Zertifiziertes Darmkrebszentrum

Kompetenzzentrum für die Therapie des Darmkrebs (Kolonkarzinom und Rektumkarzinom)

Das Darmkrebszentrum an der München Klinik Bogenhausen ist in der Diagnostik und Therapie des kolorektalen Karzinoms eine der führenden Einrichtungen in Deutschland. Die München Klinik Bogenhausen wurde 2007 gemäß den Vorgaben der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) als Darmkrebszentrum zertifiziert und am 28.02.2014 rezertifiziert. Die beteiligten Fachkliniken und deren Zusammenarbeit entsprechen damit den fachlichen Anforderungen und Qualitätskriterien eines Darmkrebszentrums der Deutschen Krebsgesellschaft.

Verlässliche Partner, die moderne Therapienverfahren bereithalten

Darmkrebs ist eine Krebserkrankung, die relativ häufig vorkommt. Sowohl bei Männern ist der Darmkrebs (nach dem Prostatakrebs) die zweithäufigste Krebserkrankung als auch bei den Frauen (nach dem Brustkrebs).

Darmkrebs tritt meist erst in den späteren Lebensjahren auf, daher zahlen die Krankenkassen ab dem 55. Lebensjahr Darmspiegelungen als Vorsorge. Während der Darmspiegelungen können die potentiellen Vorstadien der Krebserkrankung, die Polypen, entdeckt und gleich entfernt werden.

Bei Darmkrebs gilt: Wenn er früh erkannt wird, haben die Patienten gute Heilungschancen. Das Tückische am Darmkrebs ist jedoch, dass er ganz still daher kommt. Die Patienten haben lange keine Beschwerden, selbst Blut im Stuhl ist nur schwer eindeutig zuzuordnen.

Wer mit Symptomen wie Blut im Stuhl, plötzlich aufgetretenen Stuhlunregelmäßigkeiten oder bereits mit einem Verdacht auf Darmkrebs zu uns kommt, kann sich darauf verlassen, dass erfahrene Experten ihn behandeln. Sie können sich auch darauf verlassen, dass wir uns Zeit für Sie nehmen und Ihnen in Ruhe erklären, was die Untersuchungsergebnisse bedeuten und welche Schritte wir als nächstes vorschlagen.

Als zertifiziertes Darmkrebs-Zentrum haben wir nachgewiesen, dass wir jedes Jahr viele Patienten mit dieser Erkrankung therapieren, dass wir technisch und personell bestens auf die Diagnostik und Therapie von Darmkrebs eingerichtet sind und dass eine Rundumversorgung garantiert ist.

Bündelung von Kompetenzen und Verbesserung der Behandlungsqualität

In zertifizierten Organtumorzentren wird die fächerübergreifende Kompetenz zur Versorgung von Tumorpatienten gebündelt.

Die Behandlungsqualität verbessert sich durch strukturierte, transparente und nachprüfbare Verfahrensabläufe innerhalb eines Klinikums.

Und auch die enge Abstimmung zwischen Krankenhaus und den überweisenden, bzw. nachbehandelnden Haus- oder Fachärzten wird einbezogen.

Wir freuen uns, dass unser gut etabliertes Konzept die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) überzeugt hat:

  • Onkologische Planung in unserem Interdisziplinären Tumorboard
  • Stationäre Versorgung in der Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Gastroenterologische Onkologie
  • Enge Verzahnung mit der Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie
  • Ambulante Versorgung in der interdisziplinären Onkologischen Tagesklinik

Vorgestellt: das Darmkrebszentrum Bogenhausen