Logout
Meldung
04.02.2020

Nun sieben Patienten mit Coronavirus in Schwabing

Der gestern zur Beobachtung in unsere Infektiologie aufgenommene Patient zeigt leichte Symptome wie beispielsweise erhöhte Temperatur. Alle inzwischen sieben Fälle bei uns mit Nachweis des Coronavirus (2019-nCoV) sind in einem klinisch stabilen Zustand. Sie zeigen im Verlauf Ihres Aufenthalts bei uns teilweise grippeähnliche Symptome und sind aktuell weitestgehend symptomfrei.

Bei einem Patienten sehen wir neben einer erhöhten Temperatur auch radiologisch eine beginnende Entzündung der Atemwege, wobei sich auch dieser Patient in keinem kritischen Zustand befindet. Die klinische Beobachtung aller Patienten dauert an – genau wie die intensive Abstimmung mit den zuständigen Behörden über die Rahmenbedingungen für einen Entlasszeitpunkt.

Versorgung in separatem Gebäude mit Isolierung

Derweil geht der Klinikbetrieb im großen Maximalversorger mit seinen 650 Betten in Schwabing routiniert weiter. Mit der Zimmer-Isolierung besteht keine Ansteckungsgefahr für andere Patienten und Besucher in der München Klinik Schwabing. Der Klinikbetrieb – von der Geburtshilfe bis zur Kardiologie – läuft daneben ohne Einschränkung weiter. „Wir sind auf solche Situationen sehr gut vorbereitet und unsere erfahrenen Pflegekräfte, Ärztinnen und Ärzte haben mit solchen Situationen seit vielen Jahren Routine“, betont Dr. med. Christian Unzicker von der Ärztlichen Klinikleitung.

Infektiologie Schwabing

Wir verfügen über sämtliche diagnostischen Möglichkeiten, um schnell und präzise die Erkrankung zu verifizieren und therapeutische Maßnahmen einzuleiten.  

Infektiologie Schwabing
Meldung
19.11.2021

Neue Chefärztin im Kinderzentrum München

Prof. Dr. med. Julia Hauer leitet ab 15.11. als Chefärztin die Pädiatrie in Schwabing und Harlaching.

mehr
Meldung
05.11.2021

10 Jahre Lungenkrebszentrum

Vor zehn Jahren wurde die München Klinik Bogenhausen als deutschlandweit eine der ersten erfolgreich zum Lungenkrebszentrum zertifiziert.

mehr