Neuigkeit
21.09.201808:02 Uhr

Notfallkapazitäten werden erweitert

Die geplante Reform der Notfallversorgung wird das gesamte Notfallwesen vor einen Umbruch stellen. Der Gemeinsame Bundesausschuss will durch den Beschluss die Notfallversorgung bundesweit entlasten und die Standorte stärken, die bereits jetzt hohe Standards in der Notfallversorgung aufweisen. Wie Gesundheitsreferentin Stephanie Jacobs betont, wird daher die Notfallversorgung an allen vier städtischen Klinikstandorten in Bogenhausen, Harlaching, Neuperlach und Schwabing erhalten bleiben. 

Darüber hinaus werden im Rahmen der Neuausrichtung die Notfallkapazitäten perspektivisch sogar erweitert. „Als städtischer Klinikverbund sind wir jederzeit für die Münchner Bevölkerung da. Wir übernehmen als größter Notfallversorger in München Verantwortung“, sagt Dr. Axel Fischer, Vorsitzender der Geschäftsführung der München Klinik. 

Neuigkeit
05.02.2020

Studie: Neue Erkenntnisse zur Übertragbarkeit des Virus

Forschungsgruppe weist infektiöse Viren im Nasen-Rachen-Raum bei Personen mit schwachen Symptomen nach.

mehr
Neuigkeit
04.02.2020

Nun sieben Patienten mit Coronavirus in Schwabing

Zwölf bestätigte Corona-Fälle in Deutschland. Zehn bestätigte Fälle in Bayern. Insgesamt nun sieben Patienten mit Coronavirus in der München Klinik…

mehr

Alle Nachrichten aus der München Klinik Schwabing

In unseren Häusern und Fachbereichen finden laufend Veranstaltungen statt, zu denen wir Patientinnen und Patienten, interessierte Besucherinnen und Besucher sowie Fachkolleginnen und Fachkollegen herzlich einladen.

Zum Nachrichtenarchiv der München Klinik Schwabing