Aktuelle Mitteilung der München Klinik

Neuigkeit
16.10.201712:33 Uhr

Gute Aussichten für Pflegekräfte

Hausbesuch: Oberbürgermeister besichtigt Wohnungen für Pflegekräfte

 

Die München Klinik (StKM) engagiert sich für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – und bietet neuen Kolleginnen und Kollegen bezahlbaren Wohnraum in München: Insgesamt rund 1.000 Wohnungen stehen zur Verfügung. Für Vereinbarkeit von Familie und Beruf gibt es insgesamt 280 Kitaplätze bzw. Belegrechte sowie eine 24/7-Kindernotbetreuung für alle Mitarbeiterkinder in der München Klinik. Ein Prämiensystem belohnt eigene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die neue Pflegekräfte für das Klinikum werben.

München, 16. Oktober 2017.

Die Kinder von Sonja und Ehemann Jens F. führen durch die leer stehende 4-Zimmer-Wohnung im zwölften Stock des frisch modernisierten Wohnhauses auf dem Klinikumsgelände und zeigen Oberbürgermeister Dieter Reiter und StKM-Geschäftsführer Dr. Axel Fischer stolz ihr zukünftiges Zuhause. Zum 1. November wird Sonja F. in der München Klinik Harlaching in der Intensivpflege arbeiten und in unmittelbarer Nähe auf dem Klinikumsgelände wohnen. „Das ist mit Kindern ein großer Vorteil. Und der Freizeitwert ist enorm, weil ich in zwei Minuten von der Arbeit daheim bin. Dass der Arbeitgeber eine bezahlbare Wohnung stellen kann, ist natürlich ein ganz großes Plus in München“, erklärt die 44jährige.

Bezahlbarer Wohnraum

„Damit die Patientinnen und Patienten in unseren Kliniken auch in Zukunft gut versorgt sind, brauchen wir engagierte Pflegekräfte. Bezahlbarer Wohnraum spielt bei der Gewinnung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine wichtige Rolle. Deshalb freue ich mich, dass unser Stadtklinikum jetzt in Harlaching bezahlbare Wohnungen für seine Pflegekräfte anbieten kann. Ein Beispiel, das gern Schule machen darf! Dieses Engagement wünsche ich mir auch von anderen großen Unternehmen in unserer Stadt. Denn wer Werkswohnungen anbietet, schafft nicht nur bezahlbare Wohnungen für seine eigene Belegschaft, sondern übernimmt auch Verantwortung für unsere Stadtgesellschaft insgesamt“, betont Oberbürgermeister Dieter Reiter bei dem Besuchstermin vor Ort.

Die erste eigene Wohnung

Auch der zweite Hausbesuch hat eine ganz eigene Geschichte: Elisabeth S. zeigt Oberbürgermeister Reiter den Ausblick vom Balkon ihrer seit Juni bezogenen Wohnung. Durch ihren erfolgreichen Abschluss nach der Pflegeausbildung zur examinierten Gesundheits- und Krankenpflegekraft wartete nicht nur ein unbefristetes Arbeitsverhältnis in der München Klinik Harlaching, sondern dazu auch gleich die erste gemeinsame Wohnung auf sie und ihren Freund. „So konnten wir beide unseren Traum von der ersten gemeinsamen Wohnung verwirklichen“, berichtet das junge Paar stolz.

Aktuell hereingekommen: Belegrechte für 25 weitere Appartements mit Balkon

Die München Klinik hat – bei rund 7.000 Mitarbeitern – Belegrechte für insgesamt rund 1.000 Wohnungen. Da bezahlbarer Wohnraum in München gerade für Pflegekräfte sehr wichtig ist, engagiert sich das Klinikum für aktuelle und neue Mitarbeiter in bestimmten Einkommensgruppen, die es besonders schwer haben, bezahlbaren Wohnraum zu finden. Hierüber will das Klinikum gerade Mitarbeiter in besonders gesuchten Berufen, wie z.B. Pflegekräfte, für sich gewinnen. Im Gebäude in der Theodolindenstraße hat das Klinikum ganz aktuell noch Belegrechte für 25 weitere 1-Zimmer-Appartements bekommen. Hier können bald Pflegekräfte – aktuelle und zukünftige Mitarbeiter des Städtischen Klinikums München – einziehen.

