Logout

Prof. Dr. med. Wolfgang Wagner

Chefarzt

Tätigkeitsorte

Tipps vom Experten: Was hilft bei chronischem Schnupfen?

Qualifikationen

  • Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde

Zusatzbezeichnungen

  • Spezielle HNO-Chirurgie
  • Plastische Operationen
  • Allergologie

Weitere Qualifikation

  • internationales Zertifikat Plastische Gesichtschirurgie

Klinische Schwerpunkte

  • Plastische Gesichtschirurgie, insbesondere funktionelle und ästhetische Nasenchirurgie (Septorhinoplastik/Rhinoplastik)
  • Minimal-invasive Nasennebenhöhlenchirurgie
  • Tumorchirurgie im Kopf-Hals-Bereich einschließlich rekonstruktiver Verfahren
  • sanierende und hörverbessernde Ohrchirurgie, einschließlich Cochlea-Implantate bei höchstgradiger Schwerhörigkeit und Taubheit
  • *Forschungsschwerpunkte
  • Olivocochleäre Efferenzen (insbesondere Bedeutung der Efferenzen für cochleäre Lärmvulnerabilität und Schallsignaldiskrimination, Weiterentwicklung der OAE-basierten Messtechniken)
  • Anwendungen von otoakustischen Emissionen
  • Mitwirkung an onkologischen Studien, aktuell: Randomisierte Phase II-Studie zur Dosiseskalation bei lokal fortgeschrittenen und primär in IMRT Technik bestrahlten HNO-Tumoren

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie
  • Arbeitsgemeinschaft Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Kopf-Hals-Chirurgie (APKO) der DGHNO, Vorstandsmitglied
  • European Academy of Facial Plastic Surgery, Herausgeber des newsletters
  • Deutsche Gesellschaft für Plastische und Wiederherstellungschirurgie
  • Arbeitsgemeinschaft Deutscher Audiologen und Neurootologen (ADANO) der DGHNO
  • Berufsverband der deutschen HNO-Ärzte
  • Interdisziplinäre Arbeitsgruppe Kopf-Hals-Tumore der Deutschen Krebsgesellschaft

Publikationen

  • S Bocksberger, W Wagner, T Hummel, W Guggemos, M Seilmaier, M Hoelscher, C-M Wendtner. Temporäre Hyposmie bei COVID-19-Patienten (Direktlink Deutsch)
  • Wolpert S, Heyd A,Wagner W*(*korresp. Autor).Assessment of the noise protective effect of the olivocochlear efferentsin humans. Audiol Neurootol2014;19(1):31-40
  • Schraven S, Bisdas S,Wagner W*(*korresp. Autor).Synchronous spontaneous cerebrospinal fluid leaks in nose and ear.J Laryngol Otol 2012, 126(11):1186-8
  • Setz C, Plontke S,Wagner W*(*korresp.Autor) Präaurikuläre Raumforderung nach Tympanoplastik.HNO 2012, 60(1): 72-4
  • Wagner W, Heyd A. Measurement of medial olivocochlear efferent activity in humans: Comparison of differentdistortion product otoacoustic emissions-based paradigms. Otol Neurotol 2011, 32(8):1379-88
Weitere Publikationen als Download

