Logout

Aktuelle Mitteilung der München Klinik

Meldung
25.11.201507:49 Uhr

Gesundheitsministerin Huml besucht Kinderklinik Schwabing

München, 25. November 2015. Die Gesundheitsversorgung von Kindern und Jugendlichen – insbesondere auch von Früh- oder Risikogeborenen – in München und die Pläne für den Neubau standen im Mittelpunkt eines Besuches der bayerischen Staatsministerin für Gesundheit und Pflege Melanie Huml in der Schwabinger Kinderklinik am Mittwoch, 25. November. Bei Kurzvorträgen und einem anschließenden Rundgang mit dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der städtischen Kliniken, Dr. Axel Fischer, machte sich die Ministerin ein Bild über die geplanten Neubaumaßnahmen und die hochmoderne Versorgung von Frühchen.

Die Ministerin kam auf Einladung des „Harl.e.kin e.V.“, einem nachstationären Betreuungsprojekt für Früh- und Risikogeborene. Im Rahmen der strukturierten Harl.e.kin-Nachsorge werden Eltern beim Übergang vom Krankenhaus nach Hause unterstützt. Der Verein ist mittlerweile an 21 Kliniken in Bayern mit Nachsorgeprojekten vertreten; Huml ist Schirmherrin von Harl.e.kin in Bamberg. Vor Ort traf Melanie Huml Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Familien, deren Frühchen in der Kinderklinik Schwabing zur Welt kamen. Sie zeigte sich begeistert von der hohen fachlichen Expertise und bedankte sich bei den Mitarbeitenden der Kinderklinik Schwabing für ihren engagierten Einsatz: „Eine gute medizinische Versorgung von Frühgeborenen und Risikokindern hängt entscheidend von der Kompetenz der bayerischen Perinatalzentren ab. Daher danke ich allen Pflegekräften und Ärzten für ihren engagierten Einsatz! Machen Sie weiter so!“

Um die Versorgung von Kindern und Jugendlichen weiterhin auf höchstem Niveau sicherzustellen und gleichzeitig den steigenden Geburtenzahlen in München gerecht zu werden startet im Sommer 2016 der Neubau der Kinderklinik. Es entsteht ein herausragendes Zentrum für die Münchner Bevölkerung, das neben dem kompletten Spektrum der Frauenheilkunde die umfangreiche Versorgung vor, während und nach der Geburt sowie eine hochklassige Kinder- und Jugendmedizin ausbaut. Dort werden spezialisierte Stationen der Kinderonkologie, der pädiatrischen Intensivmedizin, einschließlich einer Einheit für schwerbrandverletzte Kinder, der Kinderorthopädie und -chirurgie sowie die Neonatologie angesiedelt. Zusätzlich werden ein Kindergarten und die Schule für Kranke integriert. Auch die zentrale Notfallaufnahme der Kinderklinik sowie ein Kompetenzzentrum für bildgebende Diagnostik im Kindes- und Jugendalter werden in dem Neubau angesiedelt. Die Grobkosten für den Bau belaufen sich auf rund 79 Millionen Euro.

Die Patientenversorgung wird während der Bauphase vollumfänglich zur Verfügung stehen.

Der Neubau ist Teil der Neuausrichtung der München Klinik, die im Kern über die Bildung von modernen medizinischen Zentren die Attraktivität des Klinikums für Patienten und qualifiziertes Personal gleichermaßen erhöht.

 

Mit den fünf Kliniken Bogenhausen, Harlaching, Neuperlach, Schwabing und Thalkirchner Straße sowie den Servicebetrieben Akademie, Blutspendedienst und Medizet bietet die München Klinik eine umfassende Versorgung auf höchstem medizinischen und pflegerischen Niveau. Jährlich lassen sich rund 150.000 Menschen stationär und weitere 170.000 ambulant behandeln – aus München, aus der Region und aus der ganzen Welt. Auch in der Notfallmedizin ist das Städtische Klinikum die Nr. 1: Über 40 Prozent aller Notfälle der Landeshauptstadt werden in den vier Notfallzentren aufgenommen. Mit über 7000 Beschäftigten, rund 3300 Betten und vier Häusern der Maximalversorgung ist es Deutschlands zweitgrößter kommunaler Krankenhausverbund. Alle Kliniken sind entweder Lehrkrankenhaus der Ludwig-Maximilians-Universität oder der Technischen Universität Münchens. In über 60 Fachabteilungen sowie weiteren Betrieben gibt es zahlreiche interessante Einsatzgebiete und vielfältige Arbeits- und Entwicklungsperspektiven.

Dateien

Redaktionskontakt

Raphael Diecke
Pressesprecher

Marten Scheibel
Stv. Pressesprecher

Tel. (089) 452279-492 / -495
Fax (089) 452279-749
presse(at)klinikum-muenchen.de

Folgen Sie uns auf: Twitter · YouTube

Meldung
24.06.2022

„Pflegen, weil es sich einfach gut anfühlt“: München Klinik ruft zur Bewerbung für die Pflegeausbildung auf

Im vergangenen Jahr haben 120 neue Auszubildende den ersten Schritt in den Pflegeberuf gemacht – aus vielfältigen Gründen, mit hoher Motivation. Die…

mehr
Meldung
21.06.2022

Unterstützer*innen spenden rund 150.000 Euro: Neuer Spielplatz an der Kinderklinik Schwabing eröffnet

Die kleinen Patient*innen der Kinderklinik Schwabing haben den neuen Spielplatz schon auf ihre Weise eingeweiht. Jetzt konnte nach pandemiebedingter…

mehr

Ihr Kontakt zur Pressestelle

Telefon: (089) 452279 492
Mobil: 0151 5506 7947
E-Mail: presse.server-mail(at)muenchen-klinik.de

Rufbereitschaft


Für dringende Medienanfragen außerhalb der Bürozeiten sowie am Wochenende und an Feiertagen ist ein Kollege der Pressestelle mobil unter 0151 5506 7947 erreichbar.

Bildmaterial anfordern

Das jeweilige Bildmaterial zu den Presseinformationen kann per E-Mail an presse@muenchen-klinik.de angefordert werden.

Wenn Sie an weiter zurückliegenden Meldungen interessiert sind, setzen Sie sich bitte einfach mit uns in Verbindung.