Logout
Meldung
19.09.201813:55 Uhr

Werden Sie Lebensretter!

Wissen Sie noch die Grundlagen aus dem Erste-Hilfe-Kurs? Das letzte Mal haben sich viele mit dem Thema für ihre Führerscheinprüfung beschäftigt und das ist bei den meisten Jahrzehnte her. Viele würden es sich daher gar nicht zutrauen, im Ernstfall eine Wiederbelebung durchzuführen. Aber gerade die sofortige Reaktion würde vielen das Leben retten. 

Im Rahmen der bundesweiten Woche der Wiederbelebung (17.9.-23.9.) unter Schirmherrschaft von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn rufen die Münchner Rettungsdienste gemeinsam mit dem Städtischen Klinikum München die Bevölkerung dazu auf, im Ernstfall zum Lebensretter zu werden. Denn München braucht mehr Lebensretter.

Was also tun, wenn der Ernstfall eintritt?  

Richtiges Verhalten im Notfall: Tipps zur Reanimation

Wenn eine Person bewusstlos zusammenbricht, müssen Sie sich nur drei Dinge merken:

PRÜFEN. RUFEN. DRÜCKEN.

PRÜFEN

1) Sprechen Sie die Person an: „Hören Sie mich?“

2) Schütteln Sie an den Schultern: Keine Reaktion?

3) Achten Sie auf die Atmung: Keine Atmung oder keine normale Atmung (Schnappatmung)?

RUFEN

RUFEN sie 112 an oder veranlassen Sie eine andere Person zum Notruf.

DRÜCKEN

Beginnen Sie sofort mit der Herzdruckmassage:

1) Machen Sie den Brustkorb frei

2) Legen Sie den Ballen Ihrer Hand auf die Mitte der Brust, den Ballen Ihrer anderen Hand darüber

3) Verschränken Sie die Finger. Halten Sie die Arme gerade und gehen Sie senkrecht mit den Schultern über den Druckpunkt, so können Sie viel Kraft ausüben

4) Drücken Sie das Brustbein 5 – 6 cm nach unten

Wenn Sie keine Mund-zu-Mund-Beatmung durchführen wollen oder können, drücken Sie 100 bis 120 mal pro Minute.

Hören Sie nicht auf, bis Hilfe eintrifft.

Geschulte Helfer sollen die Mund-zu-Mund-Beatmungen im Verhältnis von 30 Herzdruckmassagen zu 2 Beatmungen durchführen.

TIPP: Summen Sie den Refrain des Lieds Staying alive von den BeeGees vor sich hin, dann haben Sie den richtigen Druck-Rhythmus.

Cardiac Arrest Center

Optimale Versorgung reanimierter Patienten.

Cardiac Arrest Center Harlaching
Notfallzentrum Bogenhausen
zum Notfallzentrum Bogenhausen
Notfallzentrum Harlaching
zum Notfallzentrum Harlaching
Notfallzentrum Neuperlach
zum Notfallzentrum Neuperlach
Notfallzentrum Schwabing
zum Notfallzentrum Schwabing
Meldung
13.05.2022

100 Portkissen für Chemo-PatientInnen

Im Rahmen eines Schulprojektes nähte die 12-jährige Carla 100 Portkissen für unsere PatientInnen, die einer Chemotherapie bedürfen.

mehr
Meldung
30.03.2022

12 Krankenwagen für die Ukraine

Zwölf Krankenwagen, bis unter das Dach beladen mit Medikamenten und medizinischem Material aus der München Klinik, werden in die Ukraine geliefert.

mehr