Zertifiziertes Zentrum für Magen- & Pankreaskarzinome

In enger Abstimmung: Vorsorge, Diagnostik, konservative bis operative Therapien, Nachsorge.

Die Tumore, die in der Bauchspeicheldrüse auftreten, sind oftmals bösartig und wachsen dann sehr aggressiv. Hinzu kommt noch, dass die Erkrankung sich lange versteckt und erst Anzeichen erkennen lässt, wenn sich der Krebs bereits so weit ausgebreitet hat, dass er nicht mehr zu heilen ist.

Bündelung von Kompetenzen und Verbesserung der Behandlungsqualität

In zertifizierten Organtumorzentren wird die fächerübergreifende Kompetenz zur Versorgung von Tumorpatienten gebündelt.

Und auch die enge Abstimmung zwischen Krankenhaus und den überweisenden, bzw. nachbehandelnden Haus- oder Fachärzten wird einbezogen.

Nur über die enge Zusammenarbeit von Experten verschiedener Fachrichtungen können wir unsere gemeinsamen Patientinnen und Patienten umfassend versorgen!

Die Behandlungsqualität verbessert sich durch strukturierte, transparente und nachprüfbare Verfahrensabläufe innerhalb eines Klinikums.

Die beteiligten Fachkliniken in der München Klinik Bogenhausen und deren Zusammenarbeit entsprechen den geforderten Qualitätskriterien zum Pankreaskarzinomzentrum der Deutschen Krebsgesellschaft.

Wir freuen uns, dass unser gut etabliertes medizinisches Konzept die DKG überzeugt hat.

  • Onkologische Planung in unserem Interdisziplinären Tumorboard
  • Stationäre Versorgung in der Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Gastroenterologische Onkologie
  • Enge Verzahnung mit der Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie
  • Ambulante Versorgung in der interdisziplinären Onkologischen Tagesklinik

Die München Klinik Bogenhausen wurde 2010 gemäß den Vorgaben der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) als Magen- & Pankreaskarzinom-Zentrum der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) zertifiziert und am 28.02.2014 rezertifiziert.

Das Pankreaskarzinomzentrum im Überblick