Logout
Männergesundheit

Männergesundheit

Männer sorgen vor!

Für Männer spielt Gesundheitsvorsorge in ihrem Leben leider immer noch eine untergeordnete Rolle. Sie sterben daher im Schnitt vier Jahre früher als Frauen. Körperliche Warnsignale werden oft missachtet oder missdeutet. Das körperliche, seelische und soziale Wohlbefinden beeinflusst aber die Leistungsfähigkeit in Beruf und Partnerschaft. Hier können die Spezialisten der München Klinik unterstützen. Denn wir wollen Männer gesünder machen.

#Movember in der München Klinik

Ärzte und Pflegekräfte zeigen Bart - für Männergesundheit!

Der Movember ist eine weltweite Aktion, um auf Männergesundheit aufmerksam zu machen.

Die Movember-Regeln

#1: Rasiere dein Gesicht
#2: Lasse dir den kompletten November einen Schnurrbart wachsen
#3: Spreche über die Aktion, animiere zum Mitmachen und spenden
#4: Benimm dich wie ein Gentleman

Männergesundheit im Zentrum

Wir haben nicht nur Medizinmänner, sondern auch Männer-Mediziner!

Die München Klinik Bogenhausen ist ein Zentrum für Männergesundheit. Ob Probleme am Hoden, der Prostata oder bei erektiler Dysfunktion, in unserer Klinik für Urologie können betroffene Männer fest auf kompetente urologische Hilfe und Beratung für ihr Leiden vertrauen.

In der Klinik werden minimal-invasive Verfahren wie die roboter-assistierte Chirurgie (DaVinci Xi), die 3D-Laparoskopie sowie Laserbehandlungen mit MOSES™ in der Endourologie durchgeführt. Die Klinik ist zudem ein DKG-zertifiziertes Prostatakrebszentrum.

Wenn Psyche und Seele aus dem Gleichgewicht geraten, dann steht ein Team aus Ärzten, Pflegekräften, Psychologen und Therapeuten jederzeit bereit. 

Unsere Psychosomatik in Harlaching ist spezialisiert auf die Therapie von Burnout und Depressionen, beides schwere Erkrankungen, die kompetent medizinisch behandelt werden müssen. Und auch Essstörungen sind kein reines Frauenphänomen mehr.

Selbsttests - für gesunde Männer!

Wenige Fragen und Antworten für eine erste Einschätzung rund um Männergesundheit.

Macht Ihnen Ihre Prostata Probleme?

Es beginnt bereits ab dem 35. Lebensjahr, spätestens ab 75 leidet dann nahezu jeder Mann daran. Jetzt können Sie eine erste Einschätzung vornehmen, ob Ihnen Ihre Prostata bereits Probleme macht.

Prostata-Check starten!

Leiden Sie unter Testosteronmangel?

Mit Hilfe des wissenschaftlich fundierten Schnelltests nach AMS (Aging Males Symtoms) können Sie eine erste Einschätzung vornehmen, ob bei Ihnen ein Testosteronmangel vorliegen könnte.

Selbsttest Testosteronmangel starten!

Selbsttest zu Erektionsstörungen

Mit Hilfe des wissenschaftlich fundierten Schnelltests - basierend auf dem sogenannten IIEF-Score - können Sie eine erste Einschätzung vornehmen, ob bei Ihnen eine erektile Dysfunktion vorliegen könnte.

Selbsttest Erektile Dysfunktion

Leiden Sie unter erhöhter Depressivität?

Mit dem Fragebogen PHQ-9 bestimmen Sie den Schweregrad einer Depressivität. Der Selbsttest unterstützt sie dabei auf Basis des international anerkannten Gesundheitsfragebogens für Patienten (PHQ-D).

Selbsttest Depression starten

Männer, wusstet Ihr eigentlich schon?

Spannende Fakten rund um Männergesundheit:

Über 50 Prozent der Männer über 50 Jahre leiden an einer gutartigen Prostatavergrößerung. Ab 75 Jahren leidet nahezu jeder Mann darunter.

Drückt die Prostata auf die Blase, kann es zu verschiedenen Beschwerden kommen, die für den Mann belastend sein können, wie häufiger Harndrang und Schmerzen beim Wasserlassen.

Die gute Nachricht: eine Prostatavergrößerung ist sehr gut behandelbar.

Bei rund 35° Celsius fühlen sich Spermien am wohlsten. Bei zu warmen Temperaturen sterben sie ab. Daher befindet sich der Hodensack auch nicht innerhalb des Körpers, da die durschnittliche Körpertemperatur mit 36,6° Celsius zu warm wäre. Bei zu kalter Temperatur wird die Produktion verlangsamt. Daher ziehen die Muskeln den Hodensack je nach Temperatur näher an den Körper oder weiter weg.

Männer aufgepasst: Wer regelmäßig badet, kann seine Spermienqualität negativ beeinflussen.

Männer verbrauchen in Ruhe stündlich 38,12 Kalorien pro m² Körperoberfläche (Frauen: 34,75). Da sie Kalorien schneller verbrennen, müssen sie mehr essen.

Auch der Fettanteil ist anders. Ein Männerkörper besteht im Schnitt zu 15 Prozent aus Fettgewebe (Frauen zu 27 Prozent). Lebensnotwendig sind bei Männern min. 3 Prozent, bei Frauen 10 Prozent.

Mit dem Alter steigt auch der Fettanteil. Aber: Mann sollte auch ab 60 Jahren unter 25% bleiben.

Häufig bei uns behandelte Männerkrankheiten

Meldung
29.03.2022

Schon 600 OPs mit LEO

600 Operationen in knapp drei Jahren sind für einen Operateur ein stolzes Pensum. Geholfen haben ihm sicherlich seine vier Arme - und das er ein…

Zur Meldung

Veranstaltungen aus unseren Münchner Zentren für Männergesundheit

Veranstaltung
Patienten und Besucher31.01.202318:00 Uhr
Ort: Online

Psychoonkologie - Was hat die Psychotherapie mit Krebs zu tun?

Gut begleitet! Onkowoche zum #Weltkrebstag
Info-Veranstaltung für Patienten & Angehörige

Zur Veranstaltung
Veranstaltung
Patienten und Besucher01.02.202318:00 Uhr
Ort: Online

Pflege in der Onkologie - Unterstützung für Erkrankte & Angehörige

Gut begleitet! Onkowoche zum #Weltkrebstag
Info-Veranstaltung für Patienten & Angehörige

Zur Veranstaltung
Veranstaltung
Patienten und Besucher02.02.202318:00 Uhr
Ort: Online

Fatigue bei Krebs - Wege aus der Erschöpfung

Gut begleitet! Onkowoche zum #Weltkrebstag
Info-Veranstaltung für Patienten & Angehörige

Zur Veranstaltung