Prof. Dr. Jens Lehmberg

Chefarzt der Klinik für Neurochirurgie

München Klinik Bogenhausen

Kontakt

Tel: (089) 9270-2021

Nachricht an Prof. Dr. Jens Lehmberg

Adresse

München Klinik Bogenhausen Englschalkinger Straße 77, 81925 München

  • Personalien >>
  • Basis-Zertifikat der Deutschen Wirbelsäulen Gesellschaft 29.2.2016
  • Master-Zertifikat der Deutschen Wirbelsäulen Gesellschaft 8.12.2016
  • Zertifikat Vaskuläre Neurochirurgie der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie am 1.2.2017

Mitgliedschaften
AO Spine
Congress of Neurological Surgeons (CNS)
Deutsche Gesellschaft für Mikrozirkulation und Vaskuläre Biologie
Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie (DGNC)
Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin (DGNI)
Deutsche Gesellschaft für Schädelbasischirurgie (DGSB)
Deutsche Wirbelsäulen Gesellschaft (DWG)
European Association of Neurosurgical Societies (EANS)
European Skull Base Society (ESBS)

seit 08/2018
Chefarzt der Klinik für Neurochirurgie in der München Klinik Bogenhausen

6/2017-5/2018
Chefarzt der Neurochirurgischen Klinik, Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern

5/2011-5/2017
Leitender Oberarzt der Neurochirurgischen Klinik (Direktor: Prof. Dr. B. Meyer) der Technischen Universität München 4177 Operationen selbständig, zusätzlich 4067 assistierte und angeleitete Operationen (Stand 6/2017), klinische Schwerpunkte Schädelbasis-Chirurgie, Vaskuläre Neurochirurgie, Neuroonkologie und Wirbelsäulen-Chirurgie

5/2006-4/2011
Oberarzt der Neurochirurgischen Klinik (Direktor: Prof. Dr. B. Meyer) der Technischen Universität München 6/2006 Anerkennung zum Facharzt für Neurochirurgie

6/2001-4/2006
Assistenzarzt an der Klinik Allgemeine Neurochirurgie (Direktor: Prof. Dr. J. Zentner) der Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg

8/1999-5/2001 
Arzt im Praktikum, Neurochirurgie (Direktor: Prof. Dr. H.-J. Reulen gefolgt von Prof. Dr. J.-C. Tonn) und Institut für Chirurgische Forschung (Direktor: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. K. Meßmer), Arbeitsgruppe für Experimentelle Neurochirurgie (Leiter: Prof. Dr. A. Baethmann) der Ludwig-Maximilians- Universität, München

Akademische Ausbildung
2014

Master of Health Business Administration (MHBA), berufsbegleitender Studiengang an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
2009
Habilitation: „Zerebrale Mikrozirkulation nach globaler Ischämie“ an der Technischen Universität München. Ernennung zum Privatdozenten.
2002
Promotion: „Die Mediatorfunktion von Bradykinin und Platelet-Activating Factor bei der globalen zerebralen Ischämie“, Institut für Chirurgische Forschung der Ludwig-Maximilians-Universität München (Direktor: Prof. Dr. med. Dr. h.c. mult. K. Meßmer)

Lehrtätigkeit
2017

Ernennung zum außerplanmäßigen Professor, Medizinische Fakultät, Technische Universität München
2009
Ernennung zum Privatdozenten, Medizinische Fakultät, Technische Universität München
seit 1999
Betreuung von 16 Doktoranden
seit 2006
Schmerzmedizin Q 14, Seminar mit Vorlesungen und Falldiskussionen, Wahlpflichtfach Neurochirurgie, Ärztliche Gesprächsführung, Seminar neurologische Differentialdiagnosen, Wissenschaftliches Seminar für Doktoranden der Neurochirurgischen Klinik, Bedside-Teaching Praktikum Chirurgie, Blockpraktikum Chirurgie mit OP- Hospitationen, Vorklinikertag
2012, 2015, 2016
Kursdirektor, Advanced Skull Base Dissection hands-on Workshop, München und Palm Beach Gardens, USA
seit 2010
Referent und Tutor bei Schädelbasis und Endoskopie Dissektionskursen für fortgeschrittene Neurochirurgen und HNO-Ärzte bei 23 Veranstaltungen in Deutschland, Frankreich, Italien, Taiwan, Japan und Thailand

  • Schädelbasischirurgie
  • Neuroonkologie
  • Vaskuläre Neurochirurgie
  • Wirbelsäulenchirurgie 

Publikationen

  • 40 Veröffentlichungen in Peer Reviewed Journals, 100,6 akkumulierte Impact Punkte
  • 5 Buchbeiträge, 2 Buch Reviews, 1 Editor eines Buches
  • 17 Abstracts in internationalen Journalen
  • 67 eingeladene und 33 angenommene Vorträge auf nationalen und internationalen Kongressen und Seminaren

Gutachtertätigkeit für Fachzeitschriften

seit 2008
Member of the Editorial Board, Acta Neurochirurgica, mehr als 250 Reviews
seit 2002
Reviewer für internationale Journale (Brain Research, Central European Neurosurgery, Innovative Neurosurgery, Neurosurgical Review, World Neurosurgery)