Aktuelle Mitteilung der München Klinik

Neuigkeit
21.04.201518:28 Uhr

Neuperlach wird das erste, komplett modernisierte Haus der Städtischen Kliniken

Oberbürgermeister Dieter Reiter besucht die München Klinik Neuperlach und lässt sich von den Mitarbeitern über den Stand der Modernisierung berichten


München, 21. April 2015. Der Aufsichtsratsvorsitzende der Städtisches Klinikum München GmbH (StKM), Oberbürgermeister Dieter Reiter, machte sich bei einem Besuch (21. April) vor Ort in der München Klinik Neuperlach ein Bild vom aktuellen Stand der Modernisierungsmaßnahmen. Das Klinikum wird Anfang 2017 der erste komplett modernisierte Standort im Verbund des Städtischen Klinikums München sein. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt rund 84 Millionen Euro. Bei seinem Rundgang gemeinsam mit der Geschäftsführung und Klinikleitung ließ Reiter sich die hoch moderne Endoskopie zeigen, eine Abteilung des deutschlandweit bekannten Darmzentrums der Klinik.

„Darmkrebs ist die zweithäufigste Todesursache bei den Krebserkrankungen. Eine frühzeitige Erkennung ermöglicht heute sehr gute Heilungschancen. Die Qualität der Versorgung, die Patienten im Darmzentrum in Neuperlach geboten wird, ist richtungsweisend“, erklärt Oberbürgermeister Dieter Reiter. Fünf verschiedene medizinische Fachbereiche arbeiten hier interdisziplinär auch mit externen Spezialisten zusammen, um die Patienten optimal zu behandeln.

„Unsere Patienten und die Mitarbeiter erwarten heute neben einer hervorragenden medizinischen Versorgung auch eine moderne und ansprechende Ausstattung unserer Kliniken. Ich freue mich, dass Neuperlach bis 2017 komplett modernisiert sein wird“, betont Dr. Axel Fischer, Vorsitzender der Geschäftsführung.

Während seines Rundgangs besuchte Oberbürgermeister Dieter Reiter auch eine Gruppe von Pflegekräften. Die Gruppe, die sich aus Pflegekräften aus allen städtischen Häusern zusammensetzt, arbeitet aktuell gemeinsam mit der Kommunikationsabteilung an neuen Ideen zur Personalgewinnung. „Ich finde es sehr bemerkenswert, dass die Pflegekräfte zusätzlich zu ihrer täglichen Arbeit sich hier engagiert einbringen. Für mich ist das ein Zeichen, dass unsere Mitarbeiter sich mit den städtischen Kliniken identifizieren und das freut mich natürlich“, betont Oberbürgermeister Reiter und führt weiter aus, dass eine professionelle Pflege den Unterschied in der Patientenversorgung ausmacht: „Davon habe ich heute viel gesehen!“ Zum Abschluss des Rundgangs traf sich der Oberbürgermeister auch mit den Chefärzten des Klinikums zu einer persönlichen Gesprächsrunde.

Nachdem der Oberbürgermeister im Rahmen seiner Antrittsbesuche als Aufsichtsratsvorsitzender in den städtischen Kliniken im abgelaufenen Jahr bereits an den Standorten Schwabing, Bogenhausen und Harlaching vor Ort eine Visite gemacht hat, kommt er Anfang Juni auch zur offiziellen Einweihung der modernisierten dermatologischen Fachklinik in der Thalkirchner Straße.

Über die München Klinik Neuperlach

Als Haus der höchsten Versorgungsstufe mit 545 Betten und 50 teilstationären Behandlungsplätzen gehört die München Klinik Neuperlach zu den großen Maximalversorgern der Landeshauptstadt und ist akademisches Lehrkrankenhaus der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Allein im letzten Jahr wurden mehr als 25.300 Patienten voll- und teilstationär versorgt, weitere 42.000 ambulant. Letztere zum Großteil im Notfallzentrum, über 10.000 in der ärztlichen Bereitschaftspraxis, die in das Notfallzentrum des Klinikums Neuperlach integriert ist.

Zudem erblickten 1.067 Babys in der Geburtsklinik das Licht der Welt. Zum Klinikum gehören zehn medizinische Fachabteilungen, drei Tageskliniken sowie ein Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Nuklearmedizin. Fachbereichsübergreifend und zertifiziert arbeitet die München Klinik Neuperlach dabei unter anderem in Deutschlands größtem Darmkrebszentrum, dem Abdominalzentrum sowie dem Gefäßzentrum zusammen. Darüber hinaus ergänzen eine zertifizierte Chest Pain Unit, ein zertifiziertes Kompetenzzentrum für Erkrankungen des Pankreas und der Leber, ein zertifiziertes Referenz- und Kompetenzzentrum für Coloproktologie, eine Behandlungseinrichtung für Typ-1- und Typ-2-Diabetiker (Stufe 2) sowie eine Memory-Klinik für geriatrische Patienten das medizinische Leistungsangebot.

Seit Januar 2015 ist das Qualitätsmanagementsystem des Klinikums Neuperlach nach DIN EN ISO 9001:2008 von TÜV SÜD zertifiziert. Ausgezeichnete Medizin und Pflege bescheinigt auch die FOCUS Klinikliste 2014. Nach dem Urteil der unabhängigen Gutachter rangiert die München Klinik Neuperlach deutschlandweit auf Platz 49 von 1.996 Krankenhäusern, in Bayern auf Platz 8 von 350 Kliniken und in München auf Platz 4 von 71 Kliniken.

Dateien

Pressekontakt

Raphael Diecke
Pressesprecher

Marten Scheibel
Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. (089) 452279-492 / -495
Fax (089) 452279-749
presse.server-mail(at)muenchen-klinik.de

Folgen Sie uns auf: Twitter · YouTube

Neuigkeit
04.09.2020

Für weiterhin maximale Sicherheit in der Pandemie: München Klinik erweitert etabliertes Sicherheitskonzept

Normalerweise würde sich München um diese Zeit auf die Wiesn vorbereiten, stattdessen bleiben die Stadt und die München Klinik auf eine möglicherweise…

mehr
Neuigkeit
25.08.2020

München Klinik stärkt die Notfallmedizin an allen Standorten

In den vier Notfallzentren der München Klinik in Bogenhausen, Schwabing, Harlaching und Neuperlach werden 40 Prozent aller Notfälle der…

mehr

Ihr Kontakt zur Pressestelle

Telefon: (089) 452279 492
Mobil: 0151 5506 7947
E-Mail: presse.server-mail(at)muenchen-klinik.de

Rufbereitschaft


Für dringende Medienanfragen außerhalb der Bürozeiten sowie am Wochenende und an Feiertagen ist ein Kollege der Pressestelle mobil unter 0151 5506 7947 erreichbar.

Bildmaterial anfordern

Das jeweilige Bildmaterial zu den Presseinformationen kann per E-Mail an presse@muenchen-klinik.de angefordert werden.

Wenn Sie an weiter zurückliegenden Meldungen interessiert sind, setzen Sie sich bitte einfach mit uns in Verbindung.