Vorträge Prof. Dr. Wolfgang Wagner zum Thema Rhinoplastik/Septorhinoplastik

Stand 06/2020
 

  • Wagner, W. (2020) Rekonstruktion der Nase – Stand der Technik. 3. Schwabinger HNO-Symposium, München, 01.02.2020
  • Wagner, W. (2019) Neue Entwicklungen in der funktionellen und der ästhetischen Rhinoplastik. Wuppertaler HNO-Forum, Wuppertal 16.11.2019
  • Wagner, W. (2019) Spitzenpositionierung per „tongue-in-groove“ und „caudal septal extension graft“. 1. Deutscher Rhinoplastik-Kongress, Frankfurt am Main, 24.-25.5.2019
  • Wagner, W. (2019) Operative Therapie der komplexen Nasenatmungsbehinderung. 2. Schwabinger HNO-Symposium, München, März 2019
  • Wagner, W. (2018) From extracorporeal septoplasty to septal splinting - New developments in complex septal surgery in deviated noses. Jahrestagung der European Academy of Facial Plastic Surgery, Regensburg 2018
  • Wagner, W. (2018) Correction of complex tip deformities. Innovations in Rhinoplasty II, Istanbul, Türkei 2018
  • Wagner, W. (2018) Determining projection and rotation of the tip. Innovations in Rhinoplasty II, Istanbul, Türkei 2018
  • Wagner, W. (2018) Reconstruction of the nose-rebuilding a 3D structure. Innovations in Rhinoplasty II, Istanbul, Türkei 2018
  • Wagner, W. (2018) From extracorporeal septumplasty to septal splinting - New developments in complex septal surgery in crooked noses. Innovations in Rhinoplasty II, Istanbul, Türkei 2018
  • Wagner, W. (2017) Aktuelles zur Korrektur der der äußeren Nase. Schwabinger HNO-Symposium 2017
  • Wagner, W. (2017) Weiterentwicklung der extrakorporalen Septumplastik: Total, subtotal, splinting. Rhino-Workshop, Kassel 2017
  • Wagner, W. (2017) Corrections of complex tip deformities. 24th International Course in modern Rhinoplasty Techniques, Amsterdam 2017
  • Wagner, W. (2017) The polly beak: Why is occurs and how to prevent it. 24th International Course in Modern Rhinoplasty Techniques, Amsterdam 2017
  • Wagner, W. (2017) From total extracorporeal septoplasty to partial extracorporeal to septal splinting - New developments in complex septal surgery, 24th International Course in Modern Rhinoplasty Techniques, Amsterdam 2017
  • Wagner, W. (2017) Weiterentwicklung der extrakokorporalen Septumplastik: Total, subtotal, splinting. Jahresversammlung der deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie, Erfurt 2017
  • Wagner, W. (2016) Correction of the crooked nose: Total versus subtotal versus caudal extracorporeal septoplasty. Jahrestagung der European Academy of Facial Plastic Surgery, London 2016
  • Wagner, W. (2016) Rekonstruktion bei großen Defekten der Nase. Rhino-Workshop, Kassel 2016
  • Wagner, W. (2016) Korrektur der Schiefnase: Extrakorporale Septumplastik versus subtotale Septumrekontruktion. Rhino-Workshop, Kassel 2016
  • Wagner, W. (2016) Video-Präsentationen zu komplexen Nasenbegradigungen. Arbeitsgemeinschaft Plastische und Ästhetische Gesichtschirurgie (APKO) der deutschen HNO-Gesellschaft
  • Wagner, W. (2015) Polly beak: Vermeidung und Behandlung. Rhino-Workshop, Kassel 2016
  • Wagner, W. (2015) Form und Funktion bei der Septorhinoplastik. Rhino-Workshop, Kassel 2015
  • Wagner, W. (2014) Spreader grafts in der Septorhinoplastik. 41. Kurs in funktionell-ästhetischer Rhinochirurgie, Ulm 2014
  • Wagner, W. (2014) Extrakorporale Septumplastik. 41. Kurs in funktionell-ästhetischer Rhinochirurgie, Ulm 2014
  • Wagner, W. (2014) Operative Therapie der Nasenatmungsbehinderung jenseits der Septumplastik. 41. Kurs in funktionell-ästhetischer Rhinochirurgie, Ulm 2014
  • Wagner, W. (2014) The polly beak - Why it occurs and how to prevent it. European Rhinoplasty Summit, München 2014
  • Wagner, W. (2014) Solving problems in the middle third-how to achieve the straight cartilaginous dorsum. European Rhinoplasty Summit, München 2014
