Operationsspektrum der Allgemein- und Viszeralchirurgie

Schonende minimal-invasive OP-Verfahren bestimmen unser Vorgehen bei Operationen des Bauchraumes

Wir führen sämtliche onkologischen Operationen des gesamten Magen-Darm-Traktes, der Leber und der Bauchspeicheldrüse durch. Insbesondere bei Darmkrebs können viele Operationen minimal-invasiv angeboten werden. Die chirurgische Klinik ist Teil des Tumorzentrums München Süd München Klinik Harlaching. Dr. Ralf Schmid ist zertifizierter Senior-Operateur der Deutschen Krebsgesellschaft.

In unserer Klinik werden jährlich über 2.000 Operationen durchgeführt.

Die häufigsten Operationen und Behandlungen im Überblick

  • Minimal invasive Chirurgie (Schlüssellochchirurgie)
  • Hernienchirurgie (Leistenbruch, Narbenbruch u.a.)
  • Chirurgie der Gallenblase und der Gallenwege
  • Chirurgie der entzündlichen Darmerkrankungen
  • Chirurgie bei Krebserkrankungen des Magen-Darm-Traktes
  • Chirurgie bei Krebserkrankungen der Leber oder Bauchspeicheldrüse
  • Dialyseshuntchirurgie
  • Portanlagen (auch ambulant)

Gallenblasen-Operationen

Gut vorbereitet, schonend und sicher

Vor einer geplanten Operation bei Gallensteinleiden erhalten unsere Patienten eine gut strukturierte Vorbereitung: Zum Termin in unserer Sprechstunde stellen wir sicher, dass entweder aktuelle Ultraschall-Befunde vorliegen oder wir nehmen selbst eine Ultraschalluntersuchung vor.

Entscheiden sich die Patienten nach der Untersuchung und dem Beratungsgespräch für eine Gallenblasen-Operation, führen unsere erfahrenen Ärzte noch am gleichen Tag notwendige Voruntersuchungen und Aufklärungsgespräche durch. Die Patienten müssen somit erst am Morgen des Operationstages wieder in die Klinik kommen.

Jährlich fast 200 Gallenblasen-Operationen

Wir führen alljährlich fast 200 Gallenblasen-Operationen durch, nahezu alle mittels schonender minimal-invasiver Operationstechnik. In der Regel bleiben Patienten nach Gallenoperationen zwei Tage in unserer Klinik. Bei Entlassung sind sie also nahezu vollständig mobil. In seltenen Fällen, vor allem bei bösartigen Erkrankungen der Gallenblase, müssen wir offen operieren – auch bei diesen Eingriffen besitzen wir viel Erfahrung.

Als große Klinik können wir zudem Patienten mit schweren Begleiterkrankungen im Vorfeld der Operation beispielsweise durch unsere Kardiologen und erfahrene Anästhesisten vorbereiten und nach der Operation auch auf unseren Intensivstationen betreuen, falls dies erforderlich sein sollte. 

Ausführliche Informationen zur Gallenblasen-OP

Hernien

Unsere Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie hat sich besonders auf die Operation von Leisten- und Bauchwandbrüchen – in der Fachsprache Hernien genannt – spezialisiert.

Für unsere hohen medizinischen Standards haben wir ein Gütesiegel für qualitätsorientierte Hernienchirurgie erhalten, das von der Deutschen Herniengesellschaft verliehen wird. Alle Hernien-Operationen werden nach wissenschaftlichen Kriterien in einer Datenbank erfasst und ausgewertet.

Maßgeschneiderte Konzepte

Unsere Klinik bereitet die Leistenbruch- und Bauchwandbruch-Operationen sehr gut strukturiert vor, so dass die Patienten nur einmal in die Sprechstunde und dann erst am Operationstag wieder in die Klinik kommen. Wir untersuchen und beraten die Patienten ausführlich, da unsere differenzierten Operationsverfahren für jeden Patienten eine maßgeschneiderte Lösung ermöglichen.

In der Regel können die Patienten unsere Klinik nach einer Übernachtung verlassen. Wir besitzen wir zudem eine umfassende Expertise in besonders schwierigen Fällen, beispielsweise bei wiederholten Leistenbrüchen (Rezidiven) und bei komplexen Bauchwandbrüchen, die unter Umständen langwierige Vorbereitungen – und einen längeren Klinikaufenthalt – benötigen.

Ausführliche Informationen zu den einzelnen Hernien

Divertikel-Operationen

Sorgfältig abgewogene Entscheidungen

In unserer Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie behandeln wir pro Jahr weit über 100 Divertikulitis-Patienten. Doch nur bei akuten komplizierten Divertikulitis-Verläufen, beispielsweise bei in den Bauchraum durchbrechenden Divertikeln, bei Abszessen oder Fisteln, ist eine Operation medizinisch unbedingt angezeigt.

Bei Divertikel-Entzündungen, die wiederholt auftreten, Schmerzen und Verdauungsprobleme hervorrufen, muss im Einzelfall entschieden werden, ob eine Operation die Situation nachhaltig verbessern kann. In diesen Situationen beraten wir die Patienten sehr individuell und treffen gemeinsam eine Entscheidung. 

Patienten profitieren von unserer Qualitätsmedizin

Geplante Operationen bei der Divertikulitis führen wir möglichst in einem Zeitraum durch, in dem die Entzündung abgeklungen ist. Dann operieren wir fast ausschließlich minimal-invasiv, also ohne lange Hautschnitte. Wir entfernen den betroffenen Darmabschnitt, den Krummdarm (Sigma), und verbinden die Darmenden miteinander.

Aufgrund unserer weitgefächerten Erfahrung und besonderer Operationstechniken müssen wir – selbst bei notfallmäßig durchgeführten Eingriffen – nur in seltenen Fällen einen künstlichen Darmausgang anlegen.

Als Mitglied bei der Initiative Qualitätsmedizin (IQM) dokumentieren wir unsere Operationen. Daher lässt sich nachweisen, dass in unserer Klinik Nahtbrüche bei der Dickdarm-Naht (Anastomosen-Insuffizienz) deutlich seltener als im bundesweiten Durchschnitt auftreten. 

Ausführliche Informationen zur Divertikulitis-Operation

Ärztlicher Wissensaustausch hilft uns die Behandlungsoptionen zu optimieren

Unser Ärzte- und Pflegeteam ist groß genug, um auch für seltene Ausprägungen und für jedes Stadium des Dickdarm- und Mastdarmkrebs die jeweils optimale Behandlungsmethode zu finden. 

Einmal in der Woche findet das so genannte Tumorboard statt. Hier beraten Ärzte verschiedener Fachrichtungen jeden einzelnen Patientenfall. Gemeinsam wird dann eine Therapieempfehlung festgelegt.

Bei vielen Operationen können bei uns schonende Verfahren eingesetzt werden

Die Spezialisierung der Klinik entspricht dem, was Sie von einer großen Münchner Klinik mit Schwerpunkt Darmkrebs erwarten sollten: allein unser Chefarzt Dr. Schmid und sein leitender Oberarzt Dr. Philipp Steiner verfügen über einen Erfahrungsschatz von jeweils mehreren hundert Operationen bei Darm- und Mastdarmkrebs.

Wir führen sämtliche onkologische Operationen des gesamten Magen-Darm-Traktes, der Leber und der Bauchspeicheldrüse durch. Insbesondere bei Darmkrebs können viele Operationen minimal-invasiv angeboten werden.

Unsere chirurgische Klinik: Medizin, Mitarbeiter, Kontakte