Neuigkeit
30.11.2018 11:05 Uhr

Advent, Advent ein Lichtlein brennt...

Im Advent lauern heiße Gefahren auf Kinder

Jedes Jahr verbrennen und verbrühen sich 30.000 Kinder in Deutschland, 6.000 davon so schwer, dass sie stationär im Krankenhaus behandelt werden müssen. Der Großteil der Verbrennungsopfer, nämlich knapp 76 Prozent, ist jünger als 5 Jahre.     

Die Adventszeit birgt daher viele potentielle Gefahren. Zum einen natürlich der Klassiker schlechthin am Adventskranz, die Kerzen, zum anderen sind auch Kaminöfen und Backofentüren Gefahrenquellen. Kleinkinder können ihre Hände nicht von den heißen Flächen lösen. Sie haben noch keinen Reflex entwickelt, die Hand zurück zu ziehen. Aber auch heißer Tee oder Milch kann zu schweren Verbrühungen führen. Bereits ab einer Temperatur von 52 Grad Celsius können heiße Flüssigkeiten die Haut eines Menschen schädigen, auch von Erwachsenen.

Aktionstag "Tag des brandverletzten Kindes"

Der Tag des brandverletzten Kindes am 07.12. soll auf die Gefahren im Haushalt aufmerksam machen. Er steht dieses Jahr unter dem Motto "Noch so klein - schon brandverletzt". 60 Prozent der Verbrennungsunfälle könnten vermieden werden, wenn Kinder und Eltern aufgeklärt sind. Hier setzt die München Klinik Schwabing an. Sie lädt Kindergartengruppen zu einem interaktiven Aktionstag ein und klärt sie spielerisch über die Gefahren auf.

München Klinik Schwabing: Zentrum für schwerbrandverletzte Kinder

Für Kinder, die von schweren Verbrühungen und Verbrennungen betroffen sind, ist die Kinderchirurgie der München Klinik Schwabing besonders ausgestattet. Hier ist eines von deutschlandweit nur 19 Zentren für schwerbrandverletzte Kinder. Die jungen Patienten werden hier nicht nur versorgt, sondern im Rahmen einer speziellen Verbrennungssprechstunde oft jahrelang mit einer speziellen Nachsorge begleitet.

Kinderchirurgie Schwabing

In unserem Spezialzentrum erhalten Kinder mit Verbrennungen und/oder Verbrühungen eine hochspezialisierte Behandlung.

Zentrum für schwerbrandverletzte Kinder
Presseresonanz

Auch im letzten Jahr wurden Kindergartenkinder geschult. Die Berichte und Beiträge zu dem Tag des brandverletzten Kindes können Sie alle online nachlesen bzw. in der Mediathek ansehen. 

Süddeutsche Zeitung
Achtung, heiß!

Abendzeitung
Infotag am Klinikum Schwabing: Kleine Hände, große Wunden 

Nachrichten München
Tag des brandverletzten Kindes 2017 (mit großer Bildergalerie)

München.TV
Video-Beitrag "Tag des brandverletzten Kindes" am Klinikum Schwabing

Bayern 2 Verbrennungsgefahren für Kinder vermeiden

Neuigkeit
14.12.2018

Aktuelle Münchner G'schichte

Es sollte eigentlich ein ganz normaler Arbeitstag werden. Doch er begann dramatisch.

mehr
Neuigkeit
11.12.2018

Aktuelle Münchner G'schichte

Die Adventszeit ist für viele Kinder die schönste Zeit des Jahres. Aber gerade jetzt lauern heiße Gefahren auf die Kleinen.

mehr