Logout

Darmkrebszentrum Neuperlach

Zertifiziertes Darmkrebszentrum

Deutschlands größtes bei Onkozert zertifiziertes Zentrum für die Behandlung des Darmkrebs

In der München Klinik Neuperlach sitzt mit dem Darmkrebszentrum eine der führenden Einrichtungen für die Diagnostik und Behandlung des Darmkrebs (Kolonkarzinom und Rektumkarzinom) in Deutschland. Unsere Klinik wurde im Oktober 2007 gemäß den Vorgaben der DKG als Darmkrebszentrum zertifiziert und am 08.11.2019 erfolgreich rezertifiziert. Die beteiligten Fachkliniken und deren Zusammenarbeit entsprechen damit den fachlichen Anforderungen und Qualitätskriterien eines Darmkrebszentrums der Deutschen Krebsgesellschaft.

Als interdisziplinäres Team bündeln wir unsere Erfahrung und Kompetenz für Ihre Gesundheit!

Darmkrebszentrum auf einen Blick

70.000Menschen

Jedes Jahr erkranken in Deutschland etwa 70.000 Menschen an Dickdarm- oder Mastdarmkrebs, 30.000 Menschen sterben daran. Darmkrebs die zweithäufigste Todesursache bei Krebserkrankungen.

>200Operationen

In unserem Darmkrebszentrum wurden 2019 über 200 Patient*innen als Primärfälle behandelt. Es ist damit das größte bei Onkozert zertifizierte Darmkrebszentrum in Deutschland (Stand 2019).

1Kompetenzteam

Unsere Erfahrung, die interdisziplinären Behandlungskonzepte und die enge Zusammenarbeit mit niedergelassenen Fachärzten garantieren die bestmögliche Versorgung.

DKG-zertifizierts Darmkrebszentrum

Gemeinsam dem Krebs erfolgreicher begegnen - qualitätsgesichert, zertifiziert

Im Darmkrebszentrum Neuperlach finden Patientinnen und Patienten eine renommierte Adresse, die die Erfahrungen und Kompetenzen aller relevanten Fachabteilungen für eine optimale Darmkrebsbehandlung verbindet.

Die Kliniken unseres Zentrums haben sich mit spezialisierten niedergelassenen Gastroenterologen und weiteren Kooperationspartnern zusammengeschlossen, um bösartige Darmtumore und deren Vorstufen qualitätsgesichert und erfolgreich behandeln zu können.

Im Mittelpunkt stehen dabei immer Sie und Ihre ganz individuelle Therapie, die wir im interdisziplinären Tumorboard erarbeiten.

Das Darmzentrum München Klinik Neuperlach wurde 2007 gemäß den Vorgaben der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) als Darmkrebszentrum zertifiziert und am 08.11.2019 erfolgreich rezertifiziert.

Zertifikat

Das frühzeitige Erkennen und die multimodale Threapie eines Darmkrebses ermöglichen heute sehr gute Heilungschancen. Unser Ziel ist Ihre bestmögliche Versorgung. Dafür arbeiten Chirurgie, Gastroenterologie, Onkologie, Strahlentherapie, Radiologie, Pathologie und weitere Fachabteilungen eng und interdisziplinär zusammen.

Daneben sind verpflichtende Fortbildungsveranstaltungen und Qualitätszirkel weitere Maßnahmen zur Erreichung und Etablierung eines hohen medizinischen Niveaus. Grundlage dafür sind aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse, die immer Eingang in unsere Behandlungskonzepte finden, und die aktuell gültigen Leitlinien der wissenschaftlichen medizinischen Fachgesellschaften.

