Klinik für Kinderorthopädie

Die München Klinik Spezialisten für orthopädische Erkrankungen bei Kindern

In der Orthopädie beschäftigen wir uns mit Erkrankungen des Bewegungsapparates, also der Knochen, Gelenke, Muskeln oder Sehnen. Unser Ziel ist es, die Lebensqualität der Kinder und Jugendlichen zu verbessern. Wir möchten ihnen damit bestmögliche Chancen für ein aktives Leben in unserer Gesellschaft zu geben.

Wir bieten das gesamte Spektrum der Kinderorthopädie.

Die Klinik für Kinderorthopädie ist fest in die Strukturen der Kinderklinik Schwabing eingebunden. Wir arbeiten eng zusammen mit den Fachgebieten der Pädiatrie, Neuropädiatrie, Onkologie, Kinderchirurgie und Neurochirurgie.

Unsere Kooperationen eröffnen unseren jungen und jüngsten Patienten alle Möglichkeiten einer umfassenden, modernen und kindgerechten Behandlung.

Unseren Ärztinnen und Ärzten stehen modernste konservative und operative Verfahren zur Verfügung.

Unsere Spezialsprechstunden
Für neue Patientinnen und Patienten haben wir Spezialsprechstunden eingerichtet. Hier können Betroffene einen ersten Kontakt zu uns aufnehmen. Auch die Kontrolle von Therapieverläufen findet während der Sprechstunde statt.

Die Übernachtung für Eltern in der Klinik
Auf der Mutter-Kind-Station stehen familienfreundliche Zimmer zu Verfügung, die den Eltern die Möglichkeit geben, rund um die Uhr bei ihrem Kind zu sein.

Für Kinder: Krankenhaus-Check mit Checker Tobi

Eine Fernseh-Reportage aus unserer Kinderklinik

In der KIKA-Folge von Checker Tobi will Tobi wissen, wie man sich als Patient im Krankenhaus fühlt.

Er lässt sich von den Rettungssanitäterinnen Laura und Anna in unsere Kinderklinik bringen.

Dort trifft Tobi auf der Kinderstation auf Kinder mit unterschiedlichsten Verletzungen und Erkrankungen.  

Kinderorthopädie von A-Z: Schwerpunkte, Behandlungsteam und Anmeldung

Neuigkeit
23.04.2019

Osterbunnies wieder unterwegs

Ganz außergewöhnliche Hasen waren in der Kinderklinik Schwabing zu Besuch.

Zum Newsartikel
Neuigkeit
25.01.2019

Zeit zum Lachen

Studenten der Bundeswehr-Universität besuchten die Kinderstationen und zauberten den kleinen Patienten ein Lächeln auf die Lippen.

Zum Newsartikel