Logout

Immer weiter

Dr. Martin Fuchs übernimmt das Chef-Endoskop in Bogenhausen

Zum 1. Juli ging die Leitung der Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und gastroenterologische Onkologie auf Dr. Fuchs über – und damit auf keinen Unbekannten. Bereits seit 1994 wirkt er in der München Klinik. Im Gespräch mit dem neuen Chefarzt zeigt sich schnell, wieso gerade er der Richtige für diese Aufgabe ist: Dieser Arzt hat wirklich Freude an seinem Beruf – und den Antrieb, immer noch besser zu werden.

„Es gibt kaum einen Tag in meiner Laufbahn, an dem ich keine Freude am Beruf hatte!“

 

Man könnte glatt vergessen, dass Dr. Fuchs Chefarzt ist, wenn er von seinem Leben erzählt. Das ist wohl die Pfälzer Herzlichkeit, von der man gerne spricht. Sein Vorgänger Prof. Schepp sagt über ihn: „Es gibt in Deutschland nur sehr wenige Gastroenterologen, die sowohl im Bereich der Endoskopie als auch dem der Viszeralonkologie eine Expertise auf dem Niveau von Herrn Dr. Fuchs aufweisen!“. Fragt man Dr. Fuchs selbst, was ihn auszeichnet, zählt er zunächst nüchtern auf: Forschungsstelle in Mannheim, dann Umzug nach München. Er wird Facharzt für Innere Medizin, erwirbt die beiden Schwerpunktbezeichnungen Gastroenterologie sowie Hämatologie und internistische Onkologie sowie die Zusatzbezeichnungen Medikamentöse Tumortherapie, Palliativmedizin und Proktologie. Und dann fasst er seinen so breit gefächerten Werdegang überraschend zusammen: „Ich liebe die Verbindung aus manueller und intellektueller Arbeit. Das ermöglichen mir die Endoskopie und Onkologie auf so vielfältige Weise. Ich bin nach wie vor einfach gerne Arzt.“

„Wenn man ganz stehen bleibt, müsste man sich etwas Neues suchen.“

 

Die Freude ist die eine Seite der Medaille. Die andere ist der Fokus und Wille, sich und das Fach zu verbessern. Damit hat Dr. Fuchs in der München Klinik Bogenhausen bereits unter Chefarzt Prof. Wolfgang Schepp vieles mitgestaltet, was heute gilt: „Es gibt nichts, was wir endoskopisch nicht anbieten.“ Mit seinem Namen ist die Gründung der Interdisziplinären Onkologischen Tagesklinik (2004) ebenso eng verbunden wie diverse Zertifizierung, insbesondere jene als Onkologisches Zentrum der DKG (2014). Am erfolgreichen Aufbau der Gastroenterologie war er als leitender Oberarzt maßgeblich beteiligt. Oder wie er es sagt: „Es gab also immer was Neues. Es gab für mich nie einen Stillstand in den ganzen Jahren.“ Heute steht die Abteilung überregional sehr gut da. Dr. Fuchs Ziel ist es, das hohe Niveau zu halten und die zentralen Säulen der Klinik – Endoskopie und viszeralmedizinische Onkologie – weiter auszubauen.

„Zeit ist immer knapp. Deshalb muss man sich Zeit nehmen – unabhängig von der Position.“

 

Eine große Herausforderung, auf die er sich freut, nennt Dr. Fuchs den Chefarztposten. Doch auch neben dem Beruf ist er sehr aktiv. 1965 in Ludwigshafen geboren, wohnt er heute mit Familie im Landkreis München. Wie bei der Gastroenterologie zeichnet sich auch seine Freizeit durch eine große Bandbreite aus: Mit seiner Familie geht er gerne zum Wandern, Skifahren, Radfahren und Segeln. „Das macht viel Spaß und ist sehr erholsam.“ Er liest aber auch gerne – mal einen Liebesroman wie „Über Meereshöhe“ von Francesca Melandri mal eine Biografie wie „Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur“. Diese Ausgeglichenheit bringt er wiederum mit nach Bogenhausen und sorgt so für ein gutes Betriebsklima: „Ich schätze an dieser Klinik besonders das gute Verhältnis mit allen Kolleginnen und Kollegen. Daran liegt mir sehr!“

„Es gibt ein tolles Team: tolle Oberärzte und Assistenten, tolle Pflegekräfte.“

 

Wer mit Dr. Fuchs sprechen möchte, findet ihn in der Endoskopie – oder an klaren Tagen auch schon mal im dritten Stock. Dort steht er nicht im Rampenlicht, sondern am Fenster. Er genießt hier den wunderbaren Blick auf die Berge. „Mir geht es im Leben darum, immer meinen Horizont zu erweitern.“ Dabei hat er auch von seinem Vorgänger gelernt. Bei Prof. Schepp stand und steht die Patientenversorgung an erster Stelle. Und auch ein offenes Ohr für die Mitarbeitenden hat er immer gehabt. Für beides möchte auch Dr. Fuchs stehen. Medizin, die Patientinnen und Patienten auf Augenhöhe begegnet und ihnen dank innovativer Verfahren wieder zu mehr Lebensqualität verhilft, ist sein Ziel als neuer Chefarzt. Dr. Fuchs übernimmt eine überregional bekannte, erfolgreiche Klinik. „Es ist aufregend. Es ist spannend. Ich freue mich aber sehr auf die Aufgabe.“ Nicht verwalten, sondern gestalten wird er jetzt die Zukunft. Ganz nach seinem Credo: Alles, nur nicht stehen bleiben.

Meldung
01.07.2021

Stabwechsel in der Gastroenterologie Bogenhausen

Dr. Martin Fuchs ist neuer Chefarzt. Prof. Wolfgang Schepp bleibt der Klinik als Senior Consultant erhalten.

Zur Meldung

Unsere Geschichten für Sie: Viel Freude beim Lesen!