Leistungsspektrum

  • Koloskopie mit HDTV-Geräten
  • Endoskopischer Ultraschall des Mastdarms (Endosonographie)
  • Spezialisierte MRT- und CT-Diagnostik bei Mastdarmkrebs
  • Spezialisierte gastrointestinale patho- und immunhistologische Verfahren
  • Molekulargenetische Testungen
  • Endoskopische Polypenabtragung einschließlich früher Krebsformen
  • Operationen an Dick- und Mastdarm
  • Chemotherapien (vor und nach der Operation) einschließlich Antikörpertherapien
  • Bestrahlungen
  • Behandlungen von Lebermetastasen,chirurgisch und nicht operativ (Radiofrequenzablation)

Hohe Behandlungsqualität bei Darmkrebs

Qualitätsbericht 2021

Unter den Besten: Im Jahresbericht der zertifizierten Darmkrebszentren (Auditjahr 2020 / Kennzahlenjahr 2019) für unser Zentrum (FAD-Z048) zeichnet sich die München Klinik Neuperlach wieder mit sehr guten Bewertungen unter den 296 zertifizierten Zentren aus.

Unser Angebot für Ihre Kontaktaufnahme

Telefonische Kontaktaufnahme

Sie erreichen uns während der Bürozeiten: Mo.–Do. von 8:30–16:00 Uhr und Fr. 8:30–14:00 Uhr. Falls das Telefon längere Zeit belegt sein sollte, nutzen Sie unseren Onlinekontakt. Wir rufen Sie gerne zurück.

Telefon: (089) 6794-2501

Telefax: (089) 6794-2517

Online-Kontakt. Ihre E-Mail an uns

Zur Entlastung der Telefonleitungen nutzen Sie bitte auch unseren Online-Fragebogen. Wir melden uns schnellstmöglich mit einer Antwort bei Ihnen. Sprechstundentermine bitten wir bevorzugt telefonisch anzufragen.

Online: Ihre Anfrage an uns

Tumorboard des Darmkrebszentrums

Wöchentlich treffen sich Ärztinnen und Ärzte der Chirurgie, Gastroenterologie, Onkologie, Strahlentherapie, Radiologie, Pathologie und alle vorstellenden Fachdisziplinen zur interdisziplinären Fallbesprechung und Behandlungsplanung, dem Tumorboard.

Dabei sind externe Kolleginnen und Kollegen gerne willkommen.

Jeden Mittwoch ab 16:30 Uhr

im Röntgen-Demonstrationsraum, EG, Institut für Radiologie und Nuklearmedizin.

Alle Tumorentitäten können vorgestellt werden, der Schwerpunkt liegt auf gastrointestinalen Tumoren. 

Anmeldung
Vorzimmer Prof. Dr. Karthaus,
Frau Ludwig, Tel. (089) 6794-2651
(Anmeldungen im Hause über SAP)

Das Leitungsteam des Darmkrebszentrums

Kim

PD Dr. med. Mia Kim

Chefärztin (Viszeralchirurgie, Koloproktologie)
Nachricht an unsere Klinik
mehr zur Person

Funktion im Darmkrebszentrum:

Leitung des Darmkrebszentrums

Chefärztin der
Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Dollhopf

Dr. med. Markus Dollhopf

Chefarzt


Tel: (089) 6794-2311

Nachricht an unsere Klinik
mehr zur Person

Funktion im Darmkrebszentrum:

Stellvertretende Leitung des Darmkrebszentrums

Chefarzt der
Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie

Weiler

Dr. med. Arno Weiler

Oberarzt


Tel: (089) 6794-2501

Nachricht an unsere Klinik
mehr zur Person

Funktion im Darmkrebszentrum:

Koordinator des Darmkrebszentrums

Oberarzt der
Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Blöchinger

Herr Martin Blöchinger

Oberarzt


Tel: (089) 6794-2311

Nachricht an unsere Klinik
mehr zur Person

Funktion im Darmkrebszentrum:

Stellvertretender Koordinator

Oberarzt der
Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie

Mayer

Dr.med. Andrea Mayer

Oberärztin

mehr zur Person

Funktion im Darmkrebszentrum

Stellvertretende Koordinatorin

Oberärztin der
Klinik für Hämatologie und Onkologie

Arzneimittelstudien für Patienten mit Darmkrebs

Folgende Arzneimittelstudien können derzeit in der Klinik für Hämatologie und Onkologie Neuperlach für Patienten mit Darmkrebs angeboten werden (Stand 02/2022):

