Aktuelle Mitteilung der München Klinik

Neuigkeit
21.05.202012:33 Uhr

Oberbürgermeister Dieter Reiter besucht München Klinik Harlaching und bedankt sich beim Klinikpersonal

München, 21. Mai 2020. Die München Klinik ist der Daseinsvorsorger der Stadt München – über 40 Prozent aller Notfälle werden hier versorgt und jedes dritte Münchner Kindl kommt in einer der städtischen Geburtskliniken zur Welt. Die Covid-19-Pandemie bedeutet für die Ärzte, Pflegekräfte, Therapeuten und anderen Berufsgruppen des kommunalen Klinikverbundes daher eine besondere Herausforderung – denn während die Notfallversorgung, Geburten und dringend notwendige Operationen, Behandlungen und Therapien uneingeschränkt weiterlaufen, kommt mit der Versorgung von Covid-19-Patienten eine neue Säule der Daseinsvorsorge hinzu, für die die München Klinik mit bislang über 800 behandelten Patienten große Verantwortung übernimmt.

Nach seinem gemeinsamen Besuch mit Ministerpräsident Markus Söder in der München Klinik Schwabing am vergangenen Donnerstag (14.5.) besucht Oberbürgermeister Dieter Reiter am Mittwoch (20.5.) die München Klinik Harlaching. Und dort gerade die Bereiche, die in der aktuellen Situation besonders gefordert sind, da sie die Daseinsvorsorge für Patientinnen und Patienten aufrechterhalten und schwerstkranke Covid-19-Patienten versorgen. Bei einem gemeinsamen Rundgang mit Dr. Axel Fischer, Vorsitzender der Geschäftsführung der München Klinik, und Dr. Pascal Scher, Ärztlicher Klinikleiter der München Klinik Harlaching, nahm OB Reiter sich ausführlich Zeit für Gespräche mit den Menschen, die sich in der aktuellen Situation und darüber hinaus für die Gesundheitsversorgung der Münchnerinnen und Münchner einsetzen – und dankte dem gesamten Klinikpersonal für ihren außerordentlichen Einsatz. „Die Infektionszahlen sind rückläufig und die erste Welle haben wir bisher gut bewältigt. Das haben wir insbesondere Ihrer beachtenswerten Arbeit und Ihrem unermüdlichen Einsatz in den vergangenen Wochen und Monaten zu verdanken. Danke, dass Sie für uns alle die Stellung gehalten haben. Und danke, dass Sie weiter die Stellung halten. Das Coronavirus wird uns wohl noch länger beschäftigen und ich habe vollstes Vertrauen, dass wir das dank Ihnen allen auch weiterhin gut meistern werden. Ich gebe mein Bestes, um Sie dabei weiterhin bestmöglich zu unterstützen. Und bitte auch die Münchnerinnen und Münchner inständig, sich weiterhin an die wichtigen Schutzmaßnahmen zu halten, damit Ihr Einsatz nicht umsonst war. Nur wenn alle ihren Beitrag leisten, kann es funktionieren – Sie alle sind das Paradebeispiel für eine außerordentliche Leistung in dieser für uns alle herausfordernden Zeit und wir danken Ihnen dafür sehr“, so OB Reiter zu den Ärzten, Pflegekräften und dem gesamten Klinikpersonal.

OB Reiter besichtigte die pneumologisch geführte Intensivstation und machte sich ein Bild von den besonderen Anforderungen für Medizin und Pflege in der Covid-19-Versorgung auch am Beispiel der Nephrologie, denn ein Teil der Intensivpatienten benötigt eine Dialyse. Eine weitere Station war die Frauenklinik. Dieser Bereich ist eine wichtige Säule der Daseinsvorsorge und veranschaulicht mit getrennten Bereichen die erfolgreiche Trennung der Behandlungspfade für Patienten in Covid und Non-Covid. Diese und weitere Sicherheitsmaßnahmen, die die München Klinik als erste Covid-19 behandelnde Klinik in Deutschland früh eingeführt hat, bieten Patienten einen maximalen Schutz vor einer Sars-CoV-2-Infektion und ermöglichen die uneingeschränkte Versorgung von schwerstkranken Patienten in der aktuellen Situation.

