Logout

Neurologisches Angebot

Übersicht für Einweiser und interessierte Patient*innen

In unserer Klinik für Neurologie und Neurologische Intensivmedizin finden Patientinnen und Patienten ein breites Versorgungsangebot - von spezialisierter Diagnostik im teilstationären Rahmen über die stationäre Versorgung neurologischer Erkrankungen bis hin zur Neuro-Intensivstation. Und natürlich unsere besonderen Schwerpunkte Schlaganfallzentrum (mit Stroke Unit, Neuro-Intensiv) und Telemedizinzentrum (TEMPiS).

Elektives Neurozentrum

Unter einem Dach: Differenzialdiagnostik in der neurologischen Tagesklinik, stationäre Versorgung neurologischer Erkrankungen und Neurologische Frührehabilitation.

Tagklinik (teilstationäres Angebot)

Das teilstationäre Angebot erbringt Leistungen, die einen stationären Aufenthalt überflüssig machen - und Patient*innen ermöglichen, abends wieder zu Hause zu sein.

Dank unserer interdisziplinären Expertise ist eine differenzialdiagnostische Abklärung komplexer Symptome und eine umfassende Beratung zu Therapieoptionen möglich:

Unsere Schwerpunkte: Schwindel, Schluckstörungen/Dysphagie, Schlaganfall (Risikostratifizierung und Nachsorge), Wirbelsäule und Nerv, Epilepsie

Eine Einweisung durch den Hausarzt oder niedergelassenen Neurologen ist notwendig.

Behandlungsindikationen in unserer neurologischen Tagesklinik z.B.:

Behandlungsindikationen für unsere neurologische Tagesklinik sind z.B.:
 

  • Aufwändige elektrophysiologische Diagnostik bei deutlichen oder progredienten motorischen Symptomen, z.B. bei V.a. Motoneuronerkrankungen, myasthenem Syndrom, Neuritiden
  • Akute (vorübergehende) fokalneurologische Symptome oder kurzzeitige Bewusstlosigkeit innerhalb von 5 Tagen nach Ereignis zur differentialdiagnostischen Abklärung
  • Spezielle Liquordiagnostik, z.B. Liquordruckmessung oder Erstdiagnostik einer entzündlichen ZNS-Erkrankung
  • Neuropsychologische Testung inkl. Beurteilung der Fahreignung
  • Indikationsstellung zum Video-EEG-Monitoring
  • Spezielle Fragestellungen zur Abklärung bzw. Diagnostik neurologischer Symptome

Im Rahmen unserer Schwerpunkte bieten wir folgende Leistungen an:

  • Schwindel: Spezialisierte Untersuchung durch Experten für vestibuläre Erkrankungen bei therapieresistentem, rezidivierendem Schwindel
  • Schluckstörungen: Neurologische und logopädische Diagnostik inkl. instrumenteller Schluckdiagnostik (FEES, Videofluoroskopie); Erstdiagnostik und Verlaufkontrolle
  • Schlaganfall: Risikostratifizierung und Nachsorge: Interdisziplinäre Therapieentscheidung bei hohem cerebrovaskulärem Risiko und Gefäßpathologie Nachsorge nach Gefäßinterventionen (z. B. Stenting, Coiling)
  • Wirbelsäule und Nerv: Neurophysiologische Diagnostik inkl. interdisziplinäres Therapiekonzept (operativ/konservativ); Elektrophysiologie und Nervensonographie
  • Epilepsie: Umfassende Abklärung nach Anfall und inderdisziplinäre Beratung in besonderen Lebenssituationen (z.B. Schwangerschaft)

Neurologische Allgemeinstation

Auf unsere Allgemeinneurologie (24 Betten) nehmen wir Patient*innen auf, ...

  • ... die eine besonders komplexe Diagnostik benötigen, insbesondere bei pflegebedürftigen Patient*innen
  • ... die überwachungspflichtig sind
  • ... die eine besonders intensive Therapie benötigen (z.B. i.v. Medikamentengabe)

In einem interdisziplinären Team behandeln wir folgende Krankheitsbilder: Epilepsie, Parkinson und weitere Bewegungsstörungen (ALS, Tremor, Restless-Legs-Syndrom), entzündliche Erkrankungen des Gehirns (Multiple Sklerose, Meningitis, Encephalitis), Nervenentzündung / Polyneuritis (Guillanine-Barre-Syndrom, Neuropathie / CIDP) sowie Erkrankungen peripherer Nerven

Neurologische Frührehabilitation

In der ersten Phase nach einer schweren neurologischen Erkrankung (insbesondere Schlaganfall) bieten wir eine Behandlung auf unserer Frühreha-Station (20 Betten):

  • Spezialisierte Weiterbehandlung nach Akutphase
  • Hohe Therapieintensität
  • Multiprofessionelles Team

Verschiedene therapeutische Bereiche arbeiten in der Frühreha gemeinsam mit der Patientin bzw. dem Patienten an den individuellen Therapiezielen.

