Logout
Chirurgie und Coloproktologie - Neuperlach

Prof. Dr. med. Natascha C. Nüssler

Chefärztin (Allgemein-, Viszeralchirurgie)

Tätigkeitsorte

Unsere Allgemein- und Viszeralchirurgie an der München Klinik Neuperlach

Qualifikationen

Facharzt-/Zusatzbezeichnung

  • Chirurgie
  • Gefäßchirurgie
  • Viszeralchirurgie

Klinische Schwerpunkte

  • Viszeralchirurgie / gastrointestinale Tumorchirurgie
  • Ösophagus- und Magenchirurgie
  • Hepato-biliäre Chirurgie (Leber- und Gallenwegschirurgie)
  • Pankreaschirurgie
  • Hernienchirurgie (minimalinvasiv und konventionell)

Mitgliedschaften

  • Berufsverband der Chirurgen
  • Chirurgische Arbeitsgemeinschaft Leber, Galle, Pankreas (CA-LGP)
  • Chirurgische Arbeitsgemeinschaft Onkologie (CAO-V)
  • Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (Präsidentin 2021-2022, Vorstandsmitglied seit Juli 2019)
  • Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (Präsidiumsmitglied 2006-2008)
  • European Hepato-Pancreato-Biliary Association
  • Konvent leitender Krankenhauschirurgen: (1. Vorsitzende 2012-2014)
  • Tumorzentrum München
  • Vereinigung der Bayerischen Chirurgen
  • Assoziation chirurgische Onkologie (ACO)

Werdegang

1991-2001

Assistenzärztin, Charité Campus Virchow-Klinikum, Universitätsmedizin Berlin

2001-2007

Oberärztin, Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie; Charité, Campus Virchow-Klinikum, Universitätsmedizin Berlin

seit 2007

Chefärztin, Klinik für Allgemein-, Viszeralchirurgie und endokrine Chirurgie; Klinikum Neuperlach
 

Akademische Aubildung

1984-1991

Studium Humanmedizin, Freie Universität Berlin

Promotion

1993 (magna cum laude)  Institut für Molekularbiologie und Biochemie der Freien Universität Berlin.
"Untersuchungen über den Einfluss von 16,16-Dimethyl-prostaglandin E2 und der Prostaglandinsynthesehemmer Acetylsalicylsäure und Indomethacin auf die Carboanhydrase-aktivität in Epiphysen und Nieren von Hühnern."

1993-1995

Auslandsaufenthalt an der University of Pittsburgh, USA

Habilitation

2001: "Die Bedeutung von intraepithelialen Lymphozyten, oxidativem Streß und endogenen Schutzmechanismen für die Integrität der intestinalen Mukosa."

Professur

seit 2008 außerplanmäßige Professur an der Ludwig-Maximilian-Universität München

Vorgestellt: Medizin, Mitarbeiter, Sprechstunden und Kontakte der Chirurgie & Coloproktologie