Logout

Aktuelle Mitteilung der München Klinik

Meldung
28.01.201912:33 Uhr

Wenn die Eltern in der Klinik selbst Hand anlegen: Großes Engagement für die kleinen Patienten

Nachdem ihr Sohn in der Kinderchirurgie der München Klinik Schwabing gut behandelt wurde, möchten die Eltern dem Klinikteam und allen künftigen Patientinnen und Patienten etwas zurückgeben. Es entsteht die Idee zu einer außergewöhnlichen Aktion: Das Fotografen-Ehepaar Irena und Rudi Klinger nimmt die kindgerechte Gestaltung der Kinderzimmer auf der Station selbst in die Hand. Jetzt haben sie 43 gerahmte Wimmelbilder an das ärztliche und pflegerische Team der Kinderchirurgie übergeben.

München, 24. Januar 2019. Während ihr Sohn in der Kinderchirurgie der München Klinik Schwabing nach einem kleinen chirurgischen Eingriff stationär behandelt wird, bewegen Mutter Irena Klinger aus Baldham zwei Dinge besonders: „Die Wärme und Herzlichkeit des gesamten Klinikteams, und im Kontrast die kahlen und sterilen Wände der Kinderstation – das passte nicht zusammen.“ Auch als ihr Sohn nach drei Tagen wieder gesund und munter zuhause ist, lassen die Fotografin die weißen Wände noch immer nicht los – und die Idee zu einer außergewöhnlichen Spendenaktion wird geboren.

Außergewöhnliche Behandlung und außergewöhnliches Engagement

Während des alljährlichen Familien-Weihnachtsshootings, an dem über 30 Familien fotografiert wurden, sammelt das Ehepaar rund 800 Euro für die Schwabinger Klinik, indem sie von jedem ihrer Kunden 10 Prozent für das Spendenprojekt zur Seite legen. Eine aufgestellte Spendendose bietet den Familien eine zusätzliche Möglichkeit zur Spende. Von der stolzen Summe kaufen sie über 40 Wimmelbilder und lassen diese rahmen. Die detailverliebten Bilder sind gleichermaßen kindgerechter Wandschmuck und eine Beschäftigungsmöglichkeit für die kleinen Patientinnen und Patienten. Während des Klinikaufenthalts können sie sich gemeinsam mit ihren Eltern in den Details der Bildszenarien verlieren und sich bei Suchspielen spielerisch vom Klinikalltag ablenken.

Behandelndes Team nimmt die Bilder persönlich entgegen

Im Januar nahmen Dr. Jan Berndt, Oberarzt der Kinderchirurgie, der den Sohn operiert hatte, sowie Bereichsleiterin Carmen Hübener und Stationsassistent Raymond Pothin die Bilder entgegen. Die ersten Bilder sollen dort auf der kinderchirurgischen Station ihren Platz finden, aber auch die anderen Kinderabteilungen der Klinik sollen an der großzügigen Spende teilhaben. Irena und Rudi Klinger freuen sich nun, dass wieder Platz in ihrem Wohnzimmer ist, denn dort hatten sie die Bilder über Weihnachten bis zur Übergabe gelagert. Das Team der Kinderchirurgie wiederum freut sich über das Wiedersehen und das Engagement. „Während der Behandlung bauen wir zu unseren Patienten und ihren Eltern ein ganz persönliches Band auf – die bunten Bilder werden uns nun für immer an Familie Klinger erinnern“, freut sich Carmen Hübener über die Bilderspende.

Hintergrundinformation zu Irena und Rudi Klinger:

Seit weit über zehn Jahren fotografieren Irena und Rudi Klinger mit vollem Engagement Hochzeiten, wie auch Babys und Familien. Mit ihrer Bilderspende möchten sie sich bei den diesjährigen Weihnachtsfoto-Kunden für die großzügigen Geldspenden bedanken und hoffen, dass sich viele Kinder in der Klinik an den bunten Bildern erfreuen werden.

