Logout

Aktuelle Mitteilung der München Klinik

Meldung
11.09.201518:28 Uhr

München Klinik Schwabing: Engagiert in der Versorgung von Flüchtlingen

München, 11. September 2015. Die München Klinik Schwabing stellt seit Sonntag, 6. September zwei Gebäudebereiche auf dem Klinikareal, die teilweise ungenutzt waren, für die medizinische Erstversorgung von Flüchtlingen zur Verfügung. Insgesamt stehen rund 140 Betten bereit. Im Schnitt kommen seitdem rund 100 – meist geschwächte – Flüchtlinge vom Hauptbahnhof in die München Klinik Schwabing, bevor sie in der Regel nach einem eintägigen Aufenthalt weiter in die zuständige Erstaufnahmeeinrichtung gefahren werden.

Vor Ort versorgen Mitarbeiter und freiwillige Helfer die Flüchtlinge mit Essen und benötigten Hygieneartikeln wie beispielsweise Seife, Babywindeln, Zahnbürsten oder Schlafanzügen und bei Bedarf mit frischer Kleidung aus der Kleiderkammer.

Nach dem Erstscreening am Hauptbahnhof werden alle eintreffenden Menschen zunächst noch einmal medizinisch gesichtet. Bei Bedarf erfolgt eine weitere medizinische Untersuchung und Behandlung in den jeweiligen Fachabteilungen soweit erforderlich.

„Die meisten Flüchtlinge sind erschöpft oder traumatisiert. Sie brauchen vor allem Schutz und Unterstützung! Deshalb freue ich mich, dass wir durch die temporäre Unterbringung hier einen kleinen Teil dazu beitragen können. Auch wenn es sich meist um leichtere Krankheiten handelt, für die ein längerer Krankenhausaufenthalt nicht zwingend erforderlich wäre, stellen wir neben der Unterbringung natürlich auch unsere medizinische Versorgungsinfrastruktur zur Verfügung“, so der Schwabinger Klinikleiter Günter Milla.

Eine Beeinträchtigung des parallel laufenden Klinikalltages und der Notfallversorgung ergibt sich nicht. Aufgrund des geplanten Neubaus einer hochmodernen Kinderklink auf dem Areal ab Mitte 2016, konnten die aktuell nur teilweise genutzten Gebäude entsprechend schnell für die Unterbringung vorbereitet und genutzt werden.

Dateien

Redaktionskontakt

Raphael Diecke
Pressesprecher

Marten Scheibel
Stv. Pressesprecher

Tel. (089) 452279-492 / -495
Fax (089) 452279-749
presse.server-mail(at)muenchen-klinik.de

Folgen Sie uns auf: Twitter · YouTube

Meldung
18.08.2022

Schwerbrandverletzte Kinder: Mit den Narben auf der Haut heilen auch die Seelischen

Ein kleiner strahlender Held steht auf der Bühne und erzählt eine berührende Geschichte. Es ist sein eigene und am Ende des Abends hat das Publikum…

mehr
Meldung
09.08.2022

München Klinik Neuperlach erneut mit Qualitätssiegel der höchsten Stufe ausgezeichnet

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) zeichnet mit dem Siegel „Zertifiziertes Diabeteszentrum Diabetologikum“ Einrichtungen aus, die eine hohe…

mehr

Ihr Kontakt zur Pressestelle

Telefon: (089) 452279 492
Mobil: 0151 5506 7947
E-Mail: presse.server-mail(at)muenchen-klinik.de

Rufbereitschaft


Für dringende Medienanfragen außerhalb der Bürozeiten sowie am Wochenende und an Feiertagen ist ein Kollege der Pressestelle mobil unter 0151 5506 7947 erreichbar.

Bildmaterial anfordern

Das jeweilige Bildmaterial zu den Presseinformationen kann per E-Mail an presse@muenchen-klinik.de angefordert werden.

Wenn Sie an weiter zurückliegenden Meldungen interessiert sind, setzen Sie sich bitte einfach mit uns in Verbindung.