Neuigkeit
21.09.2018 08:02 Uhr

Notfallkapazitäten werden erweitert

Die geplante Reform der Notfallversorgung wird das gesamte Notfallwesen vor einen Umbruch stellen. Der Gemeinsame Bundesausschuss will durch den Beschluss die Notfallversorgung bundesweit entlasten und die Standorte stärken, die bereits jetzt hohe Standards in der Notfallversorgung aufweisen. Wie Gesundheitsreferentin Stephanie Jacobs betont, wird daher die Notfallversorgung an allen vier städtischen Klinikstandorten in Bogenhausen, Harlaching, Neuperlach und Schwabing erhalten bleiben. 

Darüber hinaus werden im Rahmen der Neuausrichtung die Notfallkapazitäten perspektivisch sogar erweitert. „Als städtischer Klinikverbund sind wir jederzeit für die Münchner Bevölkerung da. Wir übernehmen als größter Notfallversorger in München Verantwortung“, sagt Dr. Axel Fischer, Vorsitzender der Geschäftsführung der München Klinik. 

Neuigkeit
28.01.2019

Kältewelle: Vorsicht bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Kälte und Eis erhöhen nicht nur die Sturzgefahr, sondern sorgen auch für Dauerstress für den Herzmuskel.

mehr
Neuigkeit
25.01.2019

Zeit zum Lachen

Studenten der Bundeswehr-Universität besuchten die Kinderstationen und zauberten den kleinen Patienten ein Lächeln auf die Lippen.

mehr