Aktuelle Mitteilung der München Klinik

Neuigkeit
28.03.201912:33 Uhr

Prof. Natascha Nüssler wird erste Frau im Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Chefärztin der München Klinik Neuperlach übernimmt nationales Amt

Bei ihrer Mitgliederversammlung im März in München hat die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) erstmals eine Frau in ihren Vorstand gewählt. Prof. Dr. med. Natascha C. Nüssler ist seit mehr als 10 Jahren Chefärztin für Allgemein- und Viszeralchirurgie in der München Klinik Neuperlach und nun auch 3. Vizepräsidentin der DGAV. Die Wahl bedeutet, dass Prof. Nüssler im Jahr 2021 Präsidentin der chirurgischen Fachgesellschaft wird, die mit über 5.000 Mitgliedern zu den größten und einflussreichsten ihrer Art in Deutschland zählt.

München, 28. März 2019. Seit 2007 ist Prof. Natascha C. Nüssler, 53 Jahre, Chefärztin für Allgemein- und Viszeralchirurgie an der München Klinik Neuperlach. Mit der Wahl zur 3. Vizepräsidentin der DGAV übernimmt Prof. Nüssler auch nationale Verantwortung für die chirurgische Gesundheitsversorgung und tritt perspektivisch als erste Frau in die Leitungsposition der Fachgesellschaft. Die Wahl spiegelt auch Veränderungen im chirurgischen Berufsbild mit einem wachsenden Frauenanteil wider.[1]

Weiterentwicklung und interdisziplinäre Vernetzung sind das Ziel

Bei der Mitgliederversammlung der DGAV im März, die anlässlich des 136. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie in München abgehalten wurde, ist Prof. Natascha C. Nüssler zur 3. Vizepräsidentin gewählt worden. Da die Vorstandschaft der DGAV nach einem Nachrückprinzip funktioniert, folgt sie automatisch im Jahr 2021 als Präsidentin der Fachgesellschaft nach. Prof. Nüssler freut sich auf ihr neues Aufgabenfeld: „Ich bedanke mich sehr für das mir entgegengebrachte Vertrauen und freue mich darauf, unser Fachgebiet weiterzuentwickeln und enger interdisziplinär zu vernetzen.“

Chirurgie nicht als letzte Option, sondern als große Chance begreifen

Für ihre künftige Präsidentschaft hat es sich Prof. Natascha Nüssler zum Ziel gesetzt, das in der Öffentlichkeit aber auch in der Medizin verankerte nicht mehr zeitgemäße Bild der Chirurgie zu verändern. Prof. Nüssler möchte in ihrem neuen Amt Stereotypen aufbrechen und den Patienten die Angst vor einem operativen Eingriff nehmen: „Eine Operation ist in vielen Fällen die beste Behandlungsoption und häufig auch die einzige Chance einer Heilung. Gleichzeitig ist heutzutage auch nach komplexen Eingriffen eine rasche Erholung die Regel. Patienten sollten daher eine Operation nicht als Belastung sondern als Chance begreifen.“

Münchner Patienten profitieren von hoher Expertise

Neben ihrer neuen nationalen Verpflichtung bleibt Prof. Nüssler der München Klinik und damit auch den Münchner Patientinnen und Patienten erhalten und baut am Standort Neuperlach mit ihrem Chefarztkollegen Dr. Reinhard Ruppert, mit dem sie die Klinik gemeinsam leitet, den Fachbereich der Allgemein- und Viszeralchirurgie weiter aus. So wurde die München Klinik Neuperlach bereits wiederholt von der DGAV als Kompetenzzentrum für die chirurgische Behandlung von Pankreaserkrankungen und Lebererkrankungen sowie als Referenzzentrum für die chirurgische Behandlung von Erkrankungen des Mastdarms, Enddarms und Afters zertifiziert. Zudem ist die Klinik das größte von der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) zertifizierte Darmkrebszentrum Deutschlands. In interdisziplinären Tumorkonferenzen legen hier Experten aller betroffenen Fachbereiche gemeinsam das individuell beste Therapiekonzept für jeden einzelnen Krebspatienten fest. Zu den Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zertifizierung gehören außerdem hohe Patientenzahlen, niedrige Komplikationsraten sowie die kontinuierliche Qualitätssicherung. Alle drei Jahre werden die Kriterien von externen Fachgutachtern im Rahmen von Audits überprüft.

