Aktuelle Mitteilung der München Klinik

Neuigkeit
05.02.201812:33 Uhr

Erweiterung des Klinikums Bogenhausen beginnt

Der geplante Erweiterungsneubau an der München Klinik Bogenhausen beginnt mit bauvorbereitenden Maßnahmen im Februar 2018 – Baumaßnahme liegt damit voll im ambitionierten Zeitplan.

München, 05. Februar 2018. Die München Klinik Bogenhausen ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung. Um bald noch mehr Münchnerinnen und Münchner medizinisch auf höchstem Niveau zu behandeln, entsteht ein Erweiterungsbau. Er schließt an der Ostseite an das bestehende Gebäude ebenengleich an. So werden der OP-Trakt sowie die Intensiv- und Beatmungsstationen weiter ausgebaut. Das Baufeld im Osten des Klinikums wird ab Anfang Februar für den Erweiterungsbau vorbereitet – hier stehen Erdarbeiten sowie die Verlegung der Energiezentrale im Mittelpunkt. Startschuss und damit Baubeginn für den eigentlichen Neubau wird Mitte 2019 sein. Parallel zum Neubau gibt es Umbauarbeiten im Bestand und nach Fertigstellung des Neubaus wird das Bestandsgebäude modernisiert.

Baufeldfreimachung beginnt am 05. Februar

Im Rahmen der Baufeldfreimachung auf dem Klinikgrundstück sind Rodungsmaßnahmen im Februar notwendig. Sie gewährleisten, dass der Rettungshubschrauber am Standort Bogenhausen während der Bauzeit uneingeschränkt für die Notfallversorgung verfügbar ist. Um den Eingriff so gering wie möglich zu gestalten, wurden bereits während der Planung die notwendigen Eingriffe in den umliegenden Baumbestand reduziert. In enger Abstimmung mit dem Baureferat Gartenbau sowie der Unteren Naturschutzbehörde wurden insgesamt 10 Großbäume festgestellt, welche für eine Verpflanzung geeignet sind. Im Anschluss zur Baumaßnahme wird das Klinikgelände zudem neu bepflanzt.

Auch die Verkehrsplanung ist während der Bauphase im Blick: Die Planung sieht vor, dass es im Osten eine zweite Zufahrt zur München Klinik Bogenhausen von der Englschalkinger Straße her geben wird. Hier kann der Lieferverkehr einfahren und nach Westen wieder abfahren. Das wird zu einer Entspannung und Entzerrung der Verkehrssituation führen. Diese Planung wird es auch möglich machen, dass die Rettungswägen zukünftig über die alte Zufahrt ein-, aber über die neue, zweite Straße abfahren. Bisher konzentrieren sich alle Zu- und Abfahrten auf einen Knotenpunkt. Dieser wird durch eine zweite Zu- und Abfahrt zukünftig entlastet. Das hat ein unabhängiges Verkehrsgutachten bestätigt. Für die Baustelleneinrichtung sowie die neue Zufahrt wird Fläche auf den Mitarbeiterparkplätzen benötigt. Die Parkplätze für Besucher bleiben komplett bestehen.

Die Baumaßnahmen an der München Klinik Bogenhausen in Zahlen

  • München Klinik Bogenhausen wird durch umfangreiche Investitionen in die Infrastruktur weiter gestärkt.

  • An der München Klinik Bogenhausen entsteht ein Erweiterungsbau im Osten. Darüber hinaus wird das Bestandsgebäude komplett modernisiert.

  • Um eine zeitnahe Integration von Abteilungen aus Schwabing in Bogenhausen zu ermöglichen, werden zudem Flächen im Bestandsbau freigemacht.

  • Dies ist ein sehr komplexes Projekt, da mehrere Vorgänge teilweise parallel geplant werden.

  • Der Freistaat Bayern und die Landeshauptstadt München investieren in alle vier Standorte des MK in den nächsten Jahren rund eine dreiviertel Milliarde Euro in Neubauten und Modernisierung. Diese Neuausrichtung ist aktuell eines der größten Gesundheits-Projekte in Deutschland.

  • Das Bauprojekt an der München Klinik Bogenhausen erhält aus dem Krankenhausbauprogramm des Freistaats für 2018 eine große Einzelprojekt-Förderungssumme.

  • Geplante Gesamtkosten: 395 Mio. Euro.

