Logout

Aktuelle Mitteilung der München Klinik

Meldung
09.11.202212:33 Uhr

Stabwechsel in der Klinik für Frührehabilitation und Physikalische Medizin in Bogenhausen

Frühreha bringt Patienten schon im Krankenhaus wieder auf die Beine

München, 9. November 2022. Die Frührehabilitation ist seit bald 40 Jahren ein Leuchtturm in der medizinischen Versorgung der München Klinik Bogenhausen – direkt im Akutkrankenhaus mit einer breiten und zugleich hochspezialisierten Expertise.

Zum 1. November 2022 gab es in diesem Fachbereich einen Stabwechsel. Priv.-Doz Dr. Eduard Kraft übernahm die Chefarztposition von Dr. Anselm Reiners, der in den Ruhestand geht. Beide Chefärzte teilen die Leidenschaft für die Rehabilitative Medizin, die schwerstkranke Menschen direkt ab der Intensivstation fit macht für die Rückkehr in ihren oft veränderten Alltag. Die München Klinik Bogenhausen bietet als Maximalversorger komplexe Eingriffe auf hohem Niveau an und verfolgt am Ende das Therapieziel, dass die Menschen nicht nur exzellent operiert werden, sondern auch gut zurück ins Leben finden. Hier spielt die Klinik für Frührehabilitation und Physikalische Medizin eine zentrale Rolle.

PD Dr. Kraft kommt von der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am LMU-Klinikum nach Bogenhausen. Hier war er seit 2005 tätig – seit 2013 als Geschäftsführender Oberarzt und ab 2021 zusätzlich als Leiter des Bereichs Physikalische und Rehabilitative Medizin. Er ist Facharzt für Neurologie sowie für Physikalische und Rehabilitative Medizin (PRM) mit den Zusatzbezeichnungen Geriatrie und Spezielle Schmerztherapie. Sein Vorgänger Dr. Reiners hatte sich in den letzten Jahren deutschlandweit ein Netzwerk aufgebaut, um Patient*innen mit einem komplexen regionalen Schmerzsyndrom (CRPS) zu behandeln. Diese Arbeit möchte PD Dr. Kraft, der an der LMU die interdisziplinäre Schmerzambulanz geleitet hat, entsprechend fortführen.

Teamarbeit im Fokus

PD Dr. Kraft hat sich in den Gesprächen begeistert vom Bogenhausener Konzept und der Teamarbeit zwischen Rehabilitativer Medizin, Chirurgie und Intensivmedizin gezeigt. Kliniken für Frührehabilitation gibt es zwar – aber durch die Integration in ein Akutkrankenhaus bieten sich viele Synergien, von denen Patient*innen profitieren: die intensivmedizinische Expertise ist im Notfall direkt nebenan, ärztliche Konsile aus allen Fachrichtungen sind nur einen Telefonanruf entfernt. Und umgekehrt profitiert auch das Krankenhaus von der Frührehabilitation – denn Patient*innen, die zu instabil für eine externe Rehaklinik wären, können trotzdem aus der Intensivstation abverlegt werden und erhalten hier zu einem frühestmöglichen Zeitpunkt rehabilitative Angebote. Dabei profitieren sie von einem multiprofessionellen therapeutischen Team, das in vielen Bereichen über eine Spezialexpertise verfügt. Auf diese interprofessionelle Zusammenarbeit freut sich PD Dr. Kraft besonders.

Dank des medizinischen Fortschritts überleben immer mehr schwerkranke Menschen lebensbedrohliche Diagnosen und Unfälle. Die Rehabilitative Medizin leistet einen wichtigen Beitrag, dass nach dem Überleben wichtige Funktionen wie Schlucken, Sprechen und Mobilität wiederhergestellt werden, die für unsere Patienten als Menschen in ihrer Gesamtheit und die individuelle Lebensqualität entscheidend sind.