[1] Mit einem Frauenanteil von über zwanzig Prozent stellen engagierte Ärztinnen mittlerweile jeden fünften Chirurgen in Deutschland; vor 20 Jahren war nur jeder zehnte Chirurg eine Chirurgin. Quelle: Ärztestatistik der Bundesärztekammer.

 

Die München Klinik ist der größte und wichtigste Gesundheitsversorger unserer Stadt. Mit Kliniken in Bogenhausen, Harlaching, Neuperlach, Schwabingund Europas größter Hautklinik in der Thalkirchner Straßeist die München Klinik an insgesamt fünf Standorten jederzeit für alle Münchnerinnen und Münchner da. Die Akademie ist mit rund 500 Ausbildungsplätzen die größte Bildungseinrichtung im Pflegebereich in Bayern. Die München Klinik bietet als starker Klinikverbund Diagnostik und Therapie für alle Erkrankungen – hoch spezialisiert und erster Ansprechpartner für die medizinische Grundversorgung. Der Verbund bietet innovative Medizin und Pflege ganz nah bei den Patienten und deren Bedürfnissen. Rund 135.000 Menschen lassen sich jährlich stationär und teilstationär behandeln. Auch in der Notfallmedizin ist Deutschlands zweitgrößtes kommunales Klinikunternehmen die Nr. 1: Rund 160.000 Menschen werden jedes Jahr in den vier Notfallzentren aufgenommen – das entspricht über 40 Prozent aller Notfälle der Landeshauptstadt. Die Kliniken sind entweder Lehrkrankenhaus der Ludwig-Maximilians-Universität oder der Technischen Universität München.

 

 

Dateien

Meldung herunterladenMeldung herunterladenDownload, PDF, 137.92 KB

Bild herunterladenBild herunterladenDownload, JPG, 5.03 MB
Prof. Dr. med. Natascha C. Nüssler, Chefärztin für Allgemein- und Viszeralchirurgie an der München Klinik Neuperlach. Bildnachweis: München Klinik.

Ihr Kontakt zur Pressestelle

Telefon: (089) 452279 492
Mobil: 0151 5506 7947
E-Mail: presse.server-mail(at)muenchen-klinik.de

Rufbereitschaft
Für dringende Medienanfragen außerhalb der Bürozeiten sowie am Wochenende und an Feiertagen ist ein Kollege der Pressestelle mobil unter 0151 5506 7947 erreichbar.

Bildmaterial anfordern

Das jeweilige Bildmaterial zu den Presseinformationen kann per E-Mail an presse.server-mail(at)muenchen-klinik.de angefordert werden.

Wenn Sie an weiter zurückliegenden Meldungen interessiert sind, setzen Sie sich bitte einfach mit uns in Verbindung.

Neuigkeit
04.09.2020

Für weiterhin maximale Sicherheit in der Pandemie: München Klinik erweitert etabliertes Sicherheitskonzept

Normalerweise würde sich München um diese Zeit auf die Wiesn vorbereiten, stattdessen bleiben die Stadt und die München Klinik auf eine möglicherweise…

mehr
Neuigkeit
25.08.2020

München Klinik stärkt die Notfallmedizin an allen Standorten

In den vier Notfallzentren der München Klinik in Bogenhausen, Schwabing, Harlaching und Neuperlach werden 40 Prozent aller Notfälle der…

mehr

Ihr Kontakt zur Pressestelle

Telefon: (089) 452279 492
Mobil: 0151 5506 7947
E-Mail: presse.server-mail(at)muenchen-klinik.de

Rufbereitschaft


Für dringende Medienanfragen außerhalb der Bürozeiten sowie am Wochenende und an Feiertagen ist ein Kollege der Pressestelle mobil unter 0151 5506 7947 erreichbar.

Bildmaterial anfordern

Das jeweilige Bildmaterial zu den Presseinformationen kann per E-Mail an presse@muenchen-klinik.de angefordert werden.

Wenn Sie an weiter zurückliegenden Meldungen interessiert sind, setzen Sie sich bitte einfach mit uns in Verbindung.