Logout
Chirurgie und Coloproktologie - Neuperlach

Dr. med. Reinhard Ruppert

Chefarzt (Coloproktologie)

Tätigkeitsorte

Qualifikationen

  • Facharzt für Chirurgie
  • Facharzt für Unfallchirurgie
  • Facharzt für Viszeralchirurgie

Zusatzbezeichnung

  • Proktologie
  • Spezielle Viszeralchirurgie

Weitere Qualifikationen

  • Europäische Schwerpunktbezeichnung Coloproktologe (E.B.S.Q.)

Klinische Schwerpunkte

  • Viszeralchirurgie/Intestinale
  • Tumorchirurgie
  • Koloproktologie
  • Proktologie/Beckenbodenerkrankungen
  • Chronisch entzündliche Darmerkrankungen
  • Anorektale Funktionsdiagnostik

Mitgliedschaften

  • Ordentliches Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH)
  • Mitglied in der Bayerischen Chirurgenvereinigung
  • Mitglied im Berufsverband Deutscher Chirurgen (BDC)
  • Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV)
  • Mitglied der Chir. Arbeitsgemeinschaft für Coloproktologie (CACP) (seit 2013 Vorstandsmitglied)
  • Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Koloproktologie (DGK)
  • Mitglied der Chir. Arbeitsgemeinschaft für Onkologie (CAO)
  • Mitglied im Tumorzentrum München
  • Mitglied der European Society of Coloproctology (ESCP)
  • Mitglied der American Society of Colon and Rectal Surgeons (ASCRS)

Werdegang

1982

Approbation als Arzt

1990

Facharzt für Chirurgie

1992

Facharzt für Unfallchirurgie

1994

Facharzt für Viszeralchirurgie

1994

Gastarzt Royal London Hospital University Hospital London, GB, Surgical Unit, Prof. N.S. Williams

1994

Gastarzt Department of Colorectal Surgery Cleveland Clinic Florida, Chairman: Prof. Jagelman

1995

Gastarzt Department of Colorectal Surgery Cleveland Clinic Florida, Chairman: Prof. Wexner

1995

Oberarzt des Zentrums für Anal- und Rektumchirurgie, Klinikum Neuperlach

1996

Stipendium als International Scholar an der Cleveland Clinic Foundation, Cleveland, Ohio, USA, Department of Colorectal Surgery, Chairman: Prof. V. Fazio

1998

Gastarzt am Memorial Sloan Kettering Cancer Center, New York, USA,  Department of surgery – Colorectal service, Chief: Prof. A. Cohen

2000

Chefarzt Klinik für Coloproktologie, Klinikum Neuperlach

2004

Anerkennung als Proktologe

2005

Gastarzt Washington University St. Louis, Department of Colorectal Surgery, Chairman: Prof. J. Fleshman

2006

Europäische Schwerpunktbezeichnung Coloproktologe (E.B.S.Q.)

 

Wissenschaftlicher Werdegang

1990

Promotion mit dem Thema "Über die Wirkung von  Acetyl-O-ß-Hydoxyäthylrutosid (Acetyl HR) und Clobenosid, bei peroraler Applikation auf den transkapillären Flüssigkeitsaustausch in der hinteren Extremität der Katze." (Bewertung: magna cum laude)

2001

Prospektiv randomisierte Multicenterstudie Colon-J-Pouch vs.Coloplasty vs. Coloanale Anastomose beim distalen Rektumkarzinom (Leiter: Prof.V. Fazio, Cleveland Ohio)

2001

Institutionalisierung eines interdisziplinären Beckenbodenzentrums

2004

Berater und Prüfer an der Bayerischen Landesärztekammer

2008

OCUM Studie

Vorgestellt: Medizin, Mitarbeiter, Sprechstunden und Kontakte der Chirurgie & Coloproktologie