Die München Klinik ist mit Kliniken in Bogenhausen, Harlaching, Neuperlach, Schwabing und Europas größter Hautklinik in der Thalkirchner Straße Deutschlands zweitgrößte kommunale Klinik und der größte und wichtigste Gesundheitsversorger der Landeshauptstadt München. Die München Klinik bietet als starker Klinikverbund Diagnostik und Therapie für alle Erkrankungen in München und im Umland und genießt deutschlandweit einen ausgezeichneten Ruf – mit innovativer und hoch spezialisierter Medizin und Pflege und gleichzeitig als erster Ansprechpartner für die medizinische Grundversorgung. Rund 135 000 Menschen lassen sich hier im Schnitt pro Jahr stationär und teilstationär behandeln. Mit jährlich über 6000 Geburten kommen hier deutschlandweit die meisten Babys zur Welt. Auch in der Notfallmedizin ist die München Klinik die Nummer 1 der Stadt: Bis zu 160 000 Menschen werden jedes Jahr in den vier Notfallzentren aufgenommen – das entspricht rund einem Drittel aller Notfälle der Landeshauptstadt. Die Kliniken sind entweder Lehrkrankenhaus der Ludwig-Maximilians-Universität oder der Technischen Universität München. Die hauseigene Pflege-Akademie ist mit rund 500 Ausbildungsplätzen die größte Bildungseinrichtung im Pflegebereich in Bayern. Als gemeinnütziger Verbund finden in der München Klinik Daseinsvorsorge und herausragende Medizin zusammen und stellen das Gemeinwohl in den Vordergrund: Über die medizinisch-pflegerische Versorgung hinaus gibt es großen Bedarf, der vom Gesundheitssystem nicht refinanziert wird – wie etwa das Spielzimmer für Geschwisterkinder. Und auch die Mitarbeitenden aus Medizin und Pflege, die sich mit ihrer täglichen Arbeit für die Gesundheitsversorgung Münchens einsetzen, können von Zuwendungen in Form von Spenden profitieren – beispielsweise durch die Finanzierung von zusätzlicher Ausstattung, Erholungsmöglichkeiten und Fortbildungen. Dafür zählt jeder Euro.

Dateien

Meldung herunterladenMeldung herunterladen  Download, PDF, 105.60 KB

Foto herunterladenFoto herunterladen  Download, JPG, 222.90 KB
Seit 1. November neuer Chefarzt in der Klinik für Frührehabilitation und Physikalische Medizin der München Klinik Bogenhausen: Privatdozent Dr. Eduard Kraft. Bildnachweis: München Klinik.

Ihr Kontakt zur Pressestelle

Telefon: (089) 452279 492
Mobil: 0151 5506 7947
E-Mail: presse@muenchen-klinik.de

Rufbereitschaft
Für dringende Medienanfragen außerhalb der Bürozeiten sowie am Wochenende und an Feiertagen ist ein Kollege der Pressestelle mobil unter 0151 5506 7947 erreichbar.

Bildmaterial anfordern

Das jeweilige Bildmaterial zu den Presseinformationen kann per E-Mail an presse@muenchen-klinik.de angefordert werden.

Wenn Sie an weiter zurückliegenden Meldungen interessiert sind, setzen Sie sich bitte einfach mit uns in Verbindung.

Meldung
14.09.2023

Mehr Leben retten: München Klinik schult Schüler*innen und eigene Notfall-Teams in Reanimation

Schätzungen zufolge könnten allein hierzulande jährlich bis zu 10.000 zusätzliche Menschenleben nach akutem Herz-Kreislauf-Stillstand gerettet werden.…

mehr
Meldung
13.09.2023

Rund 130 Auszubildende starten an der München Klinik in die Pflegeausbildung

Alle Ausbildungsplätze sind besetzt: Am gestrigen Dienstag (12. September) haben über 130 Auszubildende ihre Ausbildung in der München Klinik (MüK)…

mehr

Ihr Kontakt zur Pressestelle

Telefon: (089) 452279 492
Mobil: 0151 5506 7947
E-Mail: presse.server-mail(at)muenchen-klinik.de

Rufbereitschaft


Für dringende Medienanfragen außerhalb der Bürozeiten sowie am Wochenende und an Feiertagen ist ein Kollege der Pressestelle mobil unter 0151 5506 7947 erreichbar.

Bildmaterial anfordern

Das jeweilige Bildmaterial zu den Presseinformationen kann per E-Mail an presse@muenchen-klinik.de angefordert werden.

Wenn Sie an weiter zurückliegenden Meldungen interessiert sind, setzen Sie sich bitte einfach mit uns in Verbindung.