 

Die München Klinik ist der größte und wichtigste Gesundheitsversorger unserer Stadt. Mit Kliniken in Bogenhausen (5), Harlaching (4), Neuperlach (6), Schwabing (2) und Europas größter Hautklinik in der Thalkirchner Straße (3) ist die München Klinik an insgesamt fünf Standorten jederzeit für alle Münchnerinnen und Münchner da. Die Akademie(1) ist mit rund 500 Ausbildungsplätzen die größte Bildungseinrichtung im Pflegebereich in Bayern. Die München Klinik bietet als starker Klinikverbund Diagnostik und Therapie für alle Erkrankungen – hoch spezialisiert und erster Ansprechpartner für die medizinische Grundversorgung. Der Verbund bietet innovative Medizin und Pflege ganz nah bei den Patienten und deren Bedürfnissen. Rund 135.000 Menschen lassen sich jährlich stationär und teilstationär behandeln. Auch in der Notfallmedizin ist Deutschlands zweitgrößtes kommunales Klinikunternehmen die Nr. 1: Rund 160.000 Menschen werden jedes Jahr in den vier Notfallzentren aufgenommen – das entspricht über 40 Prozent aller Notfälle der Landeshauptstadt. Die Kliniken sind entweder Lehrkrankenhaus der Ludwig-Maximilians-Universität oder der Technischen Universität München.

Dateien

Meldung herunterladenMeldung herunterladen  Download, PDF, 266.06 KB

Bild herunterladenBild herunterladen  Download, JPG, 15.23 MB
Der kleine Sohn der Familie Klinger freut sich mit. Bildnachweis: Klaus Krischock

Bild (2) herunterladenBild (2) herunterladen  Download, JPG, 20.63 MB
Von links nach rechts freuten sich: Dr. Jan Berndt, Oberarzt Kinderchirurgie, Wimmelbild-Spenderin Irena Klinger, Stationsassistent Raymond Pothin, Bereichsleiterin Carmen Hübener und Stationsleiterin Henrike Unterreithmaier. Bildnachweis: Klaus Krischock

Ihr Kontakt zur Pressestelle

Telefon: (089) 452279 492
Mobil: 0151 5506 7947
E-Mail: presse.server-mail(at)muenchen-klinik.de

Rufbereitschaft
Für dringende Medienanfragen außerhalb der Bürozeiten sowie am Wochenende und an Feiertagen ist ein Kollege der Pressestelle mobil unter 0151 5506 7947 erreichbar.

Bildmaterial anfordern

Das jeweilige Bildmaterial zu den Presseinformationen kann per E-Mail an presse.server-mail(at)muenchen-klinik.de angefordert werden.

Wenn Sie an weiter zurückliegenden Meldungen interessiert sind, setzen Sie sich bitte einfach mit uns in Verbindung.

Meldung
18.10.2021

Auszubildende Pflegekräfte der München Klinik mit Staatspreisen geehrt

Oberbürgermeister Dieter Reiter überreicht bayerische Staatspreise für sechs Absolventinnen und Absolventen der München Klinik Akademie.

mehr
Meldung
15.10.2021

Übergabe der ersten Förderbescheide im Rahmen der Förderinitiative "Versorgungsforschung zum Post-COVID-Syndrom" in der München Klinik Schwabing

Holetschek will Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit Corona-Langzeitfolgen verbessern - Übergabe der ersten Förderbescheide im Rahmen der…

mehr

Ihr Kontakt zur Pressestelle

Telefon: (089) 452279 492
Mobil: 0151 5506 7947
E-Mail: presse.server-mail(at)muenchen-klinik.de

Rufbereitschaft


Für dringende Medienanfragen außerhalb der Bürozeiten sowie am Wochenende und an Feiertagen ist ein Kollege der Pressestelle mobil unter 0151 5506 7947 erreichbar.

Bildmaterial anfordern

Das jeweilige Bildmaterial zu den Presseinformationen kann per E-Mail an presse@muenchen-klinik.de angefordert werden.

Wenn Sie an weiter zurückliegenden Meldungen interessiert sind, setzen Sie sich bitte einfach mit uns in Verbindung.