Die München Klinik ist Deutschlands zweitgrößte kommunale Klinik und mit annähernd 3.000 Betten vergleichbar groß wie die Berliner Charité – zum Verbund gehören vier Häuser der Maximalversorgung in Bogenhausen, Schwabing, Harlaching und Neuperlach und Europas größte Hautklinik in der Thalkirchner Straße sowie eine eigene Akademie zur Ausbildung von Pflegenachwuchs. Mit jährlich über 6.000 Geburten kommen hier deutschlandweit die meisten Babys zur Welt und fast die Hälfte aller Notfälle der Millionenstadt München werden hier versorgt. Die München Klinik hat hierzulande die längste Erfahrung in der Behandlung von Covid-19-Patienten – hier wurden Ende Januar die ersten bestätigten Fälle Deutschlands und seitdem mehrere hundert Covid-19-Patienten klinisch versorgt. Die frühzeitige Befassung und Vorbereitung auf die aktuelle Situation macht die München Klinik zum Ratgeber für Politik, Behörden und andere Kliniken. Im Rahmen von wissenschaftlichen Beiträgen beteiligt sich die Klinik am internationalen Wissensaustausch und forscht in klinischen Studien gemeinsam mit anderen Zentren an möglichen Gegenmitteln zur Behandlung von Covid-19. Wer die Teams der München Klinik im Einsatz gegen Covid-19 unterstützen möchte, macht das am besten mit einer Spende – jeder Euro zählt und kommt in der München Klinik den Menschen zugute, die sich jeden Tag für die Versorgung von schwer an Covid-19 erkrankten Menschen einsetzen. Verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck auf Facebook, Instagram, Twitter und YouTube – hier informieren wir zeitnah über Neues aus den Kliniken und geben Einblicke in den Alltag unserer Teams.

Dateien

Meldung herunterladenMeldung herunterladenDownload, PDF, 322.07 KB

Bild herunterladenBild herunterladenDownload, JPG, 1.38 MB
Oberbürgermeister Dieter Reiter im Gespräch mit dem Team der Intensivstation der München Klinik Harlaching. Bildnachweis: Michael Nagy/Presseamt München

Bild (2) herunterladenBild (2) herunterladenDownload, JPG, 1.11 MB
OB Reiter mit dem Team der Frauenklinik. Bildnachweis: Michael Nagy/Presseamt München

Bild (3) herunterladenBild (3) herunterladenDownload, JPG, 1.17 MB
OB Reiter mit dem Team der Nephrologie beim Besuch der Dialysestation. Bildnachweis: Michael Nagy/Presseamt München

Ihr Kontakt zur Pressestelle

Telefon: (089) 452279 492
Mobil: 0151 5506 7947
E-Mail: presse@muenchen-klinik.de

Rufbereitschaft
Für dringende Medienanfragen außerhalb der Bürozeiten sowie am Wochenende und an Feiertagen ist ein Kollege der Pressestelle mobil unter 0151 5506 7947 erreichbar.

Bildmaterial anfordern

Das jeweilige Bildmaterial zu den Presseinformationen kann per E-Mail an presse@muenchen-klinik.de angefordert werden.

Wenn Sie an weiter zurückliegenden Meldungen interessiert sind, setzen Sie sich bitte einfach mit uns in Verbindung.

Neuigkeit
04.09.2020

Für weiterhin maximale Sicherheit in der Pandemie: München Klinik erweitert etabliertes Sicherheitskonzept

Normalerweise würde sich München um diese Zeit auf die Wiesn vorbereiten, stattdessen bleiben die Stadt und die München Klinik auf eine möglicherweise…

mehr
Neuigkeit
25.08.2020

München Klinik stärkt die Notfallmedizin an allen Standorten

In den vier Notfallzentren der München Klinik in Bogenhausen, Schwabing, Harlaching und Neuperlach werden 40 Prozent aller Notfälle der…

mehr

Ihr Kontakt zur Pressestelle

Telefon: (089) 452279 492
Mobil: 0151 5506 7947
E-Mail: presse.server-mail(at)muenchen-klinik.de

Rufbereitschaft


Für dringende Medienanfragen außerhalb der Bürozeiten sowie am Wochenende und an Feiertagen ist ein Kollege der Pressestelle mobil unter 0151 5506 7947 erreichbar.

Bildmaterial anfordern

Das jeweilige Bildmaterial zu den Presseinformationen kann per E-Mail an presse@muenchen-klinik.de angefordert werden.

Wenn Sie an weiter zurückliegenden Meldungen interessiert sind, setzen Sie sich bitte einfach mit uns in Verbindung.