Alle rund 1.000 Wohnungen, bei denen das MK über Belegrechte verfügt, liegen in zentrumsnahen Stadtteilen. Es sind schwerpunktmäßig 1- bis 1,5- Zimmer-Wohnungen mit Mieten aus dem Segment des sozialgeförderten Wohnungsbaus. Im Fall der neu hinzugekommenen Wohnungsbelegrechte handelt es sich um frei finanzierte Wohnungen – darunter auch größere Wohnungen (bis zu 3- bis 4-Zimmer) – mit Balkon im Grünen. Jedes Jahr werden in der München Klinik rund 150 Wohnungen neu an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vermittelt.

Kontakt für interessierte Bewerber/innen: christine.wulf.server-mail(at)muenchen-klinik.de

Zitat Dr. Axel Fischer, Vorsitzender der Geschäftsführung des MK:

„Wenn Mitarbeiter uns in ihrem Bekanntenkreis als Arbeitgeber empfehlen, dann ist das ehrlich gemeint und glaubwürdig. Wird durch dieses Engagement eine vakante Stelle in der Pflege besetzt, dann honorieren wir das gerne mit einer Dankesprämie für unsere Mitarbeiter. Wir bieten neben unseren Wohnungen auch Unterstützung bei der Wohnungssuche und Personalunterkünfte für den Übergang an. Mit umfangreichem Fort- und Weiterbildungsprogramm kümmern wir uns um die Entwicklung und individuelle Interessen. Zudem gibt es enorm flexible Arbeitszeitmodelle, umfangreiche Kinderbetreuungsangebote, eine „München-Zulage“ sowie ein Jobticket für den ÖPNV und eine Betriebsrente fürs Alter. Wird eine Behandlung im Krankenhaus für Mitarbeiter notwendig, dann ermöglichen wir in unseren Häusern kostenfrei zusätzliche Leistungen und bevorzugte Behandlung wie beispielsweise ein Familienzimmer bei der Geburt. Das sind wichtige Beiträge, damit unsere Mitarbeiter und ihre Familien in München arbeiten und leben können.“

Faktenblatt: Neues Wohnen für Mitarbeiter des Städtischen Klinikums im Hochhaus in der Theodolindenstraße

  • Seit 1. Juni 2017 stehen 96 frei finanzierte, moderne Appartements zur Verfügung. Für die Mehrheit hat das Klinikum Belegrechte erhalten.
  • Insgesamt zweieinhalb Jahre Umbaumaßnahmen durch die GWG München Das 14-stöckige Gebäude wurde von Grund auf modernisiert

  • Die Appartements haben eine durchschnittliche Größe von 37,5 m²

  • Durchschnittsmiete für neue Mieter beträgt Euro 11,50 pro m²

Das Hochhaus wurde ursprünglich im Jahr 1964 von der Landeshauptstadt München als Schwesternwohnheim für das Krankenhaus Harlaching errichtet. Als das Gebäude 2013 in den Besitz der GWG München überging, zeigten erste Untersuchungen sehr schnell, dass aufgrund baulicher Mängel akuter Handlungsbedarf bestand. Die durchzuführenden Maßnahmen reichten von der Brandschutzsanierung nach Hochhausrichtlinie und dem Bau eines zusätzlichen Fluchttreppenhauses, der vollständigen Erneuerung der Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärinstallation bis hin zur Änderung der Grundrisse.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Aus kleinen Wohnheimplätzen mit Gemeinschaftsküchen und Gemeinschaftstoiletten wurden zeitgemäße Appartements mit eigenen, komplett ausgestatteten Badezimmern und eigenen Küchenanschlüssen. Die Wohnungsgrößen reichen vom Einzimmerappartement mit 14,5 m² bis zum Vierzimmerappartement mit knapp 84 m². Zum nachbarschaftlichen Austausch treffen sich die Bewohner im Gemeinschaftsraum mit angeschlossener Terrasse. „Wir freuen uns über das Ergebnis. Und darüber, dass wir dem Personal des Städtischen Klinikums moderne und günstige Appartements anbieten können“, so GWG-Geschäftsführerin Gerda Peter zusammen mit ihrem Kollegen Christian Amlong, Sprecher der Geschäftsführung der GWG München.

Die GWG München

Derzeit bewirtschaftet die GWG München über 28.000 Mietwohnungen und knapp 620 Gewerbeeinheiten. Sie arbeitet kontinuierlich daran, in der stetig wachsenden Stadt bezahlbaren Wohnraum für die Münchnerinnen und Münchner anzubieten. Darüber hinaus engagiert sich das Unternehmen in der Stadtteilentwicklung, realisiert Wohnformen für alle Lebensphasen und verpflichtet sich dem Klimaschutz. Im Mittelpunkt aller Aktivitäten steht immer die Wohn- und Lebensqualität der Kunden.

