Logout

Aktuelle Mitteilung der München Klinik

Meldung
02.04.201518:28 Uhr

Volkskrankheit Diabetes – die unterschätzte Gefahr

Am Karsamstag, 4. April, dreht sich bei »Intensiv! Das Gesundheitsmagazin« auf münchen.tv alles um die Zuckerkrankheit.

München, 2. April 2015. Diabetes mellitus, auch als Zuckerkrankheit bekannt, ist eine der häufigsten chronischen Stoffwechselstörungen. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft geht derzeit von etwa sechs Millionen Betroffenen in Deutschland aus – Tendenz steigend.

»Intensiv! Das Gesundheitsmagazin« auf münchen.tv widmet sich in seiner nächsten Ausgabe dieser häufig unterschätzten Volkskrankheit. In der Sendung informieren die Diabetes-Spezialisten der München Klinik unter anderem über aktuelle Entwicklungen bei Diagnostik und Therapie. Zudem erklären sie, was genau im Körper passiert, welche Anzeichen auf eine Erkrankung hindeuten und was jeder selbst tun kann, um sich vor den Folgen dieser Stoffwechselstörung zu schützen.

Häufig verursacht ein Diabetes zunächst keine Beschwerden. Unbehandelt drohen allerdings schwere Gefäß- und Nervenschäden, die Fuß- und Nierenprobleme oder sogar Erblindung nach sich ziehen können. Durch eine gute medizinische Betreuung lassen sich diese Folgeerkrankungen aber meist vermeiden. Auch eine Veränderung des Lebensstils, hin zu gesünderer Ernährung, viel Bewegung und einer Gewichtsnormalisierung, sind hilfreich.

»Intensiv! Das Gesundheitsmagazin« zum Thema Diabetes läuft am Karsamstag, 4. April, um 17.30 Uhr sowie am Ostersonntag, 5. April, um 18.30 Uhr und 21 Uhr auf münchen.tv. Informationen zur Sendung und Wissenswertes rund um die Zuckerkrankheit gibt es auch im Internet unter www.klinikum-muenchen.de/diabetes.

Dateien

Pressekontakt

Raphael Diecke
Pressesprecher

Marten Scheibel
Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. (089) 452279-492 / -495
Fax (089) 452279-749
presse.server-mail(at)muenchen-klinik.de


Folgen Sie uns auf: Twitter · YouTube

Meldung
26.01.2023

Infektionskrankheiten in Krankenhäusern präsent: Expert*innen raten weiterhin zur Influenza-Impfung

Vor drei Jahren, am Abend des 27. Januar 2020, kam der bundesweit erste Covid-19-Patient in der München Klinik Schwabing an. Mehrere Wochen wurden…

mehr
Meldung
12.01.2023

Deutlich weniger „Münchner Kindl“ in 2022: Geburtenzahl in München Klinik dagegen stabil hoch

Nachdem die Geburtenzahlen im Pandemiejahr 2021 in Deutschland und München sprunghaft angestiegen waren, ging die Geburtenzahl 2022 wieder deutlich…

mehr

Ihr Kontakt zur Pressestelle

Telefon: (089) 452279 492
Mobil: 0151 5506 7947
E-Mail: presse.server-mail(at)muenchen-klinik.de

Rufbereitschaft


Für dringende Medienanfragen außerhalb der Bürozeiten sowie am Wochenende und an Feiertagen ist ein Kollege der Pressestelle mobil unter 0151 5506 7947 erreichbar.

Bildmaterial anfordern

Das jeweilige Bildmaterial zu den Presseinformationen kann per E-Mail an presse@muenchen-klinik.de angefordert werden.

Wenn Sie an weiter zurückliegenden Meldungen interessiert sind, setzen Sie sich bitte einfach mit uns in Verbindung.