Neuigkeit
17.09.2018 13:14 Uhr

Cardiac Arrest Center

Optimale Versorgung reanimierter Patienten

Rund 75.000 Menschen werden in Deutschland jährlich noch vor der Einlieferung in ein Krankenhaus wiederbelebt. Um reanimierten Patienten die optimale Versorgung und gleichermaßen die besten Überlebenschancen zu gewährleisten, sollen sie möglichst in spezialisierten Krankenhäusern weiterbehandelt werden, den sogenannten Cardiac Arrest Centern. 

Im Klinikum Harlaching werden Patienten bereits in einem Kompetenzzentrum behandelt, das als eine der ersten Kliniken in München alle Qualitätsstandards eines Cardiac Arrest Centers nach den strengen Kriterien des Deutschen Rates für Wiederbelebung erfüllt. 

Um Cardiac Arrest Center zu werden, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden:

  • Optimierte Prozesse von der Behandlung bis zur Entlassung der Reanimationspatienten. Durch die Kooperation mit der neurologischen Frührehabilitation werden die Patienten auch nach der Akutbehandlung bestmöglich nachbehandelt
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Neurologie, Kardiologie, Intensivmedizin, Anästhesiologie und Unfallchirurgie
  • Hochmoderne technische Ausstattung (von Herzkatheterlabor bis Dialysegerät)
  • 24/7: Medizinische Experten und Notversorgungseinheit mit Intensivbehandlungsplätzen stehen rund um die Uhr zur Verfügung
  • Enger Dialog zwischen Klinik und Rettungsdiensten, z.B. im Rahmen von Fallbesprechungen
Kompetenzzentrum Kardiologie
Klinik für Kardiologie
Neuigkeit
14.12.2018

Aktuelle Münchner G'schichte

Es sollte eigentlich ein ganz normaler Arbeitstag werden. Doch er begann dramatisch.

mehr
Neuigkeit
11.12.2018

Aktuelle Münchner G'schichte

Die Adventszeit ist für viele Kinder die schönste Zeit des Jahres. Aber gerade jetzt lauern heiße Gefahren auf die Kleinen.

mehr