  • Der Hubschrauberlandeplatz wird auf das Dach des Erweiterungsbaus verlegt und damit noch weiter entfernt von der Wohnbebauung errichtet. Das hat Vorteile für Patienten und Anwohner. Für Patienten bedeutet es einen schnelleren Zugang zum OP, für Anwohner eine reduzierte Geräuschentwicklung

 

Mit seinen fünf Standorten in Bogenhausen, Harlaching, Neuperlach, Schwabing und der Thalkirchner Straße sowie dem medizinischen Dienstleistungszentrum Medizet bietet die München Klinik eine umfassende Gesundheitsversorgung auf höchstem medizinischen und pflegerischen Niveau. Jährlich lassen sich hier rund 140.000 Menschen stationär und teilstationär behandeln – aus München, der Region und der ganzen Welt. Auch in der Notfallmedizin ist Deutschlands zweitgrößtes, kommunales Klinikunternehmen die Nr. 1: Rund 170.000 Menschen werden jedes Jahr in den vier Notfallzentren aufgenommen – das entspricht über 40 Prozent aller Notfälle der Landeshauptstadt. Die Kliniken sind entweder Lehrkrankenhaus der Ludwig-Maximilians-Universität oder der Technischen Universität München. In den über 60 Fachabteilungen gibt es zudem zahlreiche interessante Einsatzmöglichkeiten. Die hauseigene Akademie bietet vielfältige Einstiegs- und Entwicklungsperspektiven und verantwortet die aktive Nachwuchssicherung. Mit rund 500 Ausbildungsplätzen jährlich ist sie die größte Bildungseinrichtung im Pflegebereich in Bayern.

Dateien

Meldung herunterladenMeldung herunterladenDownload, PDF, 264.79 KB

Bild herunterladenBild herunterladenDownload, JPG, 4.37 MB
Die München Klinik Bogenhausen der Zukunft: Orange hervorgehoben ist der geplante Anbau im Osten.

Bild (2) herunterladenBild (2) herunterladenDownload, JPG, 889.64 KB
Die Südansicht zeigt den Erweiterungsbau im rechten Teil des Bildes. Bildquelle: LUDES Architekten - Ingenieure GmbH

Bild (3) herunterladenBild (3) herunterladenDownload, JPG, 4.08 MB
Entwurf: So könnte der geplante Anbau im Osten aussehen (3D-Animation, Stand Februar 2018 – vorbehaltlich möglicher Änderungen in der Fassadengestaltung). Bildquelle: LUDES Architekten - Ingenieure GmbH

Ihr Kontakt zur Pressestelle

Telefon: (089) 452279 492
Mobil: 0151 5506 7947
E-Mail: presse.server-mail(at)muenchen-klinik.de

Rufbereitschaft
Für dringende Medienanfragen außerhalb der Bürozeiten sowie am Wochenende und an Feiertagen ist ein Kollege der Pressestelle mobil unter 0151 5506 7947 erreichbar.

Bildmaterial anfordern

Das jeweilige Bildmaterial zu den Presseinformationen kann per E-Mail an presse.server-mail(at)muenchen-klinik.de angefordert werden.

Wenn Sie an weiter zurückliegenden Meldungen interessiert sind, setzen Sie sich bitte einfach mit uns in Verbindung.

Neuigkeit
04.09.2020

Für weiterhin maximale Sicherheit in der Pandemie: München Klinik erweitert etabliertes Sicherheitskonzept

Normalerweise würde sich München um diese Zeit auf die Wiesn vorbereiten, stattdessen bleiben die Stadt und die München Klinik auf eine möglicherweise…

mehr
Neuigkeit
25.08.2020

München Klinik stärkt die Notfallmedizin an allen Standorten

In den vier Notfallzentren der München Klinik in Bogenhausen, Schwabing, Harlaching und Neuperlach werden 40 Prozent aller Notfälle der…

mehr

Ihr Kontakt zur Pressestelle

Telefon: (089) 452279 492
Mobil: 0151 5506 7947
E-Mail: presse.server-mail(at)muenchen-klinik.de

Rufbereitschaft


Für dringende Medienanfragen außerhalb der Bürozeiten sowie am Wochenende und an Feiertagen ist ein Kollege der Pressestelle mobil unter 0151 5506 7947 erreichbar.

Bildmaterial anfordern

Das jeweilige Bildmaterial zu den Presseinformationen kann per E-Mail an presse@muenchen-klinik.de angefordert werden.

Wenn Sie an weiter zurückliegenden Meldungen interessiert sind, setzen Sie sich bitte einfach mit uns in Verbindung.