstruktive Chirurgie
Endoprothetik an der Hand und Handgelenk

Publikationen

  • Kinetique profiles of intraepithelial and invasive prostatic neoplasia: the key role of down-regulated apoptosis in tumor progression. 
    Michael Koch, Manuel de Miguel, Heinz Höfler, Salvador J.Diaz-Cano. In: Virchows Arch (2000) 436: 314-420

  • Unique Kinetic Features in Tumor-Associated Prostatic Intraepithelial Neoplasia.
    Koch, M.; Höfler, H.; Diaz-Cano SJ. GGF and Technical University of Munich.
    Germany. Vortrag auf dem XXLL. International Congress of the International Academy of Pathologie, October 18,1998 in Nice, France. Veröffentlichung des papers im journal de la pathologie

  • Intraoperative Einstellung der Manschettenweite bei laparaoskopischen Fundoplikatio.
    Koch, M.; Manncke, K.; Becker, H.D.. Vortrag auf dem Dt. Chirurgenkongress 1999 in München.

  • Leistenbruch Unfallfolge? Kriterien zur Anerkennung eines Leistenbruches als Unfallfolge. Koch, M.; Domres, B.; Becker, H.D. 1999 Versicherungsmedizin 52 (2000) Heft 2.

  • Manometrische Befunde bei Patienten mit epiphrenischen Divertikeln und unterschiedlichen Mobitlitätsstörungen der Speiseröhre. 
    M. Koch, C.G. Bremner, T. Demester University of Southern California (1994)

  • Stressmanagement für Einsatzkräfte bei Katastropheneinsätzen im In- und Ausland. Manager², B. Domres1, M. Koch1, U.Reichwald3. Abteilung für Allgemeinchirurgie und Poliklinik1 (Direktor Prof. Dr. med. H. D. Becker), Abteilung für Anästhesiologie2 (Prof. Dr. med. K. Unertl) der Eberhardt-Karls Universität Tübingen und Institut für Klinische Psychologie3 (Direktor Prof. Dr. Mautzinger): III. bundesweiter Kongress der Ärztekammer Berling über Theorie und Praxis der humanitären Hilfe vom 15.10. – 17.10. 99 in Berlin.

  • Skelettkomplikationen der Sichelzellanämie. B.Domres1, M.Koch1, A. Manger2. Abteilung für Allgemeinchirurgie und Poliklinik1 (Direktor Prof. Dr.med. H.D. Becker) und Abteilung für Anästhesiolgoie2 (Prof. Dr. med. K. Unertl) der Eberhard-Karls-Universität Tübingen.
    III. bundesweiter Kongress. Theorie und Praxis der humanitären Hilfe vom 15.10. – 17.10.99 in Berlin der Ärztekammer in Berlin.

  • Aufbau und Ablauf der Dekontamination und Notfallversorgung Verletzter bei Zwischenfällen mit chemischen Gefahrstoffen. Auftrags-Nr. 1008/00/001-XA2. Konzept im Auftrag des BMI Bundesministerium des Innern. Abschluß 30.04.2004 durch die Arbeitsgruppe Katastrophenhilfe, Krisenmanagement und humanitäre Hilfe (AGKM) der Universität Tübingen. M. Koch, A. Manger. B. Domres, H.D. Becker, et al.

  • Disaster management in least developed countries. M. Koch, A. Manger, B. Domres. Vortrag 53 th Congress der EESA 12/02

  • Sekundenmaßnahmen für Bürger und Kommunen im Falle eines Erdbebens.
    M. Koch, M. Özeker, Y. Demirdag, A. Manger, B. Domres. Extreme Naturereignisse – Folgen, Vorsorge, Werkzeuge. Zweites Forum Katastrophenvorsorge, 24. – 28. Sept. 2001, Leipzig Hrsg.: G. Tetzlaff, T. Trautmann, K.S.Radtke. Deutsches Komitee für Katastrophenvorsorge e.V., (DKKV), Bonn und Leipzig 2002, ISBN:3-933181-26-7, Seiten 137 – 139.

