Logout
Chronisches Fatigue-Syndrom (ME/CFS) und Long Covid

MRI Chronisches Fatigue Centrum (MCFC)

Ihre Experten für Myalgische Encephalomyelitis / Chronisches Fatigue-Syndrom (ME/CFS) und Long Covid in München Schwabing

ME/CFS ist eine schwere, komplexe, chronische Erkrankungen. Im Zuge der Corona-Pandemie und dem Aufkommen von Post-Covid-Leiden erhielt das Chronische Fatigue-Syndrom eine große mediale Aufmerksamkeit. Doch ME/CFS ist noch kaum erforscht. So ist auch die Ursache noch unbekannt und die Therapie symptomorientiert.

Chronisches Fatigue-Syndrom (ME/CFS) bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Die Myalgische Enzephalomyelitis bzw. das Chronische Fatigue-Syndrom (ME/CFS) ist eine schwere Erkrankung, die zu besonders schneller und lang anhaltender Erschöpfung führt, sodass ein normaler Alltag für die Betroffenen kaum noch zu bewältigen ist. Davon leiten sich auch die Bezeichnungen chronisches Erschöpfungs- oder Müdigkeitssyndrom ab. Die Prognose ist bei gut versorgten jungen Patientinnen und Patienten besser als bei älteren Erwachsenen.

Entstehung von ME/CFS
Die Krankheitsentstehung ist noch weitgehend unbekannt. In den meisten Fällen findet sich eine akute Infektionserkrankung als Auslöser, in einigen Fällen z.B. ein Unfall. Bei Infektions-getriggerten Erkrankungen könnten Autoimmunmechanismen eine Rolle spielen.

Symptome des Chronischen Fatigue-Syndroms (ME/CFS)

Leitsymptome einer Chronischen Fatigue sind:

  • krankhafte Erschöpfung (Fatigue) und

  • Verschlechterung nach oft nur leichter Belastung (sog. post-exertionelle Malaise)

Zudem haben die meisten Patient*innen

  • Schmerzen
  • Schlafstörungen
  • Konzentrations- und/oder Gedächtnisprobleme
  • Lärm- und Lichtempfindlichkeit
  • Fehlregulationen von Kreislauf und Körpertemperatur
  • wiederkehrende Halsschmerzen und Lymphknotenschwellungen
  • ständiges Grippegefühl

ME/CFS ist ein schweres, komplexes, chronisches Krankheitsbild, das bei vielen Ärzt*innen und Therapeut*innen aus anderen Fachbereichen ebenso wie an Schulen und Ämtern noch unzureichend bekannt ist.

Diagnose und Behandlung bei Myalgischer Encephalomyelitis / Chronischem Fatigue-Syndrom (ME/CFS)

Diagnose

Die Diagnose des Chronisches Fatigue-Syndroms (ME/CFS) wird anhand international etablierter klinischer Kriterien gestellt, die mittels ausführlicher Fragebögen erhoben werden. Biomarker gibt es noch nicht, sodass vor der Diagnosestellung eine sehr sorgfältige Ausschlussdiagnose anderer Fatigue-Ursachen erfolgen muss.

Therapie

Die Beratung und Therapie erfolgt symptomorientiert. Zentral sind dabei:

  • gutes Selbstmanagement mit "Pacing" (Schritthalten mit den eigenen Energiereserven)
  • Anwendung von Entspannungstechniken
  • sowie eine achtsame psychosoziale Unterstützung der Patient*innen und ihrer Familien bei der Krankheitsbewältigung

Sprechstunde

Es gibt deutschlandweit nur eine Ambulanz, die sich auf ME/CFS bei Kindern und Jugendlichen spezialisiert hat. Sie wird durch Stiftungen unterstützt und hat Ihren Schwerpunkt auf ME/CFS nach Pfeifferschem Drüsenfieber durch Epstein-Barr-Virus (EBV) und ME/CFS nach COVID-19-Erkrankung (Post Covid-Syndrom).

E-Mail-Kontakt

Vorgestellt: Chronische Fatigue - Medizin, Mitarbeiter, Anmeldung