Neuigkeit
02.05.2017 11:23 Uhr

Schluckstörungen - einmalige Therapie in München

Dauerhafte Behebung der Achalasie durch innovative Technik

Das Klinikum Bogenhausen setzt als erste Klinik in München seit Jahresbeginn die innovative „perorale endoskopische Myotomie“, kurz POEM ein, um eine chronische Funktionsstörung der Speiseröhre (Achalasie) dauerhaft zu beheben. Bisherige Verfahren sind risikoreicher oder müssen regelmäßig wiederholt werden. Wird nicht behandelt, droht Speiseröhrenkrebs.

Keine Narben, keine Schmerzen

Bei der POEM sind keine Schnitte von außen erforderlich und den Patienten bleiben Schmerzen und Narben erspart. Ein weiterer Vorteil: Mit diesem Verfahren wird das Zusammenkrampfen des Schließmuskels dauerhaft behoben, schmerzfreies Schlucken ist wieder möglich – ein klarer Vorteil gegenüber der Ballondehnung, die bisher als Standard galt, jedoch meist in regelmäßigen Abständen wiederholt werden musste.

Neuigkeit
07.12.2018

Aktuelle Münchner Geschichte

Große Freude bei den Kindern. Die Stars des FC Bayern Basketball waren zu Besuch. Mit einem Dutzend Schuhe.

mehr
Neuigkeit
04.12.2018

Winterzeit ist Grippezeit

Mit der kalten Jahreszeit beginnt wieder die Erkältungs- und Grippezeit. Für Kranke können die Viren gefährlich werden.

mehr