Neues für alle PraxisanleiterInnen

Die Registrierung aller PraxisanleiterInnen ist auf der Internetseite der Vereinigung der Pflegenden in Bayern (VdPB) möglich. Einfach anmelden und die Urkunde zur Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung sowie den Nachweis über die Weiterbildung zur Praxisanleitung hochladen.

Bekanntes:

Alle PraxisanleiterInnen mit einer berufspädagogischen Zusatzqualifikation von mindestens 300 Stunden und Personen, die am 31. Dezember 2019 nachweislich über die Qualifikation zur Praxisanleitung mit mindestens 200 Stunden verfügen müssen eine jährliche insbesondere berufspädagogische Fortbildung absolvieren.

Wer überprüft die Fortbildung der Praxisanleitenden?

Die VdPB ist das ausführende Organ. Die PraxisanleiterInnen können die Teilnahmebescheinigungen der Fortbildungen mit Hinweis auf Zeitangabe und Inhalt einreichen. Die Genehmigung erfolgt über die VdPB.

In Zukunft ist geplant, dass es auf der Registrierungsseite der Praxisanleiter bei der VdPB Fortbildungen abrufbar sein sollen, die von der VdPB genehmigt wurden und somit den einzelnen PraxisanleiterInnen leichter gutgeschrieben werden können.

Noch in Klärung:

Was ist, wenn ich wegen Mutterschutz, Elternzeit oder längerer Erkrankung beruflich nicht tätig bin? Was kann ich tun um meine Anerkennung zur Praxisanleitung nicht zu verlieren?

Ihre Ansprechpartnerin:

Hassel

Frau Dorothe Hassel

Kursleitung: Praxisanleitung, Lehren - Pädagogik und didaktisches Handeln; Koordination Theoriecenter


Tel: (089) 3068 7912
Fax: (089) 3068 7525

E-Mail an Frau Dorothe Hassel

Weitere Informationen finden Sie auch in unserem Buchungsportal

Modulreihe "Lehren und Anleiten im Gesundheitswesen"

 

 

Das berufspädagogische Fortbildungsangebot der München Klinik Akademie für alle PraxisanleiterInnen besteht aus der Modulreihe „Lehren und Anleiten im Gesundheitswesen“

Die bestehende Modulreihe wird mit der Zeit um weitere Module erweitert. Informieren Sie sich – es bleibt spannend!

Die Module aus der Reihe "Lehren und Anleiten im Gesundheitswesen" sind von der VdPB als berufspädagogische Fortbildung anerkannt worden.