  • Katastrophenmedizinische Organisation in tropischen Entwicklungsländern. Organization of disaster medicine in developing countries of the tropics. B. Domres, M. Koch, Y. Demirdag, A. Manger, Abstract, Seite 27, 3. Forum Katastrophenvorsorge und Gefahrentag, DKKV, Potsdam, Telegraphenberg, 07. – 09.10.2002

  • A Surgical Ultrasound Workshop. M. Koch, B. Domres, H. Becker. Abstract. S 47, 53 rd ASEA Annual General Meeting And Conference & 7th SSE Meeeting & German Tropical Surgical Society 11th Symposium, Dec. 2.- 6.2002, Addis Adeba, Ethiopia.

  • Dekontamination Verletzter bei chemischen Gefahr- und Kampfstoffen. Domres, St. Brockmann, Y. Demirdag, M. Özeker, T.Rieg, M.Koch, A. Manger, Abstract, Seite 40, 3. Forum Katastrophenvorsorge und Gefahrentag, DKKC, Potsdam, Telegraphenberg 07. – 09. 10.2002

  • Die Dekontamination Verletzter und die persönliche Dekontamination - was ist praktikabel? Vortrag Internationaler Kongress zum 11. September 2001 in Hamburg am 27. und 28. September 2002

  • Ertrinken und Unterkühlung: Pathophysiologie und Vorgehen nach einem Algorithmus. Domres, B, Haap, M., Manger, A., Koch, M., Rettungsdienst

  • Gefahr nicht nur bei Blitzschlag: Der Stromausfall. T.Rieg, M.Koch, et al. Im Einsatz. April 2002, 9. Jahrgang.

  • Ethics and Triage. Bernd Domres, Michael Koch, Andreas Manger, Horst-Dieter Becker. Pre-hospital and Disaster Medicine,2001, 16, 1, 53 – 58

  • Erstbehandlung Brandverletzter. A. Manger, N.Zoremba, Feist J.R. Rether, M. Roller, K. Rohrmann, M. Koch, B. Domres. Notfall & Rettungsdienst, 2001, 4, 421- 425, Springer Verlag.

  • Epidemic Compartment and Crush Syndrome in Patients Surviving an Earthquake. Bernd Domres, Andreas Manger, Michael Koch, Yasar Demirdag. In DEPREMYARALMANMALARI 2001 Türk Ortopedie wvw Travmatoloji Dernegie S.32-41

  • Gefahr nicht nur bei Blitzschlag: Der Stromunfall. T. Rieg, M. Koch, et al. Im Einsatz. April 2002 9. Jahrgang

  • Der Einsatz des Mini TightRope in der Behandlung der Rhizarthose 
    M. Koch, H.-G. Machens, K.-D. Werber, P8 Poster auf der DGH Nürnberg 07.- 09-Oktober 2010

  • Kommentar zu: Riede F., Koenen W., Goerdt S., Ehmke H., Faulhaber J. Der Einsatz medizinischer Blutegel zur Therapie der venösen Stase und von Hämatomen bei Lappenplastiken. JDDG 2010; 11: 881-889. M Koch, HG Machens 

  • Acute Carpal Tunnel Syndrome from Dissected and Thrombosed Persistent Median Artery Diagnosed at Magnetic Resonance Imaging. Fortschr Röntgenstr 2012, 184: 829-830 Tibor Vag, Michael Koch, Simone Waldt, Klaus Wörtler

  • Tuberculous extensor tenosynovitis of the hand. Arch Orthop Trauma Surg (2012) 132: 1141-1145 Florian A. Probst, Michael Koch, Jörn Lohmeyer, Hans-Günther Machens, Jan-Thorsten Schanz

Eigene Veranstaltungen

  • 1. deutschsprachiges Symposium für Handtherapeutinnen und Handtherapeuten in Erding am 07. 06.2013
  • 2. deutschsprachiges Symposium für Handtherapeutinnen und Handtherapeuten in Tegernsee am 04.07.2015

Reviewer Tätigkeit 

Archives of Orthopaedic and Trauma Surgery (AOTS), Herausgeber Univ.-Prof. Dr. med. M. Blauth. Universitätsklinik für Orthopädie und Sporttraumatologie Innsbruck