Logout
Meldung
23.09.2021

Neuer Chefarzt für Endoprothetik

Der erfahrene Endoprothetik-Experte leitet seit 01.09.21 unsere Spezialabteilung für Gelenkersatz in der München Klinik Neuperlach

Seine jüngste Patientin kam mit einer Sportverletzung im Alter von 18 Jahren zu ihm, sein ältester Patient war über 100 Jahre alt. Mit Hon.-Prof. med. univ. Plev. Dr. Heinz Röttinger übernimmt ein erfahrener Spezialist den Bereich Endoprothetik. Neben der primären Endoprothetik mit Gelenkersatz, vor allem für Hüfte und Knie, wird auch die Revisionsendoprothetik einen Schwerpunkt seiner Arbeit bilden.

Mit den Chefärzten Dr. Matthias Jacob und Prof. Dr. Heinz Röttinger bietet die München Klinik Neuperlach eine umfassende Versorgung im Bereich Bewegungsapparat.

„Der Schlüssel in der Endoprothetik ist Erfahrung – auf Basis einer breiten und langjährigen Expertise kann man auch bei Patient*innen im hohen Alter mit wenig Risiko die Lebensqualität erhalten oder verbessern.“
Prof. Heinz Röttinger, Chefarzt

In der Endoprothetik ist der Name "Röttinger" in doppelter Hinsicht gesetzt: Als Pionier der minimalinvasiven Zugangstechnik hat er 2004 bei einem Aufenthalt in den USA ein eigenes OP-Verfahren zur Wiederherstellung von versteiften Hüftgelenken entwickelt, die Röttinger-Technik.

Endoprothetik

Die Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie ist neben der Spezialisierung auf Verletzungen und Unfälle auch bekannt für ihre modernen Behandlungskonzepte bei chronischen und verschleißbedingten Erkrankungen.

Mit der Spezialabteilung für Endoprothetik können wir nun eine endoprothetische Expertise mit hoher Spezialisierung anbieten.

zur Klinik
Prof. Dr. Heinz Röttinger

Hon.-Prof. med. univ. Plev. Dr. Heinz Röttinger ist Chefarzt unserer Spezialabteilung für Endoprothetik in der München Klinik Neuperlach.

zum Profil
Meldung
19.10.2021

Ausgezeichneter Start in den Pflegeberuf

Sechs Pflege-Absolventinnen der München Klinik Akademie erhalten bayerischen Staatspreis

mehr
Meldung
18.10.2021

Fördergelder für Projekt "Post-COVID Kids"

Holetschek will Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit Corona-Langzeitfolgen verbessern.

mehr