Mehr Infos zur Frührehabilitation

Kontakt und Anmeldung

Aufnahmeanfragen: (089) 6210-2199
Privatpatienten und sonstige Anfragen: (089) 6210-2258

Öffnungszeiten Tagklinik
Montag bis Donnerstag, 8:00 bis 15:00 Uhr
Freitag, 8:00 bis 13:00 Uhr

Online-Kontakt & Videosprechstunde. Ihre E-Mail an uns

Zur Entlastung der Telefonleitungen nutzen Sie bitte auch unseren Online-Fragebogen. Das Formular hilft uns den für Sie geeigneten Ansprechpartner gezielt auszuwählen. Wir melden uns schnellstmöglich mit einer Antwort bei Ihnen.

Online: Termine & Anfragen an uns

Zertifiziertes Schlaganfallzentrum

Gesamte Versorgungskette bei Schlaganfall und Hirnblutung: von TIA über Stroke Unit bis Nachsorge.

Umfassende Schlaganfall-Expertise unter einem Dach:

  • Eingespieltes Behandlungsteam aus Neurologie, Neuroradiologie, Gefäßchirurgie und Neurochirurgie (Medizin, Pflege, Physio, Ergo, Logo, Sozialdienst etc.)
  • Schlaganfallakutbehandlung: Überregionale Stroke Unit (11+2 Betten)
  • Time is Brain: schnelle Lyse sowie Thrombektomie / Gefäßintervention; Sekundärprophylaxe nach Leitlinien und aktueller Studienlage
  • Neurologische Intensivstation (8 Betten): Behandlung schwer kranker Patient*innen aus dem gesamten neurologischen Spektrum
  • Schlaganfallstation / Post-Stroke (12 Betten): Komplettierung der Diagnostik nach Akutbehandlung, Organisation der Weiterversorgung
  • Stationäre neurologische Frührehabilitation
  • Ambulante Angebote: Prävention und Nachsorge in der Neurologischen Tagesklinik
  • Notfallzentrum (NOZ): 24h Präsenz neurologischer Expertise in der Notfaufnahme
  • TEMPiS & FIT (siehe Telemedizinzentrum)
Jetzt Schlaganfall-Risikotest machen

Telemedizinzentrum

Schlaganfall- und Schwindelexpertise für den gesamten Raum Südostbayern im TEMPiS-Netzwerk.

  • TEMPiS Telekonsil: Bei Verdacht auf Schlaganfall wird die Patientin bzw. der Patient noch in der Notaufnahme der regionalen Klinik per Videokonferenz mit den Experten im Zentrum verbunden. Es folgt eine umfassende Untersuchung und Therapieempfehlung.
  • Flying Intervention Team (FIT): Patient*innen mit einem schweren ischämischen Schlaganfall kann eine rechtzeitige Thrombektomie helfen. Dafür kommt ein Expertenteam aus Neuroradiologie und Angiographie per Helikopter in die Partnerklinik. Das geht schneller als eine Verlegung in ein Interventionszentrum.
  • TeleSchwindel: Bei akut aufgetretenem Schwindel erhalten Partnerkliniken telemedizinisch Unterstützung bei der Diagnostik (Unterscheidung Schlaganfall und Innenohrerkrankungen) durch unsere Schwindelspezialisten. Es werden Diagnose- und Therapiestandards etabliert.
Mehr zu TEMPiS und FIT

Bei Verdacht auf Schlaganfall: Rettungsdienst unter Tel. 112 kontaktieren

Für Fragen oder Termine finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten und ggf. Sprech- und Öffnungszeiten zu Neurologischer Tagesklinik, TIA-Klinik, Stroke Unit oder auch zum TEMPiS-Büro hier:

Kontakt und Anmeldung

Online-Kontakt & Videosprechstunde. Ihre E-Mail an uns

Zur Entlastung der Telefonleitungen nutzen Sie bitte auch unseren Online-Fragebogen. Das Formular hilft uns den für Sie geeigneten Ansprechpartner gezielt auszuwählen. Wir melden uns schnellstmöglich mit einer Antwort bei Ihnen.

Online: Termine & Anfragen an uns

Vorgestellt: Medizin, Mitarbeiter, Kontakte der Klinik für Neurologie