  • Wagner, W. (2014) Achieving a good profile. European Rhinoplasty Summit, München 2014
  • Wagner, W. (2014) How to achieve a straight cartilaginous dorsum. Jahrestagung der European Academy of Facial Plastic Surgery, Palma de Mallorca, Spanien 2014
  • Wagner, W. (2014) Wo sich Funktion und Ästhetik bei der Septorhinoplastik treffen. Landauer-HNO Sommer Symposium 2014
  • Wagner, W. (2014) Begradigung des mittleren Drittels bei der Rhinoplastik, Rhino-Workshop, Kassel 2014
  • Wagner, W. (2014) Polly beak: Diagnose und Vermeidung. Rhino-Workshop, Kassel 2014
  • Wagner, W. (2013) Polly beak: Diagnose und Vermeidung. Rhino-Workshop, Kassel 2013
  • Wagner, W. (2013) Spreader grafts: Indikation und Technik. Rhino-Workshop, Kassel 2013
  • Wagner, W. (2013) Septorhinoplastik. Fortbildungsveranstaltung der HNO-Ärzte in Remscheidt 2013
  • Wagner, W. (2013) Reconstruction of full-thickness defects of the nose. Jahrestagung der European Academy of Otorhinolaryngology, Nizza 2013
  • Wagner, W. (2013) Reconstruction of the nose: Re-rebuilding 3D-structure. Face-2-face, Facial aesthetic and Cosmetic events, Cannes 2013
  • Wagner, W. (2012) Probleme im mittleren Nasendrittel. Workshop der Arbeitsgemeinschaft Plastische und Ästhetische Gesichtschirurgie der deutschen HNO-Gesellschaft (APKO), Frankfurt am Main 2012
  • Wagner, W. (2012) Rekonstruktion der Nase. Fortbildungsveranstaltung an der HNO-Universitäts-Klinik Tübingen 2012.
  • Wagner, W. (2012) Reconstruction of the nose: Re-building a 3D-structure. Face-2-face, Facial aesthetic and Cosmetic events, Cannes 2012
  • Wagner, W. (2012) Klinischer Nachmittag: „Immer der Nase nach“: Fortbildungs-veranstaltung an der HNO Klinik der St. Anna-Klinik Wuppertal, 2012
  • Wagner, W. (2012) Polly beak: Diagnose und Vermeidung. Rhino-Workshop, Kassel 2012
  • Wagner, W. (2012) Spreader grafts: Indikation und Technik. Rhino-Workshop, Kassel, 2012
  • Wagner, W. (2011) Spreader grafts in septorhinoplasty. Jahrestagung der European Academy of Facial Plastic Surgery, Bruge, Belgien 2011
  • Wagner, W. (2010) Options for inner lining and nasal reconsctruction. Jahrestagung der Euorpean Academy of Facial Plastic Surgery, Antalya, Türkei 2010
  • Wagner, W.(2010) Profile analasys and correction in rhinoplasty FACE 2010, Facial Aesthetic and Cosmetic Events, Marrakech, Marrokko
  • Wagner, W. (2009) Indikation und Technik von spreader grafts in der Septorhinoplastik, Jahrestagung der deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Rostock 2009
  • Wagner, W. (2009) Functional aesthetic grafts in rhinoplasty. The Regensburg Course in Facial Plastic Surgery 2009
  • Wagner, W. (2009) The quest of the ideal profile. Jahrestagung der European Academy of Otorhinolaryngology, Mannheim 2009
  • Wagner, W. (2008) Profile correction in rhinoplasty: Hump and saddle nose. Jahrestagung der European Academy of Facial Plastic Surgery, Düsseldorf 2008
  • Wagner, W. (2008) Profile correction in rhinoplasty: Broad, small and deviated nose. Jahrestagung der European Academy of Facial Plastic Surgery, Düsseldorf 2008
  • Wagner, W. (2008) Plastische Chirurgie in der Nase. Habilitations-Antrittsvorlesung an der HNO-Universitätsklinik Tübingen, Juli 2008
  • Wagner, W. (2007) Funktionell-ästhetische Rhinoplastik. Südwestdeutscher HNO Tag, Kaiserslautern 2007
  • Wagner, W. (2007) Stabilizing cartilage grafts in functional-aesthetic rhinoplasty. 12th Congress of the International Rhinologic Society, Venedig 2007
  • Wagner, W. (2007) Stabilisierende Knorpel-Transplantate bei der funktionell-ästhetischen Rhinoplastik. Jahrestagung der deutschen Gesellschaft für plastische und Wieder-herstellungs-Chirurgie, Hannover 2007
  • Wagner, W. (2006) Septorhinoplastik –Übersicht über die Techniken. Fortbildungs-veranstaltung an der Universitätsklinik Tübingen

