Unsere Entbindungstation

Die Geburt Ihres Kindes: natürlich UND sicher.

"Eine Geburt sollte so natürlich wie möglich unter dem eben notwendigen Einsatz medikamentöser und technischer Hilfe ablaufen. Sie sollte zu einer glücklichen, harmonischen Erfahrung für alle Beteiligten werden."

Wir verbinden die Vertrautheit eines Geburtshauses mit der Sicherheit der modernen Klinik

Unser Team auf der Entbindungsstation und im Kreißsaal besteht aus hochmotivierten und engagierten Beleg-Hebammen und Ärzten/ Ärztinnen.

Während der Geburt werden Sie rundum von einer unserer Beleg-Hebammen und in jedem Fall von einem Kreißsaalarzt oder -ärztin betreut. Bei Problemen ist jederzeit ein erfahrener Oberarzt im Haus anwesend.

Geburtsposition und Hilfsmittel

Sie wählen Ihre Geburtsposition und nutzen von Ihnen gewünschte Hilfsmittel für die Entbindung.

Im Kreißsaal stehen Ihnen zur Entbindung vier freundliche Räume mit großen bequemen Kreißsaalbetten, die verschiedene Geburtspositionen ermöglichen, zur Verfügung.

Sie können bei uns aber auch Gebärhocker oder Pezzibälle erhalten, oder Sie benutzen spezielle Seile als Hilfestellung. Unsere Hebammen stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Virtueller Rundgang durch die Entbindungstation

Rundgang durch unseren Kreißsaal
(ihr Browser benötigt Adobe Flash)

Zum Starten hier klicken

Mit Hebamme und ärztlichem Rat können Sie dem Schmerz vielfältig begegnen

Die Frage der Schmerzbekämpfung oder Schmerzerleichterung während der Geburt werden Beleg-Hebamme und betreuende Ärztin ganz individuell mit Ihnen besprechen. Neben entsprechenden - in der Geburtsvorbereitung erlernten - Atemtechniken sind auch alternative Methoden möglich, wie Aromatherapie, Homöopathie und Akupunktur. Auch ein Entspannungsbad mit aromatischen Zusätzen wirkt oft schmerzlindernd.

Reicht dies nicht aus und werden die Schmerzen zu stark, bieten wir Ihnen Medikamente oder eine rückenmarksnahe Betäubung (PDA) an. Als Krankenhaus mit maximalen Versorgungsmöglichkeiten haben wir den großen Vorteil, dass stets Anästhesisten (Narkoseärzte für die PDA) und Kinderärzte bereitstehen.

Die medizinische Überwachung von Kind und Mutter ist jederzeit gewährleistet

Während der Geburt werden die Herztöne des Kindes kontinuierlich abgeleitet (CTG).  Auch während des Entspannungsbades ist die Überwachung zur Sicherheit Ihres Kindes jederzeit möglich.

Dabei besteht die Möglichkeit der sogenannten Telemetrie. Telemetrie bedeutet, dass die kindlichen Herztöne und die Wehen per Funk übermittelt werden und Sie sich in einem bestimmten Bereich frei bewegen können.

Bei Geburtskomplikationen können wir routiniert eingreifen - auch per Kaiserschnitt

Natürlich wünscht sich jeder eine möglichst natürliche Geburt, doch manchmal müssen die Ärzte dem Neugeborenen mit Hilfe der medizinischen Technik (Saugglocke, Zange oder Kaiserschnitt) auf die Welt helfen. Der Kaiserschnitt ist ein Routineeingriff und die modernen Operationstechniken sind sehr schonend.

Er wird meist in Teilnarkose (PDA bzw. Spinalanästhesie) in einem in den Kreißsaal integrierten eigenen OP-Saal durchgeführt. Möchte Ihr Partner bei der Kaiserschnittentbindung anwesend sein, wird dies mit dem Team der Geburtshilfe und Anästhesie genau besprochen und individuell entschieden.

Väter / Begleitpersonen sind willkommen

Die meisten Frauen wollen heute das Erlebnis der Geburt mit ihrem Partner teilen. Selbstverständlich wird das von uns im Sinne einer familienorientierten Geburtshilfe gefördert.

Für nervöse Papas steht bei uns auch immer eine Tasse Kaffee oder Tee bereit. Sollten Sie eine andere Begleitperson, eine Freundin oder Mutter, zur Unterstützung wünschen, ist diese ebenfalls herzlich willkommen.

Bonding: Eine innige Eltern-Kind-Beziehung startet mit der Geburt, bereits im Kreißsaal

Nach der Entbindung legt die Beleg-Hebamme das Neugeborene sofort auf den Bauch der Mutter. Das Kind hört den vertrauten Herzschlag und die Mutter kann über diesen Körperkontakt schon eine enge Beziehung zum Baby aufbauen (Bonding).

Mit dem Babypass erhalten Sie auch das erste Foto ihres Kindes.

Die ambulante Entbindung ist auf Wunsch möglich

Besonders für erfahrene Mütter, die möglichst bald nach der Entbindung in ihre vertraute Umgebung zurück möchten, besteht bei uns die Möglichkeit einer ambulanten Entbindung.

Bestehen keine Bedenken von ärztlicher Seite, können Sie gerne mit Ihrem Baby die Klinik nach einigen Stunden wieder verlassen.

Zur besonderen Sicherheit für Sie kann schon die erste Untersuchung des Neugeborenen (U1) durch einen unserer erfahrenen Kinderärzte erfolgen.

Wenn Sie eine ambulante Entbindung planen, empfehlen wir Ihnen, sich bereits frühzeitig um eine Hebamme für die Nachsorge zu bemühen, die Sie im Wochenbett betreut.

Für Ihre Anliegen (Fragen, Termine) stehen wir gerne zur Verfügung

Telefonische Kontaktaufnahme

Kontaktieren Sie uns gerne direkt. Im Notfall kommen Sie bitte direkt in die Notaufnahme Schwabing oder rufen Sie die 112!

Allgemeine Fragen:089 3068-2401 (Sekretariat)


Werktags täglich von 8:00 - 16:00 Uhr

Termine, Anmeldung:089 3068-2415 (Geburt, Ambulanzen)


Mo - Fr: 08:00 – 19:00 Uhr, Sa: 10:00 - 18:00 Uhr

Online-Kontakt für alle Anliegen

Zur Entlastung der Telefonleitungen benutzen Sie bitte auch unseren einfachen Online-Fragebogen.Das Formular hilft uns den für Sie geeigneten Ansprechpartner gezielt auszuwählen.

Wir melden uns schnellstmöglich mit einer Antwort oder einem Rückruf bei Ihnen.

Online: Termine & Anfragen an die Frauenklinik

Unsere Angebote rund um Ihre Schwangerschaft und Entbindung in Schwabing

Geburtshilfe in Schwabing: Angebote, Team, Kontakte, Anmeldung