  • FIRE 4: Randomisierte Studie zur Wirksamkeit einer Cetuximab-Reexposition für Patienten mit metastasiertem kolorektalem Karzinom (RAS Wildtyp), die auf eine Erstlinien-Behandlung mit FOLFOX / FOLFIRI / FOLFOXIRI in Kombination mit Cetuximab oder Panitumumab ein Ansprechen zeigten.
  • FIRE 8: Eine Studie zur Erstlinien-Behandlung des metastasierten kolorektalen Karzinoms mit Trifluridin/Tipiracil (TAS-102) und dem EGFR-Antikörper Panitumumab oder dem VEGF-Inhibitor Bevacizumab für Patienten die keine Kombinations-Chemotherapie bekommen können oder möchten.
  • FIRE 9: Ziel dieser Studie ist es, den Beitrag einer zusätzlichen Chemotherapie zum Therapieerfolg - nach einer erfolgreichen Behandlung von Metastasen - zu untersuchen. Sie bekommen  entweder eine Kombinations-Chemotherapie (mFOLFOX6 / mFOLFOXIRI) verabreicht (Arm A) oder werden, wie es derzeit der Standard ist, ohne weitere Chemotherapie behandelt bzw. nachbeobachtet (Arm B).
  • ELDERLY: Randomisierte Studie zur Erstlinien Behandlung des metastasierten kolorektalen Karzinoms speziell für ältere Patienten über 70 Jahre. Sie erhalten entweder Aflibercept in Kombination mit 5-FU oder die Kombination-Chemotherapie FOLFOX.
  • ANTONIO: Eine Phase II Studie für Patienten mit fortgeschrittenem kolorektalem Karzinom mit MSI-H oder dMMR Status, die keine Oxaliplatin haltige Chemotherapie bekommen können oder wollen. Sie erhalten Atezolizumab allein oder in Kombination mit IMM-101, einem Immunstimulanz (entweder vor der Operation und/oder nach der Operation)
  • AIO 18.2 Studie: Therapieoptimierungsstudie für Patienten mit organüberschreitend wachsenden Tumoren des Enddarms, die nach klinisch und bildgebenden Kriterien eine Erkrankung mit geringem Rückfallrisiko haben. Hier soll der zusätzliche Nutzen einer Chemotherapie vor der Operation mit den Ergebnissen einer primären Operation gefolgt von einer Chemotherapie untersucht werden.
  • BREAKWATER: Eine offene, randomisierte Phase III Studie zur Erstlinientherapie bei Patienten mit metastasiertem kolorektalem Karzinom, die eine BRAF-V600E Mutation aufweisen.  Die Behandlung erfolgt mit Encorafenib plus Cetuximab mit oder ohne Chemotherapie im Vergleich zur Standardchemotherapie.
  • ColoPredict Plus 2.0: Dies ist eine Registerstudie für unbehandelte Patienten mit Darmkrebs im Stadium I, II und III mit dem Ziel Daten (u.a. aus Gewebeproben) für die Prognose beim Darmkrebs zu sammeln. Auch eine rückwirkende Teilnahme ist möglich. Die Daten werden über eine Dauer von bis zu fünf Jahren nach der Operation erhoben. Die Termine hierfür finden zeitgleich mit denen der onkologischen Nachsorge statt. Es werden keine zusätzlichen Gewebeproben entnommen.
  • MY RISK: Diese Studie ist für Patienten, bei denen eine Krebserkrankung diagnostiziert wurde, und die mit einer Chemotherapie behandelt werden, die in mäßigem Ausmaß zu Übelkeit und Erbrechen führt. Ziel der Studie ist es, die klinische Wirksamkeit und Sicherheit von Akynzeo® im Vergleich zur Standardmedikation während drei Zyklen einer Chemotherapie, zu beurteilen.

