KinderCampus Schwabing

Kardiologie für Kinder. Kinderherzen eine Zukunft geben

Angeborene Herzfehler kommen recht häufig vor – betroffen ist etwa 1 von 100 Neugeborenen. In vielen Fällen ist die regelmäßige Kontrolle ausreichend, um sicherzustellen, dass das Neugeborene und im Verlauf das heranwachsende Kind sich gut mit der Fehlbildung entwickelt.

Warnsignale erkennen und Ursachen gezielt abklären

Plötzlicher Schwindel und Ohnmachtsanfälle, so genannte Synkopen, haben meist harmlose Ursachen, können aber auch Warnsignale für bislang unerkannte Herzfehler oder Herzrhythmusstörungen sein.

Daher klären wir Synkopen ebenso sorgfältig ab wie plötzlich auftretende Schmerzen im Brustkorb. Herzrhythmusstörungen und Infektionen, die den Herzmuskel und die Herzgefäße betreffen, gehören ebenfalls zu unseren Spezialgebieten.

Mit detaillierten Informationen den Eltern Sicherheit geben und beruhigen

Wir nehmen uns viel Zeit, den Eltern detailliert zu erklären, ob und wenn überhaupt in welcher Weise der Herzfehler die Entwicklung Ihres Kindes kurz- und langfristig beeinträchtigt.

Wir schildern ihnen, wie wir voraussichtlich vorgehen werden. Wir legen sehr viel Wert auf eine umfassende Information und können so die meisten Eltern beruhigt nach Hause gehen lassen.

Vorgestellt: Kinder-Kardiologie - Medizin, Mitarbeiter, Anmeldung