Dr. med. Reinhard Ruppert

Chefarzt (Coloproktologie) der Klinik für Proktologie und Chirurgie

München Klinik Neuperlach

Adresse

München Klinik Neuperlach Oskar-Maria-Graf-Ring 51, 81737 München

  • Personalien >>
  • Facharzt-/Zusatzbezeichnung
    • Facharztbezeichnung:
      • Facharzt für Chirurgie
      • Facharzt für Unfallchirurgie
      • Facharzt für Viszeralchirurgie
    • Zusatzbezeichnung:
      • Proktologie
      • Spezielle Viszeralchirurgie
    • Weitere Qualifikationen:
      • Europäische Schwerpunktbezeichnung Coloproktologe (E.B.S.Q.)
  • Mitgliedschaften
    • Ordentliches Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH)
    • Mitglied in der Bayerischen Chirurgenvereinigung
    • Mitglied im Berufsverband Deutscher Chirurgen (BDC)
    • Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV)
    • Mitglied der Chir. Arbeitsgemeinschaft für Coloproktologie (CACP) (seit 2013 Vorstandsmitglied)
    • Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Koloproktologie (DGK)
    • Mitglied der Chir. Arbeitsgemeinschaft für Onkologie (CAO)
    • Mitglied im Tumorzentrum München
    • Mitglied der European Society of Coloproctology (ESCP)
    • Mitglied der American Society of Colon and Rectal Surgeons (ASCRS) 
  • Beruflicher Werdegang
    • 1982 Approbation als Arzt
    • 1990 Facharzt für Chirurgie
    • 1992 Facharzt für Unfallchirurgie
    • 1994 Facharzt für Viszeralchirurgie
    • 1994 Gastarzt Royal London Hospital University Hospital London, GB, Surgical Unit, Prof. N.S. Williams
    • 1994 Gastarzt Department of Colorectal Surgery Cleveland Clinic Florida, Chairman: Prof. Jagelman
    • 1995 Gastarzt Department of Colorectal Surgery Cleveland Clinic Florida, Chairman: Prof. Wexner
    • 1995 Oberarzt des Zentrums für Anal- und Rektumchirurgie, Klinikum Neuperlach
    • 1996 Stipendium als International Scholar an der Cleveland Clinic Foundation, Cleveland, Ohio, USA, Department of Colorectal Surgery, Chairman: Prof. V. Fazio
    • 1998 Gastarzt am Memorial Sloan Kettering Cancer Center, New York, USA,  Department of surgery – Colorectal service, Chief: Prof. A. Cohen
    • 2000 Chefarzt Klinik für Coloproktologie, Klinikum Neuperlach
    • 2004 Anerkennung als Proktologe
    • 2005 Gastarzt Washington University St. Louis, Department of Colorectal Surgery, Chairman: Prof. J. Fleshman
    • 2006 Europäische Schwerpunktbezeichnung Coloproktologe (E.B.S.Q.)
  • Wissenschaftlicher Werdegang
    • 1990 Promotion mit dem Thema "Über die Wirkung von  Acetyl-O-ß-Hydoxyäthylrutosid (Acetyl HR) und Clobenosid, bei peroraler Applikation auf den transkapillären Flüssigkeitsaustausch in der hinteren Extremität der Katze." (Bewertung: magna cum laude)
    • 2001 Prospektiv randomisierte Multicenterstudie Colon-J-Pouch vs.Coloplasty vs. Coloanale Anastomose beim distalen Rektumkarzinom (Leiter: Prof.V. Fazio, Cleveland Ohio)
    • 2001 Institutionalisierung eines interdisziplinären Beckenbodenzentrums
    • 2004 Berater und Prüfer an der Bayerischen Landesärztekammer
    • 2008 OCUM Studie
  • Viszeralchirurgie/Intestinale
  • Tumorchirurgie
  • Koloproktologie
  • Proktologie/Beckenbodenerkrankungen
  • Chronisch entzündliche Darmerkrankungen
  • Anorektale Funktionsdiagnostik 

Vorgestellt: Medizin, Mitarbeiter, Sprechstunden und Kontakte der Chirurgie & Coloproktologie