Mehr Informationen und Kontakt zum Studienbüro

Teilnehmer des Darmkrebszentrums

Kooperierende Fachkliniken in Neuperlach

Klinik für Allgemein-, Viszeralchirurgie und Koloproktologie

Tel: (089) 6794-2501
E-Mail:chirurgie.kn.server-mail(at)muenchen-klinik.de

Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie

Tel: (089) 6794-2310
E-Mail:gastroenterologie.kn.server-mail(at)muenchen-klinik.de

Klinik für Hämatologie und Onkologie

Tel: (089) 6794-2651
E-Mail: onkologie.kn.server-mail(at)muenchen-klinik.de

Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Nuklearmedizin

Tel: (089) 6794-2600
E-Mail:andrea.rieber.server-mail(at)muenchen-klinik.de

Institut für Pathologie Neuperlach

Tel: (089) 6794-2690
E-Mail:pathologie.kn.server-mail(at)muenchen-klinik.de

Weitere kooperierende Einheiten der Klinik

Psychoonkologie

Frau Beate Pföß
Tel: (089) 6794-2271
E-Mail:beate.pfoess.server-mail(at)muenchen-klinik.de

Frau Gerlinde Gillich
Tel: (089) 6794-2258
E-Mail:gerlinde.gillich.server-mail(at)muenchen-klinik.de

Krankenhausseelsorge

Katholische Seelsorge
Tel: (089) 6794-2281

Evangelische Seelsorge
Tel: (089) 6794-2280

Stomatherapie

Tel: (089) 6794-2397
E-Mail:stomatherapie.kn.server-mail(at)muenchen-klinik.de
Ort: Haus A, Ebene 2, Raum 2E01
Zeit: nach telefonischer Vereinbarung

Externe Kooperationspartner

Bayerisches Rotes Kreuz
Selbsthilfegruppe bei Magen- und Darmkrebs

Frau Sabine Wilck
Tel: (089) 2373-276/-278 (Di-Do 9 - 14 Uhr, Fr 9 - 12 Uhr)
Weitere Infos: www.brk-muenchen.de

Bayerische Krebsgesellschaft
Psychosoziale Krebsberatungsstelle

Tel: (089) 548840-21/-22/-23
Weitere Infos: www.bayerische-krebsgesellschaft.de

Medizinisch genetisches Zentrum

Tel: (089) 3090886-0
Weitere Infos: www.mgz-muenchen.de

Kooperationen mit niedergelassenen Fachärzten

Folgende Praxen sind Kooperationspartner

Gastroenterologe Dr. med. Thomas Apelt
Hauptstraße 10, 85579 Neubiberg
Telefon (089) 606 22 55

Gastroenterologe Dr. med. Berndt Birkner
Einsteinstraße 1, 81375 München
Telefon (089) 47 90 30 od. 47 92 80

Gastroenterologe Dr. med. Wilhelm Höchter
Landshuter Allee 43, 80335 München
Telefon (089) 166 52 52

Gastroenterologe Dr. med. Peter Ruckdeschel
Karlsplatz 10, 80335 München
Telefon (089) 51 55 57-0

Gastroenterologe Dr. med. Thomas Simon
Müllerstr. 54, 80469 München
Telefon (089) 260 76 56

Gastroenterologe Dr. med. Tobias Sokolowski
Ottostr. 11, 80333 München
Telefon (089) 599 888-0

Gastroenterologe Dr. med. Wolfgang Wegerle
Räterstr. 20, 85551 Heimstetten
Telefon (089) 903 89 98

Gastroenterologe Dr. med. Josef Weingart
Landshuter Allee 43, 80335 München
Telefon (089) 166 52 52

Strahlentherapie Häussler/Schorer
Oskar-Maria-Graf-Ring 51, 81737 München
Telefon (089) 6210-2638

Gemeinschaftspraxis für Strahlentherapie und Radioonkologie an der München Klinik Schwabing
Kölner Platz 1, 80804 München
Telefon (089) 3068-2544

26 weitere Praxen in München und Umgebung (Region 14) sind Behandlungspartner des Darmzentrums Neuperlach