Werdegang

ab 1995

ärztlicher und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hals-Nasen-Ohren-Klinik der Universität Tübingen

1996 

Promotion zum Dr.med. (Radioonkologie) an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

1-7/1999

Forschungstätigkeit im molekularbiologischen Labor der Klinischen Forschungsgruppe der HNO-Klinik

1999 

Facharzt für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde

2002 

Ernennung zum Oberarzt

2004 

Aufbau und Leitung des Ambulanten Operationszentrums der HNO-Klinik Tübingen

2004-2007 

wiederholte klinische Hospitationen bei Prof.Dr. W. Gubisch, Stuttgart, Schwerpunkt Plastische Nasenchirurgie (Rhinoplastik)

ab 2005

Leiter audiologisches Labor mit Forschungsschwerpunkt Olivocochleäre Efferenzen

2006 

Zusatzbezeichnung Plastische Operationen

2006

Zusatzbezeichnung Spezielle HNO-Chirurgie

3/2007

Forschungsaufenthalt bei Dr. Charles M. Liberman, Eaton-Peabody-Laboratory, Harvard Medical School, Thema Olivocochleäre Efferenzen

12/2007

Klinische Hospitation bei Dr. Dean Toriumi, University of Chicago, Schwerpunkt Plastische Nasenchirurgie (Rhinoplastik) 

2007-2009

Ausbildung an der Verwaltungsakademie Baden-Württemberg, Seminare für Führungskräfte im Krankenhaus

3/2008

Habilitation und Venia Legendi (Thema: Anwendungen von otoakustischen Emissionen zur Diagnostik der Funktion der Cochlea und ihrer efferenten Innervation)

8/2008

Zertifikat „Facial Plastic and Reconstructive Surgery“, Prüfung durch American Board of FPRS, Washington D.C.

2008-2010

Koordinator am Kopf-Hals-Tumorzentrum an der Universität Tübingen

8-9/2009

Klinische Hospitation bei Dr. Mark L. Urken, Beth Israel Medical Center New York, Schwerpunkt Tumorchirurgie und plastische Rekonstruktionen im Kopf-Hals-Bereich

2009-2012

Geschäftsführender Oberarzt der HNO-Klinik Tübingen

3/2012

Zusatzbezeichnung Allergologie

5/2012-3/2014

Chefarzt der Klinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie am Klinikverbund St. Antonius und St. Josef Wuppertal, Standort St. Anna-Klinik

seit 6/2012

apl-Professur an der Universität Tübingen

seit 1.4.2014

Chefarzt der Klinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie, München Klinik, Klinikum Schwabing

Akademische Aubildung

1988 bis 1995

Studium der Humanmedizin an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz,
Famulaturen in London (Royal National TNE Hospital), San Francisco und Trier (Mutterhaus d.B.),
Chirurgisches PJ-Tertial an der University of Virginia, USA

Lehrtätigkeit

UKT Tübingen

Teile der Hauptvorlesung HNO-Heilkunde, Praktikum der HNO-Heilkunde, Einführung in die Klinische Medizin, Interdisziplinäres klinisches Curriculum (iKliC) Thema Nasennebenhöhlen.

2006

Zertifikat „Medizindidaktische Qualifikation I und II“ des Landes Baden-Württemberg

2006

Preis der Tübinger Medizinstudenten: “Beste Lehrveranstaltung“ (Einführung in die Klinische Medizin)

2008

Auszeichnung: „Hervorragende Lehre“

Vorgestellt: unsere HNO-Klinik im Überblick