Städtisches Klinikum München GmbH

Mit seinen fünf Standorten in Bogenhausen, Harlaching, Neuperlach, Schwabing und der Thalkirchner Straße sowie dem medizinischen Dienstleistungszentrum Medizet bietet die München Klinik eine umfassende Gesundheitsversorgung auf höchstem medizinischen und pflegerischen Niveau. Jährlich lassen sich hier rund 140.000 Menschen stationär und teilstationär behandeln – aus München, der Region und der ganzen Welt. Auch in der Notfallmedizin ist Deutschlands zweitgrößtes, kommunales Klinikunternehmen die Nr. 1: Rund 170.000 Menschen werden jedes Jahr in den vier Notfallzentren aufgenommen – das entspricht über 40 Prozent aller Notfälle der Landeshauptstadt. Die Kliniken sind entweder Lehrkrankenhaus der Ludwig-Maximilians-Universität oder der Technischen Universität München. In den über 60 Fachabteilungen gibt es zudem zahlreiche interessante Einsatzmöglichkeiten. Die hauseigene Akademie bietet vielfältige Einstiegs- und Entwicklungsperspektiven und verantwortet die aktive Nachwuchssicherung. Mit rund 500 Ausbildungsplätzen jährlich ist sie die größte Bildungseinrichtung im Pflegebereich in Bayern.

Dateien

Meldung herunterladenMeldung herunterladenDownload, PDF, 311.22 KB

Bild herunterladenBild herunterladenDownload, JPG, 1.74 MB
Es ist die erste eigene Wohnung für Gesundheits- und Krankenpflegerin Elisabeth S. (2.v.l.) und ihren Freund. Mit ihr freuen sich Oberbürgermeister Dieter Reiter und StKM-Geschäftsführer Dr. Axel Fischer (rechts). Bildquelle: München Klinik

Bild (2) herunterladenBild (2) herunterladenDownload, JPG, 1.79 MB
Wohnungen mit Balkon im Grünen – das Gebäude auf dem Klinikgelände wurde für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter renoviert. Die großen Wohnungen werden seit 1. Juni hälftig an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie an neue Kolleginnen und Kollegen insbesondere aus dem Pflegebereich vergeben. Bildquelle: München Klinik

Ihr Kontakt zur Pressestelle

Telefon: (089) 452279 492
Mobil: 0151 5506 7947
E-Mail: presse.server-mail(at)muenchen-klinik.de

Rufbereitschaft
Für dringende Medienanfragen außerhalb der Bürozeiten sowie am Wochenende und an Feiertagen ist ein Kollege der Pressestelle mobil unter 0151 5506 7947 erreichbar.

Bildmaterial anfordern

Das jeweilige Bildmaterial zu den Presseinformationen kann per E-Mail an presse.server-mail(at)muenchen-klinik.de angefordert werden.

Wenn Sie an weiter zurückliegenden Meldungen interessiert sind, setzen Sie sich bitte einfach mit uns in Verbindung.

Neuigkeit
04.09.2020

Für weiterhin maximale Sicherheit in der Pandemie: München Klinik erweitert etabliertes Sicherheitskonzept

Normalerweise würde sich München um diese Zeit auf die Wiesn vorbereiten, stattdessen bleiben die Stadt und die München Klinik auf eine möglicherweise…

mehr
Neuigkeit
25.08.2020

München Klinik stärkt die Notfallmedizin an allen Standorten

In den vier Notfallzentren der München Klinik in Bogenhausen, Schwabing, Harlaching und Neuperlach werden 40 Prozent aller Notfälle der…

mehr

Ihr Kontakt zur Pressestelle

Telefon: (089) 452279 492
Mobil: 0151 5506 7947
E-Mail: presse.server-mail(at)muenchen-klinik.de

Rufbereitschaft


Für dringende Medienanfragen außerhalb der Bürozeiten sowie am Wochenende und an Feiertagen ist ein Kollege der Pressestelle mobil unter 0151 5506 7947 erreichbar.

Bildmaterial anfordern

Das jeweilige Bildmaterial zu den Presseinformationen kann per E-Mail an presse@muenchen-klinik.de angefordert werden.

Wenn Sie an weiter zurückliegenden Meldungen interessiert sind, setzen Sie sich bitte einfach mit uns in Verbindung.