Logout
Meldung
20.10.2022

25 Jahre Palliativstation

Die Palliativstation Harlaching feiert 2022 ihr 25-jähriges Jubiläum - und blickt in die Zukunft.

Seit 25 Jahren konzentriert sich das Team der Palliativstation Harlaching auf die Begleitung von Menschen, die auch die beste Medizin und Pflege nicht mehr heilen kann. Pflegende, Ärzt*innen, Spezialtherapeut*innen und Seelsorger*innen behandeln und betreuen schwerstkranke Menschen mit ihren körperlichen und seelischen Beschwerden. 

Für sie und ihre Angehörigen wurde ein Umfeld geschaffen, in dem sie sich auch wohl fühlen dürfen und können. Es zeichnet sich durch eine freundliche und wohnliche Atmosphäre aus. Es geht aber auch um das „Danach“. Dazu bietet der Fachbereich die Planung sinnvoller weiterer Versorgungswege und den Aufbau eines weiter betreuenden Netzwerkes im ambulanten Umfeld. Das Ziel ist es, Schmerzen und Symptome zu lindern – damit Patienten und Angehörige ganzheitlich betreut durch die Sterbephase gehen.

 

„Eine gute palliativmedizinische Versorgung lebt von der ganz besonderen menschlichen Zuwendung derjenigen, die Menschen begleiten, die von Krankheit, Schmerz und Leid schwer betroffen sind. Das sind die Pflegenden, die Therapeutinnen und Therapeuten, die Ärztinnen und Ärzte – eben das ganze multiprofessionelle Team der Palliativstation. Seit 25 Jahren setzen Sie sich hier täglich für Ihre Patientinnen und Patienten ein. Ich freue mich, dass das Angebot im Rahmen des Neubaus des Harlachinger Krankenhauses sogar noch verbessert wird. Hier entsteht eine der größten und modernsten Palliativstationen in Bayern. Darauf dürfen Sie stolz sein!“
Klaus Holetschek, bayerischer Gesundheits- und Pflegeminister

 

In Zukunft noch größeres Angebot - auch dank Spenden

Am Standort Harlaching soll im Rahmen der Neuausrichtung und Modernisierung der München Klinik ein palliativmedizinischer Schwerpunkt gesetzt und die bestehende Palliativstation im aktuell entstehenden Neubau deutlich erweitert werden – neben dann 18 Patientenzimmern wird es Raum für Angehörigenzimmer sowie eine 300qm große Außenterrasse geben, auf die sogar die Betten hinausgeschoben werden können.

Der Förderverein und die Klinik sammeln hierfür Spendengelder. So werden auch weiterhin besondere Angebote geschaffen, die Wärme und Geborgenheit vermitteln und keinen kühlen Klinikalltag.

Sie möchten spenden?

Die Regelleistungen der Krankenkassen sehen bestimmte Therapien wie eine spezielle Atemtherapie oder Musiktherapie nicht vor. Um den schwerstkranken Menschen diese wertvollen Angebote machen zu können, sind wir auf Spenden angewiesen.

„Durch diese fortwährende Unterstützung können wir nicht nur zusätzliche Musiktherapien, besondere Ausstattung mit frischen Blumen möglich machen, sondern auch die Ausbildung für die ehrenamtlichen Hospizhelfer verbessern. Das alles macht die Station zu einer besonderen Begegnungsstätte. So wünschen wir uns das auch für unseren Neubau, in dem wir das Angebot weiter ausbauen“, sagen Chefarzt Prof. Meinolf Karthaus und Oberarzt Dr. Hans Pohlmann.

Mehr zur Spende für die Palliativstation erfahren
Klinik für Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin

In der Klinik für Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin der München Klinik Harlaching werden in erster Linie Patientinnen und Patienten mit Bluterkrankungen oder Krebs behandelt. Auf der Palliativstation erhalten sie neben der ärztlichen und pflegerischen Versorgung umfassende und fürsorgliche Unterstützung durch Physiotherapie, Seelsorge, Psychosoziale Betreuung, Atem- und Musiktherapie.

zur Palliativstation
Meldung
09.11.2022

PD Dr. Eduard Kraft ist neuer Chefarzt in Bogenhausen

Stabwechsel in der Klinik für Frührehabilitation und Physikalische Medizin

mehr
Meldung
03.11.2022

Dank Spende: Volksharfe für die Musiktherapie

Neues Therapieinstrument für die Kinder- und Jugendpsychosomatik

mehr