Wie hoch ist Ihr Depressionsrisiko?

Mit unserem Selbsttest können Sie kostenlos und schnell Ihr persönliches Risiko bestimmen.

Jeder fünfte Erwaschene in Deutschland erkrankt einmal in seinem Leben an einer Depression. Frauen sind dabei häufiger betroffen als Männer. Niedergeschlagenheit, innere Leere und Antriebslosigkeit sind typische Symptome.

Was wertet der Test aus?

Ob man an einer Depression oder nur unter einem Stimmungstief leidet, können Sie mit unserem Selbsttest bestimmen. Der - mit Hilfe der Psychosomatikspezialisten der München Klinik entwickelte - Selbsttest fragt 9 wichtige Indikatoren ab und klärt Sie auf.

Der Test bewertet Ihre psychische Verfassung und zeigt an, ob bei Ihnen eine behandlungsbedürftige Depression vorliegen könnte.

Die Auswertung zeigt Ihnen Ihre Risiko-Punktzahl an und klärt Sie auf, ob ggfs. eine Vorsorgeuntersuchung angeraten wäre, bzw. wo Sie Hilfe finden können.

 

Der Selbsttest erlaubt eine erste Orientierung
Bitte beachten Sie: Der Depressions-Selbsttest erlaubt nur eine erste grobe Einschätzung. Dieser Online-Test ersetzt keine exakte fachliche Diagnose. Wenden Sie sich hierzu bitte an Ihren Hausarzt oder einen Facharzt.

Leiden Sie unter erhöhter Depressivität?

Mit dem Fragebogen PHQ-9 bestimmen Sie den Schweregrad einer Depressivität. Der Selbsttest unterstützt sie dabei auf Basis des international anerkannten Gesundheitsfragebogens für Patienten (PHQ-D).

Selbsttest Depression starten